WhatsApp für iOS: Sprachnachrichten in Benachrichtigungen, Memoji-Sticker und mehr


WhatsApp – manch einer nutzt die App eventuell als Messenger auf dem Smartphone – hat unter iOS ein Update mit vier neuen Funktionen erhalten. So sollen sich nun zum Beispiel Medien schneller bearbeiten und zurückschicken lassen. Das erreicht man, indem man den Zeichnen-Button antippt, während man ein Video oder Bild betrachtet.

Zudem lassen sich Sprachnachrichten jetzt direkt aus Benachrichtigungen abspielen. Dazu hält man die Benachrichtigung gedrückt und wählt im Anschluss „Abspielen“. Das ist sicher eine nützliche Neuerung für zahlreiche Nutzer.

Möchte man den Schriftstil der Kamera ändern, ist dies nun auch möglich, einfach auf das „T“-Symbol tippen. Zu guter Letzt kann man via WhatsApp nun auch seine eigenen Memoji-Sticker tatsächlich als Sticker versenden, einfach über die Emoji-Tastatur. Das Update steht bereits im App Store zur Verfügung, viel Spaß damit!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Danke für’s Umformulieren des Changelogs. 🙂

  2. RegularReader says:

    Die können endlich mal einen Dark Mode integrieren. Andauernd blendet einen diese dämliche App, auf die man leider auch nicht verzichten kann (ich zwinge andere nicht dazu auf meinen bevorzugten Messenger zu wechseln).

    • Hätte ich von WhatsApp jetzt nicht erwartet. Das die solange brauchen für den Dark-Mode. Da wir ja schließlich auch eine lange Betaphase hatten, wo der Dark-Mode schon Einzug erhalten hat.
      Die Arbeiten an WhatsApp lassen echt zu wünschen übrig wo solch ein Unternehmen.

    • Ich würde mir auch dringlichst wünschen, dass die Mehrheit endlich mal einen anderen (oder zumindest parallel einen anderen) Messenger nutzen würde. Telegram würde mir auf die schnelle Einfallen, da gibt es ständig neue Features und sonstige Neuerungen von denen man profitieren kann. Oder ein iMessage für alle Platformen (unwahrscheinlich)…
      Aber dieses ewig lange Warten auf die kleinsten Dinge bei WhatsApp (Desktop Programm, Dark Mode und sonstige Sachen) geht mir sowas von auf den Senkel.

  3. „manch einer nutzt die App eventuell als Messenger auf dem Smartphone“ – wer macht denn sowas?! Ist schon seit Jahren gebannt von meinen Geräten.

    • Peter Brülls says:

      Bei mir auch, wenn man von einem dedizierten WhatsApp-Handy absieht, das von meiner restlichen Infrastruktur getrennt ist.

      Aber in der Praxis haben anscheinend alle anderen Eltern in der Klasse meines Kindes WhatsApp und bei uns im Büro liegt die Rate auch bei achtzig Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.