WhatsApp entfernt Funktion in Deutschland

Der zu Facebook gehörende Messenger WhatsApp hat in den letzten 14 Tagen eine Funktion entfernt. Konkret handelt es sich dabei um „Chatverlauf exportieren“. Backups von WhatsApp können natürlich weiterhin auf jeder Plattform gemacht werden, allerdings ist es derzeit so, dass sich Einzel-Chats nicht mehr exportieren lassen. Das Unternehmen weist mittlerweile auf seinen Supportseiten auf diesen Umstand hin.

Links: Chatverlauf entfernen fehlt aktuell

Klickt man in einem Einzel- oder Gruppenchat auf die Details, so konnte man für gewöhnlich seinen Chat exportieren und das Zip-Archiv dann teilen. Nun fehlt diese Möglichkeit, nicht bekannt ist, ob dies mit der Klage von Blackberry zusammenhängt, die sich gegen Apps von Facebook richtet. Fakt ist aber, dass das Ganze (zumindest unter iOS, laut einiger Leser unter Android schon) kein serverseitiger Switch ist, alte Versionen besitzen die Möglichkeit noch, den Chatverlauf zu exportieren. Unter iOS können Tester beispielsweise die Version 2.20.10.24 noch nutzen, diese ist 13 Tage alt, während der aktuellen Version die Möglichkeit „Chatverlauf exportieren“ fehlt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Ein hoch auf auto Updates; mit einer der Gründe, warum ich diese deaktiviert habe für wichtige Apps. Zu oft wurde plötzlich eine tolle Funktion entfernt, etwas verschlimmbessert, In-App Kauf oder gar Abo Funktion eingebaut. Unter iOS hat man zudem noch mehr Probleme, um eine ältere Version wieder installieren zu können. Ja, es ist möglich und eigentlich auch relativ einfach, aber dem muss man sich VORHER bewusst sein. Unter Android kann man wenigstens noch eine ältere APK einfach nehmen, während die IPA entsprechend signiert sein muss.

    • Leider kann man das nicht anders sagen, stimme dir da voll zu…wobei keine Updates installieren langfristig eigentlich auch keine Lösung sein kann, wegen Schwachstellen etc…

    • Bei offline Apps mag das eine valide Strategie sein. Bei online Apps aber sinnlos.

      Was machst du, wenn deine App sagt Versionen älter als 3 Monate können sich nicht mehr einloggen? Dann gibt’s eigentlich nur noch 2 Möglichkeiten: Die App nicht mehr nutzen oder eine gemoddedete Version aus evtl dubiosen Quellen zu verwenden.

    • Also ich wüsste jetzt nicht in welchem Kontext ich persönlich das exportieren von Chatverläufen bräuchte. Bis eben wusste ich nicht mal mehr, dass es eine solche Funktion gab.

      Aber die Updates einfach zu deaktivieren ist sicherlich auch keine Lösung – Das nächste sicherheitskritische Update kommt bestimmt!

      • Alao hier wae das sehr praktisch um einen Gesprächsverlauf vor,Gericht dokumentieren zu können. Ohne diese Funktion wären unzählige Bildschirmphotos nötig gewesen.

  2. In der Android Version 2.9.360 vom 9.12.2019 ist es noch vorhanden. Bei mir gab es auch noch kein Update, die Funktion wird also vermutlich dann mit dem kommenden Update deaktiviert.

  3. Christopher Schäfer says:

    Android 2.19.368 ist sie auch noch vorhanden.

  4. Fein das man die Appstore funktion aus Itunes entfernt hat, besonders im Hinblick auf die VPN Problematik in China.
    Danke Tim

  5. „Fakt ist aber, dass das Ganze kein serverseitiger Switch ist“

    Dem widerspreche ich.

    Bei mir, Android Version 2.19.341 (ohne „from Facebook“ Startscreen) FEHLT die Option auch!

  6. Auf meinem Android 4.1 Gerät mit Version 2.19.360 (mit „from Facebook“) ist es hingegen noch verfügbar.

    Also DEFINITIV SERVERSEITIG.

  7. Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass diese Funktion doch eh kaum jemand benutzt hat. Warum also wieder aufregen?

    • Der_Hanseat says:

      Und ich gehe davon aus, dass sehr viele User diese Funkion genutzt haben und sich jetzt darüber aufregen.

      Und jetzt?

      • Und ich gehe davon aus, dass die meisten gar nicht wissen, dass es diese Möglichkeit gibt und deshalb nicht genutzt haben.

        • Und ich gehe davon aus, dass wenn die Funktion nicht genutzt worden wäre, WA sie schon global aus der App geschmissen hätte, wie üblich bei Funktionen die angeblich zu wenig genutzt werden.

          Und die Funktion jeden Tag zu nutzen ist ja auch gar nichtnotwendig, wenn bis zu 40.000 Nachrichten exportiert werden.

          • Ach ja, welche Funktionen wurden von WA denn, wie üblich, wieder entfernt, weil sie nicht genutzt wurden? Also ich habe bisher immer nur gesehen, dass Funktionen hinzukamen.

            Es ist natürlich äusserst wichtig für alle unwichtigen Chatverläufe a la „ich bin gleich zuhause“, alle Memes und Spassvideos ein Backup-File zu haben, man weiss ja nie, wann das im Leben mal wichtig werden könnte und man darauf zurückgreifen muss. 😀 Meine Güte, habt ihr Probleme…oder anders gesagt, wenn ihr sonst keine Probleme habt. 😀

            • Schließe nicht von dir auf Andere.

              Wenn das der Hauptbestandteil deiner Konversationen ist, ist das dein Bier.
              Meine sind das nicht, sondern hauptsächlich ernsthafte Konversationen – und ja, die möchte ich gesichert haben.

              • Mal so nebenbei: Wenn das ernsthafte Konversationen sind, ist das nicht nur datenschutzrechtlich sehr fraglich, diese über WA zu machen.

                Mag sein, dass diese Funktion durchaus dafür genutzt wird. Hauptanwendung ist imho zu belegen, wer wann was geschrieben hat im Sinne von „du Pöser“. 😉

                • „Hauptanwendung ist imho zu belegen, wer wann was geschrieben hat im Sinne von „du Pöser“. “

                  .txt kann zu leicht manipuliert werden.
                  Dafür gibts Screenshots. 😉

              • „Ernsthafte Konversationen“ über WhatsApp…LOL. 😀

                Zum Glück bin ich noch fähig ernsthafte Konversationen mit Leuten zu führen, dich ich persönlich treffe oder wenn weiter weg, mit ihnen telefoniere. Na ja, jedem das seine heutzutage. Dann scheint dir ja auch mangelnder Datenschutz bei Facebook sch…egal zu sein, wenn du über WhatsApp ernsthafte Konversationen führst. 😀

                • Hatte es tatsächlich schon öfter, das Versicherungsvertreter, Bankberater oder Getränkelieferant mit mir per WhatsApp kommunizieren wollten. Hab dann auch lieber angerufen aber scheint ja Kunden zu geben, die sowas bevorzugen….

                • Na, also 1. kann man nur die eigene Seite beeinflußen. Wenn Mitschreiber wie Ex-Partner und dazu Umgangspflegschaft aber WA zu Gruppendiskussion nutzen, kann man dies nicht wirklich leicht ändern. (ging hier wirklich nicht, ich selber nutze Threema, bin also kein WA Freund. Der,Chatverlaufexport war vor Gericht sehr gut, weil einfacher nachvollziehbar als per Photos. Und nicht veränderbar, da drei Kopien ja vorlagen, also Verlauf in WA aller Beteiligten.

      • Und jetzt haben diese Nutzer einfach Pech gehabt und immer noch die freie Wahl einen anderen oder keinen Messenger zu verwenden. Ziemlich einfach eigentlich 😉

  8. Wo bleibt der Dark Mode?

  9. Der_Hanseat says:

    „Backups von WhatsApp können natürlich weiterhin auf jeder Plattform gemacht werden“

    Auf iOS geht das de facto ja nur, wenn man kostenpflichtig iCloud nutzt – ansonsten reicht der Speicher nicht. Diese Aussage ist daher mit großer Vorsicht zu genießen.

    • Ändert an der Aussage ja rein gar nichts – was kann Whatsapp/FB dafür, dass Apple bei seinen Premium-Produkt-Preisen so knausrig mit dem kostenlosen Speicher ist?

      • Der_Hanseat says:

        WhatsApp/FB könnten zum Beispiel anbieten, dass man auch andere Cloud-Anbieter nutzen kann (eigentlich nicht so schwer darauf zu kommen, aber ich helfe gerne weiter)

    • Deine Aussage ist falsch, das iCloud-Backup funktioniert grundsätzlich auch mit dem kostenfreien iCloud-Speicherplatz. Wie man die kostenfreien 5 GB nutzt, ist jedem seine Sache. Wem’s nicht reicht, kann für 99 Cent 50 GB buchen, sollte sich ja jeder leisten können, der mehr Speicherplatz benötigt.

      • Der_Hanseat says:

        Meine Aussage, dass man faktisch die kostenpflichtige iCloud nutzen muss ist falsch, weil man ja für 99 Cent 50 GB buchen kann? Keine weiteren Fragen, Schlauberger 😀

        • Deine Aussage ist falsch und der Grund steht auch schon in Ramas Post, den hast du nur (vermutlich absichtlich) ignoriert. Du kannst WhatsApp Backups auch in den 5GB inklusive speichern sondern diese kleiner sind (was sie definitiv sind, wenn man nicht jeden Mist wie Videos und Co direkt mitspeichert und seine Chats auch hin und wieder aufräumt). Das ist ein Fakt und der Grund, wieso deine Aussage falsch ist.

          Du brauchst nur kostenpflichtigen weiteren Speicherplatz, wenn du mehr als 5GB Backups hast oder eben nicht mehr soviel Platz in der iCloud hast, wie das Backup benötigt. Daran ist aber WhatsApp nicht schuld sondern derjenige, der sich die iCloud so zuballert und eben Apple, weil sie halt wissen, wie sie die iProduct-Crowd noch ein bisschen weiter melken können. Das ist allerdings optional und hat mit der Backup-Funktion selbst nichts zu tun.

          • Der_Hanseat says:

            Die Chats sind definitiv größer als 5 GB, wenn man seine Zeit nicht mit dem „Aufräumen“ von Chats vertrödeln will.

            Daran, dass ich den kostenpflichtigen Service nutzen muss, ist einzig und allein WA schuld.

        • LOL. Nein, deine Aussage ist falsch, weil man auch die kostenlosen 5 GB für das WhatsApp-Backup nutzen kann. Man muss dafür nicht extra kostenpflichtigen Speicherplatz kaufen. Du Checker! 😀

          • Der_Hanseat says:

            Es ist wahrscheinlich meiner Naivität und meinem Optimismus geschuldet, dass ich hier ein minimales Niveau an Text- und Leseverständnis voraussetze. Aber gerne erkläre ich es Dir noch einmal in einfachen Worten: Wenn ich schreibe, dass man „de facto“ einen kostenpflichtigen Dienst nutzen muss, dann heißt das (auf einfacher Sprache): Theoretisch geht das zwar auch ohne, in der Praxis aber leider nur mit erheblichen Einschränkungen.

            Keine Ursache für diese Erklärung.

            • Du bist ziemlich überheblich dafür, dass du wie bereits mehrfach belegt falsch liegst und das nicht einsehen willst… aber hey, wie du schon sagst: Text- und Leseverständnis sind wohl Voraussetzungen… die du jedoch selbst du nicht mitbringst 🙂

              Achja, meine WA-Backups mit 6+ Jahren an Chats sind 3,5GB groß, mit vielen Gruppen einschließlich gespeicherter Bilder (ohne Videos). Aber dann wiederrum hab ich auch kostenlose Speicherung von unlimiterten WA-Backups, ohne dass es meine kostenlosen 19GB Google Drive auf Android verwendet und kann also nicht anders als über dich und dein Problem müde zu lächeln 😉

              • Der_Hanseat says:

                > Du bist ziemlich überheblich dafür, dass du wie bereits mehrfach belegt falsch liegst und das nicht einsehen willst…

                Ein bisschen Spaß muss sein… ich liege übrigens komplett richtig, Gegenteiliges wurde noch nicht ansatzweise „belegt“.

                Schöne Grüße aus Berlin!

                • > Gegenteiliges wurde noch nicht ansatzweise „belegt“.

                  Doch schon, du ignorierst es nur immer 😉 Ein 3,5GB großes WA-Backup, wie ich es habe, passt de-facto immer auf einen iCloud-Account mit 5GB. Auch ohne 99ct zu bezahlen. Q.E.D.

            • Zitat: „Auf iOS geht das de facto ja nur, wenn man kostenpflichtig iCloud nutzt“ https://www.duden.de/rechtschreibung/de_facto

              Ich halte mich da an die deutsche Sprache und die offizielle Bedeutung und nicht an deine Auslegung, nach der du behauptest, man könne das WhatsApp-Backup nur nutzen, wenn man den kostenpflichtigen Speicherplatz dazubucht. Ist dein eigenes, ganz persönliches Problem, wenn dir die 5 GB kostenlos nicht ausreichen. Räum deinen Scheiss auf, wen willst du dafür verantwortlich machen, dass dir der Speicherplatz nicht ausreicht und du für mehr Speicherplatz extra zahlen müsstest. Mannomann, kann ja nicht so schwer sein, das zu kapieren. Wegen 99 Cent für 50 GB Speicherplatz muss man nicht so ein Tamtam machen.

              • Der_Hanseat says:

                > Ich halte mich da an die deutsche Sprache und die offizielle Bedeutung

                Hast Du Deinen Link überhaupt gelesen? Der Duden stützt jedenfalls meine Auslegung des Ausdrucks, lustig. („Offiziell“ ist am Duden übrigens gar nichts, das nur als kleiner Hinweis).

                > Räum deinen Scheiss auf

                Ja ja, Mami.

                > Wegen 99 Cent für 50 GB Speicherplatz muss man nicht so ein Tamtam machen

                Hast recht, direkt mal gebucht.

                • Ich übersetzte deine Behauptung mal für dich, gemäss Duden lautet deine Behauptung: Auf iOS geht das tatsächlich ja nur, wenn man kostenpflichtig iCloud nutzt. —> Falsch, es geht tatsächlich auch mit dem kostenfreien Speicherplatz.

                  „Offiziell“ ist am Duden übrigens gar nichts. LOL

                  Je mehr du kommentierst, desto mehr merkt man, dass du einen an der Waffel hast, deshalb ist diese Diskussion jetzt auch für mich beendet.

  10. Meine Freundin hat ja gerad nachgesschaut. hat die 360iger Version da geht´s noch.. Was ich mich aber Frage ist ob so eine Funktion nicht sogar gegen die DSGVO verstößt??

    • Wieso sollte es? Es ist dein gutes Recht, einen Chat privat zu sichern.

      „Verboten“ und „illegal“ wird es erst, wenn du den Chat an Dritte weitergibst und veröffentlichst, ohne vorher zu fragen.

    • Die DSGVO schützt Privatpersonen vor Firmen, Behörten, etc. Nicht Privatpersonen vor Privatpersonen (Art. 2 Abs. 2 lit. c DSGVO).

      Also nein.

  11. Danke euch für die Aufklärung..

  12. tomasioBLITZ says:

    Ich verstehe die Überschrift nicht – hat Whatsapp jetzt keine Funktion mehr? Ist die App jetzt nutzlos? Kann mich jemand aufklären bitte?

    • WhatsApp hat viele Funktionen. Eine dieser Funktionen wurde entfernt. Entfernt wurde sie allerdings nicht weltweit, sondern nur in Deutschland. Kurz: WhatsApp entfernt Funktion in Deutschland

      Gern geschehen.

      • Was tomasioBLITZ sagen möchte, ist, dass diese Überschrift einfach schlecht gewählt ist. Da muss ich ihm auch recht geben. Solche Clickbait-Überschriften erwarte ich von Buzzfeed, Focus Online, Merkur und Bild, aber nicht von diesem Blog.

        Aber vmtl wusstest du das bereits.

        • Dass BB ihnen bei den Gesprächsexporten dumm kommt war doch bereits bekannt. Insofern hab ich von vornherein gewusst, worum es geht.

          Aber meinetwegen: Man hätte die Funktion im Titel erwähnen können. Fair enough.

  13. Christian Ott says:

    Das ist die Vorbereitung für die selbstzerstörenden Nachrichten.

  14. Ich selbst werde diese Funktion nicht vermissen, aber viele sehen das offenbar anders. Aber eine wirklich sinnvolle Funktion wäre mal, auch unter iOS ein Backup bei Google zu ermöglichen. Dann könnte man endlich das Backup auch mal plattformübergreifend nutzen.

  15. Kann man denn nicht die NICHT deutsche version drauf laden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.