WhatsApp dementiert Übernahmegerüchte

Letzte Woche ging das Gerücht durch die Medienlandschaft, dass Google für die Summe von 1 Milliarde Dollar den beliebten Mobile-Messenger WhatsApp übernehmen wolle. Google hätte damit zwar eine fantastische Grundvoraussetzung und jede Menge Benutzer im mobilen Bereich, aber ein weiteres Problem mit der Fragmentierung des Messenger-Bereiches. Auf Seiten WhatsApp hat man erst vor kurzem auf ein solides Bezahlmodell umgestellt, nachdem die Benutzer all die Jahre davor meistens kostenlos den Dienst nutzen konnten (iOS-Benutzer zahlten einmalig die App, Android-Benutzer waren kostenlos unterwegs).

WhatsApp

[werbung]

Hätte ich wetten müssen, hätte ich auch auf ein Gerücht getippt und nicht auf eine Übernahme des Messengers, der damals schon mit Facebook in Verbindung gebracht wurde. Nun dementiert man im Hause WhatsApp auch selber, Neeraj Arora (Business Development) bestätigte in einem Gespräch mit AllThingsD, dass WhatsApp in keinen Gesprächen mit Google stecke und äußerte sich dann nicht weiter.

Wie gesagt: ich persönlich sehe keinen Sinn in Übernahme für beide Firmen, aber bekanntlich müssen Übernahmen nicht immer sinnvoll sein. Und auch wenn Neeraj Arora von WhatsApp dementiert: heißen muss es letzten Endes nichts. Googles ambitioniertes Projekt heißt nun Babel, ein Messenger, der alle bisher versprengten Dienste zusammenführen will. Kein leichtes Geschäft in der Welt von WhatsApp, Facebook Messenger oder Skype.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @Andy. Na, Du musst ja richtig Insiderwissen haben. Schaue Dir den letzten Bericht von WhatsApp an. Findest Du in der spanischen Presse, Gewinn, bei 140 Mio USD Umsatz im Jahr. Insolvenz sieht anders aus.

  2. Negativity says:

    türlich. whatsapp dementiert übernahme gespräche. schon jemals davon gehört, dass so etwas nicht dementiert wurde, bevor es finale ergebnisse gab?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.