WhatsApp bekommt Suchfilter

Funktionstechnisch geht es bei WhatsApp bekanntlich etwas langsamer ab, neulich gab es da einen Feature-Bump, der dafür sorgte, dass man häufig weitergeleitete Nachrichten schnell nachrecherchieren kann, Dinge wie das einfache Nutzen auf mehreren Geräten abseits von WhatsApp Web oder gar eine dedizierte iPad-App fehlen weiterhin. Was nun langsam für die Nutzer der Betaversion von WhatsApp anwendbar ist, das ist Nutzen einer erweiterten Suche.

Was ist der erweiterte Suchmodus? Es handelt sich um eine Funktion, die es erlaubt, eine bestimmte Art von Nachricht zu suchen (Fotos, GIFs, Links, Videos etc.). Er ist in der globalen Suchfunktion zu finden und soll Nutzern so helfen, das Gewünschte zu finden. Sofern ihr WhatsApp in der Beta nutzt, dann schaut gegebenenfalls selbst nach. Ich konnte das Ganze erst nur für die iOS-Variante verifizieren (da ist es egal, ob final oder Beta, da gibt es die Funktion bereits), es soll sich aber nun auch in der Android-Beta von WhatsApp finden lassen. Klickt man auf den Suchfilter, so werden schon direkt Ergebnisse angezeigt, die man noch filtern kann, beispielsweise: Videos VON (Nutzername). Also: Suche anklicken, Vorauswahl am gewünschten Dateityp treffen – dann erscheint eine Monatsübersicht. Gibt man den Kontaktnamen ein, dann kommen alle Inhalte, die ein Kontakt schickte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Dinge wie das einfache Nutzen auf mehreren Geräten abseits von WhatsApp Web oder gar eine dedizierte iPad-App fehlen weiterhin.“ und auch weiterhin die einzigen Funktionen die ich seit Jahren will. Nicht weil ich WhatsApp so toll finde (persönlich finde ich Telegram besser), weil meine Eltern nichts anderes benutzen wollen „Wir verstehen das alles andere nicht“ (wahrer Grund: Kind, alle die wir kennen benutzen das, Nachbarn und Verwandte, wir wollen nichts anderes). So muss ich dann durch die Wohnung rennen weil Muttern anruft etc. First world problems,… Ich weiß….aber jetzt mal im ernst. Die bitte es auf dem iPad und Mac als gleichwertige Apps anzubieten, existiert schon lange und seit 2015-2016 als die ersten Gerüchte aufkamen, wird bei jedem update gehofft.

    • Die Nutzung auf mehreren Geräten ist wirklich längst überfällig – aber in irgendeiner Beta gab es dafür doch zuletzt zumindest Anzeichen, oder?

      • Das ist mir nicht bekannt und würde ich sagen „ja klar! ich weiß“ würde ich lügen. Ich habe nur Gerüchte gelesen, dass sie dran arbeiten. Seit Jahren schon. Immer wieder kommt das Thema auf. Ich will einfach nur am Laptop sitzen oder am iPad. Das Handy liegt dann irgendwo rum. Es kommt öfter vor, dass ich es im Flur habe und dort vergessen. Batterie geht alle, mir ist es nicht aufgefallen.

    • Guter Einwand, alles andere ist wirklich nur Spielerei. Auch WhatsApp ist in erster Linie dafür gedacht, Nachrichten zu versenden. Und das funktioniert seit der ersten Veröffentlichung. Im Grunde hat es da nie einen Nachbesserungsbedarf gegeben. Aber ich weiß auch, dass die Masse der Nutzer eben diese Spielereien ganz toll findet, und auch, dass die Nutzung auf mehreren Geräten für viele einfach keine Rolle spielt.

  2. Was weiterhin nicht geht: sich über diese neue Filtersuche alle Gruppen anzeigen lassen, in denen man ist.

    • Einfach auf das eigene Profil drücken, dann nach unten scrollen und dort ist dann eine Liste aller Gruppen in denen du bist.

      …falls ich das Problem richtig verstanden habe.^^

  3. Ich finde WhatsApp durchaus clever darin sehr relevante Features als erste zu veröffentlichen, auch wenn nicht so häufig neue dazu kommen. Sie waren die ersten mit Sprachaufnahmen. Eine Suche mit Filtern wäre mir jetzt bei keinem der anderen großen Messenger bekannt. MultiDevice wird immer konkreter, inzwischen gibt es ja schon Screenshots aus Betas. Die Umsetzung ist mit Ende zu Ende Verschlüsselung auch einfach technisch aufwändig. Telegram kann noch nicht einmal Videoanrufe bisher. Klar, die haben dafür irgendwelche nischigen Features mit tanzenden Stickern, aber der große Wurf für die Masse ist da auch nie dabei.

Schreibe einen Kommentar zu Falco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.