WhatsApp: Angebliches Update lässt sich wegen Speicherproblemen nicht installieren

Der beliebte Messenger kämpft wiederholt mit Problemen. Diese Probleme traten in der Vergangenheit bereits auf, wurden aber irgendwann nach Auftreten des Fehlers von den WhatsApp-Machern gelöst, ohne dass man in irgendeiner Form kommunizierte, was für diesen Fehler sorgte. Einige Anwender, die WhatsApp auf einem Android-Gerät nutzen, werden seit gestern mit einer Aufforderung begrüßt, dass man WhatsApp aktualisieren soll. Anders ist kein Zugang zu den Nachrichten zu bekommen.  

whatsapp-logo

Drücken die Nutzer den Aktualisierungsknopf, dann wird ihnen eine Meldung angezeigt, dass WhatsApp nicht aktualisiert werden kann, da das Smartphone angeblich nicht über ausreichenden Speicher verfügt. Einige Nutzer versuchten es dann mit einer Neuinstallation von WhatsApp – hier war das Problem, dass sich WhatsApp nach einer Deinstallation nicht mehr installieren ließ. Hier heißt es also wahrscheinlich: abwarten und Tee trinken – vielleicht auch einmal mit der Betaversion testen, die nun auch Android Wear unterstützt, mit der hatte ich das Problem noch nie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Das Problem ist nicht unbeding ein WhatsApp only Problem, auch wenn es wohl gehäuft bei eben dieser App auftritt.

    Ich hatte das Problem auch schon bei einigen anderen Apps,
    Für ein Update reichte der Speicher nicht aus, aber Installationen von anderen Apps waren kein Problem. Dieser Umstand wird auch schon seit langem in den entsprechenden Google-Foren diskutiert, ohne wirkliche Lösung.

    Ich konnte das Problem eigentlich immer beheben, indem ich die App-Data direkt im Dateisystem gelöscht habe. (brauch natürlich root).
    Die Updateroutine scheint probleme zu haben die entsprechenden Ordner „richtig“ zu löschen bzw. upzudaten…

    Grüße

  2. Bei mir war das nie ein Problem, bis ich Android 4.X installiert habe. Mit 2.3 ließ sich Whatsapp immer dann updaten, wenn über 100 MB freier Speicher auf meinem Ding frei waren, jetzt habe ich über ein GB frei, und Whatsapp muss bei jedem Update (gefühlt 4 Mal im Jahr) deinstalliert und wieder installiert werden, inklusive Registrierung. Dafür kann ich seit Android 4.X auch keine Apps mehr auf die SD-Karte auslagern. Super. Ohne Root ist ein Android doch nicht mehr mehr wert, als ein IPhone.

  3. Mit Speicher hat das nix zu tun. Beim play store geht nur öffnen und deinstallieren. .. kein aktualisieren

  4. Das ist nicht normal?
    …naja, vielleicht, dass es auf anderen Geräten mit mehr Speicher auftritt.

    Ich finde diese „Grund-Voraussetzungen“ der Apps mehr als nur Fragwürdig.
    Gerade weil Whatsapp(z.B.) ja eigentlich nicht so groß im installierten Zustand ist.

    Bei mir kann ich whatsapp nur dann Updaten wenn ich mindestens 140-150MB freien Speicher habe, was bei meinem SonyEricsson-Smartphone von 2011 mit insgesamt ~300MB nutzbarem Speicher mehr als eine Herausforderung ist.

    Zum Glück nutze ich kein Facebook & Co., so konnte ich das wenigstens (dank root) runterwerfen um ein bissel Platz zu haben.

  5. Ich habe das auch schon beobachten können, zugegeben auf einem Handy mit wenig Speicherkapazität aber immer nur bei Whatsapp.

  6. Sehr interesant, ich habe das auch regelmäsig, habe aber den fehler auch noch nicht gefunden, habe auf alles Partitionen genug platz (\System \Data \Cach \Storage)

    Aber dennoch kommt der fehler.

    wenn ich die apk von wo anders als dem PlayStore installiere gibt es keine probleme.

    Da ich auf CM11 bin installiere ich mir dann die neuste nightly, und dann geht wieder alles für ein paar tage. Ich habe ein GTN7000 (Note1) mit 4.4.4 KK

    wenn jemand von euch eine lösung hat bitte posten 🙂

  7. top entwickler – tzz. hoffe das funktioniert bald wiede -.- es nervt.

  8. balabushka says:

    Hatte das Problem auch… gibt wohl verschiedene Auffassungen von „freier Speicher“ -und Android hält wohl einiges davon zurück.

    Meine Lösung war so viel wie möglich deinstallieren (war auch mal keine schlechte Idee) und vor allem löschte ich meinen Dropbox-Cache mit 900 mb.
    => Whatsapp-Update lief durch
    SII

  9. Telegram funktioniert. Auf allen Plattformen und Geräten. Gleichzeitig. Und überall synchron:

    https://telegram.org/

    🙂

  10. Einfach Whatsapp+ installieren, dann läugfts!

  11. Workaround:
    Whatsapp Deinstallieren
    Anderen Messenger (z. B.: Threema, Telegramm oder oder) Installieren, Fertig.
    😉

  12. @Lux und Dirk K.: die übliche Frage: was bringen mir die anderen Programme wenn sie niemand in meinem Umfeld nutzt….

    • @Kay: Wenn alle so denken würden, würden wir heute noch nicht mal eMails, sondern Briefe schreiben… 😉

      Die Frage ist eben, ob man Vorreiter sein kann oder immer nur Mitläufer bleiben will. In meinem Umfeld haben wir alle wichtigen Kontakte zu Hangouts oder Telegram mitgenommen. Man muss den Leuten nur mal die Vorteile zeigen, dann wollen sie das schon selber.

      Und wer das nicht hinkriegt, kann mich eben auch anders erreichen, z. B. per Mail.

      Man muss nicht immer nur der Masse hinterherlaufen, nur weil man vielleicht Angst hat, was zu verpassen.

  13. Bei mir trit das selbe update Problem auf !
    Kann seit dem 4.8.2014 somit wegen angeblichen Speicherplatzgründen nicht mehr auf meine NAchrichten zugreifen!!
    was nun????? möchte nicht deinstalliern.

  14. Probiert mal einfach das Smartphone ausmachen und wieder anmachen dann geht das also vorher noch eine unnütze App vielleicht löschen dann sollte es nach dem aus und wieder anmachen wieder gehen so macht mein Smartphone auch immer zicken, probiert es aus!

  15. Schlaumeier says:

    Meine Freundin hat das Problem mit verschiedensten Apps (nicht nur mit WhatsApp) bei ihrem S2 seit einiger Zeit, obwohl ich ihr massenweise Apps und Dateien gelöscht habe, so dass sie jetzt mehr als die Hälfte des internen Speichers zur Verfügung haben sollte.
    Hilfreich ist meist, bei der zu updatenden App anstatt upzudaten, erst Cache löschen, dann Dateien (der App) löschen, dann deinstallieren, dann alle anderen Tasks killen (was das Weibsvolk so alles im Hintergrund laufen hat, blockiert schnell viel RAM), dann schnell neu installieren. Manchmal hilft aber auch nur ein kompletter Neustart. (Mit Root wärs einfacher, aber Frau hat Angst was kaputtzumachen …)
    Wenn so ein Gerät mal bei weniger technikaffinen Menschen über einen gewissen Grad hinaus verkorkst wurde (mit ziemlich vielen Rückständen ehemals genutzter Apps, was Otto Normalanwender nicht auf dem Radar hat), macht das keinen Spaß, sowas wieder halbwegs hinbiegen zu müssen.
    Die Frage ist, ob Google es jemals hinkriegt, das System ein wenig idiotensicherer zu machen, ohne es zu sehr zu beschneiden.

  16. der fehler ist auch bei mir. aber habe noch Telegram, TextSecure und RedPHone installiert

  17. Wenn ein Update mal nicht geht kein Problem, aber Whatsapp verlangt ja das Update, angeblich war meine Version gestern abgelaufen. Habe schon seit Tagen ein Update versucht, zuletzt Neuinstallation ging alles nicht. Jetzt habe ich den Alternativ Messi Whatsapp Plus drauf und es ging sofort ohne Probleme. Zusätzlich ein paar neue Funktionen, auch nicht schlecht und er braucht auch etwas weniger Speicher.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.