WhatsApp-Alternative: Hike, Download inside

Durch meinen ehemaligen Arbeitskollegen Hannes bekam ich eben die Möglichkeit Hike zu testen. Hike habt ihr noch auf dem Schirm? Soll doch die sichere WhatsApp-Alternative sein, die da aus Indien kommt.

Die Macher sind, im Gegensatz zu WhatsApp, sehr transparent und informieren immer via Twitter über den laufenden Stand der Entwicklung, oder wenn Fehler auftreten. Aus unerfindlichen Gründen hat man aber das Release des Messengers bislang nicht für Deutschland veröffentlicht.

Wie die Überschrift vermuten lässt, die APK ist zu haben und ich konnte Hike kurz mit meinem ehemaligen Arbeitskollegen testen. Soll ich nun sagen: Yet another Messenger? Ja, das könnte ich wohl, dies wäre aber nicht fair. Hike ist schlank, das Interface aufgeräumt und modern. Hike kann nicht nur als Whats-App- sondern auch als SMS-Alternative eingesetzt werden, in Indien hat man pro Monat sogar ein paar SMS frei.

Ansonsten findet man Bekanntes vor. Gruppenchats. Verschicken von Sprach-, Video- und Bildnachrichten über die eigene Datenleitung. Was an der Vorversion  noch fehlerhaft ist: das korrekte Auslesen von Kontakten aus eurem Adressbuch. Diese können nur angeschrieben werden, sofern sie in eurem Adressbuch mit einer internationalen Vorwahl eingespeichert sind, für Deutschland also die +49.

Der erste Kurztest lief gut, allerdings habe ich bei einem Messenger nichts anderes erwartet. Nachrichten werden markiert, sofern sie beim Gegenüber angekommen sind, ebenfalls sieht man, wenn der Chatpartner schreibt. Was wie immer bei solchen Messengern zum Erfolg fehlt? Klar, die kritische Masse an Benutzern. Ohne Hiker in rauhen Mengen keine Nutzung von Hike. Ich mache mal den Anfang, probiert das selber mit euren Freunden aus.

Grob betrachtet funktioniert hike genauso wie WhatsApp, allerdings mit dem Unterschied, dass die Daten beim indischen Dienst mittels SSL verschlüsselt werden sollen. Richtig – sollen. Denn bislang liest man viel Falsches über Hike. Stichwort: SSL und Sicherheit. Fakt ist: man arbeitet an einer 128Bit starken SSL-Verschlüsselung, eines der Top-Features. Bislang arbeitet Hike aber nicht mit SSL. Ebenfalls etwas schwammig ist die Aussage, dass man keine Nachrichten speichert: „Thanks! We don’t store any messages on our system unless explicitly required by law.“ Wie unterstützt man dann aber Offline-Nachrichten? Eine gewisse Vorhaltezeit müssen deren Server meinem Verständnis nach also doch haben.

Hier ist der Download von Hike. Macht euch ein Bild, ich finde es optisch gelungen. Übrigens: da es sich auch um einen SMS-Ersatz handelt, könnt ihr darüber auch SMS verschicken. Diese sind logischerweise kostenpflichtig. Hike weist euch im Eingabefeld aber darauf hin. In diesem Sinne, lasst eure Meinung ruhig mal da!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Ich sag meiner Mutter schnell dass sie sich die APK runterladen und installieren soll…

  2. Jaja, deine Mudda

  3. unterm strich, also genauso „sicher“ wie whatsapp?

  4. SSL bis Ende des Jahres, laut Blog.

  5. Komisch, die WP8 Version ist auch ganz normal in Windows Store zu laden, merkwürdig das die Android Version nicht im Store zu finden ist. Vielleicht einfach nur ein falscher Client der Entwickler im Play Store?

  6. WhatsApp läuft auf Android, BlackBerry, iOS, Symbia und Windows Phone? Auch wenn Symbia quasi tot ist, so hab ich immer noch 5 Leute im Freundeskreis die so ein Handy haben und solange es funktioniert auch nicht tauschen werden und da ist WhatsApp einfach die einzige Firma die das OS noch Supportet.

  7. Click, ich meinte die Entwickler haben sich verclickt, aaaaargh!

  8. Klingt gut. Gerade SSL ist sehr nice. Ich hoffe das kommt bald.

    Zu den offline Messages… Die Braucht der Server nicht. Der Client muss nur wissen ob der Empfänger on oder Off ist. Ist der Empfänger off wird nicht versendet ist er On schickt er die Nachricht los.
    Ist glaub ich bei Skype ähnlich. Wenn ich da mit Leuten zuhause Chatte hab ich im Büro den verlauf nicht. Ist der User dann Online während ich im Büro bin bekomme ich alle fehlenden Nachrichten. Ich denke das wird ein ähnlicher Vorgang sein.

  9. wenn die Veröffentlichung im Appstore (bzw. der offiziele release für Deutschland) genauso lang dauert, passts ja wieder.

  10. Ich warte auch schon langer auf den release um es zu testen. Werde es mir mal an gucken
    Danke für den kurz test caschy!

  11. @NeNeNe:

    Diese App ist mit keinem Ihrer Geräte kompatibel.
    Samsung Nexus S
    Dieser Artikel kann im Land Ihres Geräts nicht installiert werden.
    Sony Ericsson R800i
    Dieser Artikel kann im Land Ihres Geräts nicht installiert werden.

  12. Solange die „Konkurrenten“ sich so blöd anstellen, wird es Whatsapp noch lange sehr einfach haben. „Ey Leute, ladet euch mal dieses APK runter und installiert es“. „Ist das sicherer?“ „Nein“ „Äh?“

    Facepalm.

  13. Es wird in Deutschland veröffentlicht sobald der Laden in Cupertino das Update freigibt. Die wollen das gleichzeitig für Android und iOS veröffentlichen.

  14. Kann man sich mittels Market Enabler herunterladen. Dazu den Provider 40411 einstellen (Vodafone Indien) und dann den Store aufsuchen.

  15. War da nicht vor kurzem eine Maldung über irgendetwas in den allg. Geschäftsbedingungen.

    Ich glaube gelesen zu haben, dass durch Nutzung des Dienstes die Rechte sämtlicher übertragenen Informationen (Bilder, Texte, Sprachnachrichten) an den Service-Owner (das Entwickungsstudio von Hike) übergehen???

    Oder wurde das in der Zwischenzeit geändert?

  16. Kann ich damit mehere Clients mit einer Nummer betreiben? Also Tablet und Smartphone?

  17. Was sagen eigentlich die indischen Datenschutzgesetze so zum Thema „Privatsspähre“, „Zugriff von Behörden und 3-Buchstaben-Diensten“, Weitergabe von Daten an Dritte? Und wo kann man sich beschweren wenn dagegen verstoßen wird? Es heißt immer „sei vorsichtig wenn Du Deine Daten amerikanischen Anbietern in den Rachen bzw. Cloud wirfst“, ist es aber Indien so viel besser?

    Mein persönlicher Favorit unter den WA-Alternativen ist im Moment das hier schon mehrfach angesprochene „mySMS“ aus Österreich. Das kann eigentlich alles was WA kann, und noch ein bisschen mehr, wie z. B. Nachrichtenversand vom PC aus, versenden von (kostenpflichtigen) SMS an Leute die die App nicht auf ihrem Smartphone haben, einbinden von WebSMS (Android) für das günstige Versenden von SMS über alternative Anbieter. Leider fehlt im Moment noch eine Gruppenchat-Funktion, die ich allerdings bisher nur einmal gebraucht hätte.

  18. Man könnte mit Marketenabler sein Gerät für den Playstore einmal auf Indien oder ein anderes Land, in dem es den Download gibt, stellen. Nach dem es einmal auf dem Handy ist, kann man auch immer aus Deutschland updaten.

    ME Codes für Indien gehen von 40401 bis 40498. Alternativ hier nachsehen. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=797625

  19. Wo findet man denn die Einstellungen?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.