Anzeige

WhatsApp: Unterstützung für mehrere Dokumententypen ist da

Artikel-WhatsApp-LogoEs gibt Neuerungen zu WhatsApp zu vermelden. Neuerungen, die eventuell noch nicht allen aufgefallen sind, vielleicht aber auch noch nicht für alle nutzbar sind. Die große Nachricht in den letzten Tagen war ja die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Kommunikation (nicht der Metadaten). Auf einen Schlag wurde WhatsApp zu einem verschlüsselten Messenger, der massig Nutzer hatte. Doch im Vorfeld hatten schon einige News die Runde gemacht, denn bei WhatsApp ist man eifrig dabei, verlorene Zeit aufzuholen. Konnte man seit Jahren die reinen Chatter mit Nicht-Funktionalitäten bei der Stange halten, so sieht es unter der Fuchtel von Facebook etwas anders aus.

whatsapp_dokumente

Funktionalitäten sollen rein, damit man möglichst zur Lösung für alle wird – vom Chatter bis zum Dokumenten-tauschenden Business-Menschen. Initial hatte man mit PDF-Dokumenten begonnen. Diese konnten an andere Nutzer verschickt werden. Andere Dateitypen? Fehlanzeige. PDF, sonst nichts. Doch damit ist es nun offensichtlich vorbei, denn WhatsApp erlaubt für die Nutzer das Verschicken sämtlicher Dokumententypen.

Das Ganze ist keine Sache eines Updates, sondern mal legt anscheinend Server-seitig einen Hebel um. Wir haben es mit iOS-Nutzern getestet, alle hatten die aktuelle Version, aber nicht alle konnten die Dokumente versenden, wohl aber empfangen. Dürfte also bald losgehen, dann könnt ihr nicht nur eure lustigen Videos, Bilder, Sprachnachrichten und PDF-Dateien verschicken, sondern so ziemlich alles – vom Dokument über die Präse bis hin zum Excel-Sheet.

(danke reiga!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. @Saujunge
    Nun ja – FB posaunt ja derzeit stetig herum, WA und FB-Messenger geschäftlich nutzbar zu machen. Nur vergessen sie dabei offenbar Deutschland und die daraus folgenden rechtlichen Anforderungen.
    Und im Business man will ja auch an die Kunden heran und wenn die alle im WA abhängen, ist das erst einmal ein Problem.
    Ergo: Entweder die Kunden steigen auf die „besseren sicheren (deutschen) Alternativen“ um oder sie bleiben abgehängt….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.