Western Digital My Passport Ultra: Neue Festplatte mit Social Media-Integration vorgestellt

Western Digital, den meisten Lesern sicherlich bekannt als einer der weltweit führenden Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, stellt seine neue Festplatte „My Passport Ultra“ vor. Verpackt in einem Metallic-Gehäuse, welches es in den Farbvarianten schwarz-grau oder weiß-gold geben wird, lässt sich das Gerät mühelos in der Jackentasche mitnehmen. Dank der Software WD Discovery lassen sich Bilder, Videos oder andere Dokumente nicht nur simpel als Backup sichern. Die Daten lassen sich auch über mehrere verschiedene soziale Netzwerke, Cloud-Dienste und Geräte erstellen und teilen – wer es denn möchte.

Es ist der sogenannte „digitale Footprint“ eines jeden Nutzers, den man mit der WD My Passport Ultra abgesichert sehen möchte. So ist es laut Western Digital auch möglich, in Verbindung mit WD Discovery sämtliche getaggten Fotos und Videos von Facebook und Co. direkt auf die Festplatte herunterzuladen und zu sichern. Quasi eine lokale Kopie der Daten, die sie online bereits auf diversen Netzwerken geteilt haben. Das funktioniert laut WD natürlich auch mit den Daten von Cloud-Diensten wie Dropbox und Co.

„In dem Maße, wie der vernetzte Verbraucher mobiler wird, verstreuen sich
immer mehr Inhalte über eine Vielzahl von Geräten, Cloud-Diensten und
Social-Media-Plattformen“, so Glenn Hower, Senior Analyst, Parks
Associates. „Das grundsätzliche Problem ist, dass sich die Verbraucher
womöglich nicht erinnern, welche Inhalte sie auf welchen Konten gespeichert
haben. Gerätehersteller und Dienstleister sind daher aufgefordert, bessere
Wege zu finden, um die digitale Welt der vernetzten Verbraucher besser zu
integrieren und transparenter zu machen.“

Automatische Backups lassen sich anschließend mit der integrierten WD Backup Software realisieren. Außerdem sorge die ebenso enthaltene Software „WD Security“ für eine 256-bit AES-Hardware-Verschlüsselung, die mit einem persönlichen Passwort aktiviert werden kann.

Das Gerät ist ab sofort erhältlich und wird mit einer dreijährigen Herstellergarantie geliefert. Beziehen könnt ihr die My Passport Ultra via wd.com oder bei „ausgewählten Händlern oder Großhändlern rund um die Welt“. Die Preise (UVP) gliedern sich wie folgt:

  • 1 TB: 94,99 €
  • 2 TB: 129,99 €
  • 3 TB: 169,99 € und
  • 4 TB: 189,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Mal wieder ein nutzloses Feature mit dem man versucht den Preis küstlich in die Höhe zu treiben. Für 95EUR bekommt man normal schon 3TB wenn im Angebot.

  2. Oh man… Was für ein sinnloser scheiß (in meinen Augen zumindest). Naja immerhin hat sie AES in Hardware.

    Ich würde es eher umgekehrt angehen: Ein verschlüsseltes Backup IN die Cloud. Aber das scheint die Platte ja nicht zu können, wenn ich den Artikel nicht falsch verstanden habe.

  3. Also das braucht doch wirklich keiner. Da haben sich Theorie-Menschen irgendwas ausgedacht… nicht sehr Praxisnah, aber wird bestimmt Menschen geben die es kaufen werden…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.