Wenn Javascript nervt

Ich habe gerade einen Link (klicken auf eigene Gefahr) an meine Follower bei Twitter geschickt um zu sehen, wie sorglos die Menschen sind. Die Seite die ich geschickt habe macht wirklich nichts böses – nur eine Meldung anzeigen. Mehrfach.  Vielleicht kennt ihr ja auch Seiten, die durch aufploppende Meldungen – erzeugt durch Javascript – nerven. Google Chrome bietet da standardmäßig eine eingebaute Lösung an wie ich festgestellt habe:

Was lehrt uns das? Nicht auf alles klicken – und gerne auch mal die Erweiterung NoScript für den Firefox installieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. LOL!
    Ganz großes Kino! 😀

  2. Die Seite die ich schickte zeigte allerdings weniger jugendfreien Inhalt 😉

  3. ich idiot klick da auch noch drauf und beim neustart auf sitzung wiederherstellen …. ARGH

  4. kill $(ps -A | grep firefox | cut –delimiter=“ “ -f 1)

  5. Opera hat sowas schon fest integriert 🙂

  6. Was lehrt uns das? Nicht auf alles klicken – und gerne auch mal die Erweiterung NoScript für den Firefox installieren.

    Was lehrt uns das noch? – In NoScript nicht alle Seiten freigeben, die man öfter mal besucht. Es könnte ja ein Scherzbold lustige Links einbauen.

  7. Mehrfach.

    Diese Aussage ist offensichtlich absichtlich stark untertrieben .. :\

  8. Ich habe mal einen Hinweis (klicken auf eigene Gefahr) reingehauen. Worauf ich anspiele: warum gibt es solche Erkennung wie in Chrome nicht im Fx?

  9. in der aktuellen chrome passiert, bei mir jedenfalls, nichts. es kommt lediglich ein chrome logo mit haha drunter… weiter nichts 😉

  10. @Sk4tz: und was macht der Fx?

  11. Ich hab mich schon 1000 mal über JS Dialoge aufgeregt und mal was im FF-Bugtracker geschrieben. Es gibt sogar (weiß die bugtracker-Nummer nimmer) dort einen Bugeintrag bzgl. des ersetzens des alert() Dialoges durch einen nicht Fenster-modalen, sondern Tab-modalen Dialog, sodass es reicht den Tab zu schließen, aber die Diskussion dauert schon seit Phoenix an und es ist kein Ende in Sicht, die finden immer wieder neue blöde Gründe wieso man das nicht machen könnte, absolut unverständlich. Das verschieben und ändern der Fenstergröße kann man glücklicherweise deaktivieren ohne JS komplett ausschalten zu müssen.

  12. Wie´s bei mir ablaufen würd weiß ich nicht, da mich Kaspersky gewarnt hat bevor Firefox die Seite anzeigen konnte 😀 Auch nicht schlecht 😉 😀

  13. Bei mir poppt da nichts, NoScript halt, wer es nicht nutzt, ist selbst Schuld. 😉

  14. Mit meinem Fuchs (temporäres Erlauben deiner Seite) hat dein Link „toll“ funktioniert.
    Chrome ließ wie bei Solar Kaspersky den Link gar nicht erst zu und zeigte das hier:

    DER ZUGRIFF WURDE VERWEIGERT
    Der Zugriff auf die angeforderte URL-Adresse ist nicht möglich

    Beim Zugriff auf die URL-Adresse:

    http://www.stadt-bremerhaven.de/stuff/test.htm

    sind folgende Fehler aufgetreten:

    Das angeforderte Objekt ist mit folgenden Viren INFIZIERT: not-virus:BadJoke.HTML.Agent.b

    Bitte wenden Sie sich an Ihren Provider, wenn Sie diese Meldung für einen Irrtum halten.
    Diese Meldung wurde erstellt:
    Tue Sep 16 19:21:38 2008
    Kaspersky Internet Security 2009
    >>Bei Firefox erschien seltsamerweise nichts…

  15. Also mit aktiviertem Adblock Plus kommen die Pop-Ups seltsamer Weise nicht. Ansonsten schon oO

  16. Achja, bzgl. meines vorherigen Kommentars, https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=59314 ist der Bug Eintrag den ich angesprochen habe der letzte Kommentar zeigt das nicht nur ich es so sehen

    This bug will soon be celebrating its
    8th birthday. It’s even older than
    Firefox itself.

  17. Bei mir meldet sich da schön der AntiVir WebGuard…

  18. Bei mir meldet sich da schön der AntiVir WebGuard…

  19. bei mir kommt gleich eine warnung von kaspersky antivirus, noch bevor adblock plus, oder noscript ueberhaupt agieren koennen… (mit firefox 3.0.2)

  20. egal 🙂

    Website gesperrt!
    G DATA InternetSecurity hat den Zugriff auf diese Webseite verweigert.
    Die Seite enthält infizierten Code: not-virus:BadJoke.HTML.Agent.b.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.