WebDeveloper 0.1 für Google Chrome

Auch auf dem Mac wird Google Chrome immer benutzbarer. Während ich vor einiger Zeit entnervt aufgegeben hatte, weil die Bookmarkverwaltung einfach zu hakelig war, ist die Lesezeichenverwaltung mittlerweile komplett renoviert worde und das Ganze läuft wirklich mehr als smooth. Vielleicht steht dann vielleicht bald ein Testumstieg auf Google Chrome statt. Wichtig ist, dass ich unter Windows und Mac OSX identischen „Workflow“ habe. Mal sehen. Die Zeit zum Umstieg scheint bald gekommen.

Mein Test-Umstieg auf Google Chrome sollte aber gar nicht der Aufhänger zu diesem Beitrag sein, sondern das Erscheinen einer extrem wichtigen Erweiterung für Google Chrome (zumindest für Menschen, die Dinge im Web schöner machen).

Web Developer 0.1 ist die bekannte und beliebte Erweiterung, die es auch für den Firefox gibt. Kreative Köpfe können sich so das Ergebnis ihrer Arbeiten direkt live im Browser anzeigen lassen.

Wer also unser Web schön designt, der kann jetzt eine der nützlichsten Erweiterungen auch in Google Chrome nutzen :). [via Twitter]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. weiß eigentlich jemand von euch, ob die Extensions auf der Google Webseite von Google geprüft werden? (so wie bei Mozilla)
    Konnte keine Infos dazu finden.
    Oder kann da jeder einfach eine Extension einstellen?

  2. weiß jemand, ob die Extensions auch in Iron laufen ?

  3. chrome kommt schön langsam immer mehr! stylish für chrome gibt es schon, adblocker (naja rudimentär halt), userscripts sowieso, dev tools auch schon usw.

    spätestens wenn die neuen APIs rauskommen und endlich richtige adblocker/noscripts möglich werden, wird chrome abheben!

  4. Wurde grad installiert 😉 Danke für den Tipp!

  5. hasenkraut says:

    Gut find ich dass bei Chrome, konsequent auf LÄSTIGE TOOLBARS verzichtet wird! Die Dinger sind eine Plage in Firefox und IE.

  6. Danke für den Tipp!
    Jetzt noch eine Erweiterung für ftp und ein „Mediadownloadhelper“
    und Chrome wird mein neuer Favorit.
    Wie Cashy schon schrieb: Datenkrake hin, Datenkrake her, Google macht ne Menge richtig und das auch noch gut.

  7. Jetzt bräuchte man nur noch Firebug und Colorzilla, und es wäre eine Alternative zu Firefox 😉

  8. Guter Tipp, danke.
    Jetzt bräuchte ich nur noch sowas wie Scrapbook und ich könnte vielleicht umsteigen. 😉

  9. Ich seh das auch so Chrome macht viles richtig und bringt die ganze browser kiste wieder mal rischtig in schwung. Aber iregndwie hat man das gefühl das sich googel da ein wenig viel vorgenommen hat chrome hackelt hier und das funktionier na ja aber nicht so rischtig und so weiter. Irgendwiehat man das gefühl chrome entwickelt sich nicht konstant zu einem besseren Browser sonder es würd hier gefummelt und da gefummelt.Ich denke wen sich chrome mehr mit einem problem nach dem anderen ausseinander setzen würde und erst eins wirklisch lösen dann das nächste angehen währe chrome schon ein ganzes stück weiter. Tatsache aber bleibt wohl chrome würd vieles ändern und ein gztes stück technik werden.

  10. Danke für den Tipp – so hat man das gern. War für mich immer ein Grund, noch an Firefox trotz seiner gnadenlos-schlechten Performance hängen zu bleiben. Scheint, als geht Chrome konstant seinen Weg ..

  11. @hasenkraut
    weder mein IE noch mein FF haben diese lästigen Toolbars, von denen du schreibst. Das schöne an Erweiterungen, bei jedem Browser ist doch, dass es Erweiterungen sind, die man freiwillig installieren kann, wenn man einen Mehrwert darin erkennt.

  12. hasenkraut says:

    @Ren. Schon mal einen Rechner von Nicht-Computer-Experten gesehen? In der Regel ist der Browser voll mit Toolbars – meine Erfahrung.

  13. Na das ist die erste wirklich interessante Meldung die ich über Chrome lese. (…ich kann ja ansonsten mit Google Chrome irgendwie nix anfangen… schaue es mir aber regelmäßig an, kann ja auch mal besser werden… könnte dann zumindest FF als Zweitbrowser ablösen…) Werde das mal testen, Danke.

  14. Firebug für Gchrome gibts übrigends auch schon! Vom offiziellen Team von Firebug.

    Ja, alle Erweiterungen laufen auch in Iron.