Wear OS: Google bringt Gboard auf Uhren

Man darf sicherlich behaupten: Alles, was Google jetzt als große Neuerung ankündigt, ist nicht wichtig genug, damit man es auf der bald stattfindenden Entwicklerkonferenz Google I/O präsentiert. Beispiel: Man hat nun das Gboard, Googles Standard-Keyboard, für Smartwatches mit Wear OS vorgestellt.

Mit dem neuen Gboard auf Wear OS sei es jetzt ein Kinderspiel, auf einen Text zu antworten, nach neuen Apps auf Google Play zu suchen und Passwörter über die Uhr einzugeben, so Google. Das Ganze natürlich mit Wortvorschlägen und Dingen, die man eben aus dem Gboard kennt, inklusive dem Wischen von Wörtern. Das sei nicht das Einzige. Man freue sich sehr darauf, dieses Update in den kommenden Tagen der Wear OS Community zur Verfügung zu stellen. Man könne es kaum erwarten, Nutzern mitzuteilen, was Wear OS von Google im Jahr 2021 noch zu bieten hat.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Frank I. says:

    Bei der Uhren größe ist das ein Witz. Das einzige was Interessant wäre, per Sprache diktieren oder befehle geben.

    • Martin Deger says:

      Geht besser, als man denkt!

      Allerdings sieht der Screenshot nicht anders aus als die Tastatur, die es schon seit mindestens 3 Jahren gibt.

  2. Hm, die Nachricht an sich ist jetzt nicht unbedingt bahnbrechend, aber wenn ich mir ansehe was die letzten Woche Richtung WearOS passiert ist und evtl. noch kommt zur I/O hab ich die leise Hoffnung man nimmt es wieder ernster. Selbst solche Mini Updates gab es nicht wirklich, da hat das schon eine hohe Signalwirkung. Mal sehen.

  3. Hoffentlich wird endlich GPay mit PayPal in Wear OS möglich ! Absolut lächerlich das das über Android geht aber In Wear OS nicht !

    • Wie ist es als Sparkassen Kunde eig. mit GPay oder (falls du es wissen solltest) mit Samsung Pay? Kann ich wie bei Apple Pay darüber ganz normal zahlen, oder führt der Weg nur über PayPal vorbei? Am besten, falls du es weißt natürlich, auch auf WearOS bezogen. Plane mir eventuell ein S21 Ultra und eine Skagen Falster 3 zu holen und finde halt Apple Pay verdammt gut.

      • Bei Samsung Pay wird dir ein separates Konto bei der Santander Bank erstellt. Da dahinter kannst du dann dein Sparkassen Konto packen. Ist meiner Meinung nach aber eher suboptimal. Bei Google Pay gibt es meines Wissens nach noch keine Möglichkeit die Sparkasse direkt einzubinden.

        • Die Sparkasse macht bei Google Pay nicht mit. Entweder man verknüft GPay mit Paypal oder man nutzt die Sparkassen App für mobiles bezahlen (ist aber nur auf dem Smartphone möglich)

        • Samsung Pay => Solaris Bank, nicht Santander.
          —————–

          Bei Wear OS muss man leider aktuell immer eine Kreditkarte hinterlegen und das darf nicht die virtuelle PayPal Mastercard sein.

          Eine Gute Möglichkeit ist die kostenlose Klarna Visa, da kannst du jedes beliebige Bankkonto hinter packen und auch einstellen, dass der jede Zahlung sofort auf deinem Konto abrechnet.

          • Stimmt, sorry bring die beiden Banken immer durcheinander 😀 Tatsächlich ist das aber der Grund, warum ich bei meiner Samsung Watch kein Samsung Pay nutze. Ich will eine Kreditkarte hinterlegen und das geht hier eben nicht 😉

        • Hört sich ja alles so d es suboptimal am. Naja mal schauen, danke euch!

  4. Leider alles ein bisschen spät. Nachdem ich mich jahrelang mit WearOS rumgeärgert habe, bin ich letztens auf die Galaxy Watch 3 umgestiegen, und es ist schon fast traurig, wie viel flüssiger und schneller da alles abläuft.

    Aber vielleicht kriegt Google ja in den nächsten paar Jahren endlich die Kurve (man darf ja noch Träumen).

  5. Ich habe auf meiner Ticwatch 3 einfach mal in den Playstore geschaut, da gibt es ein Update für die Gboard-App… 12,18MB. Funktioniert ganz gut soo viel anders als die vorherige GBoard-App für WearOS ist es jetzt nicht. Ich finde die Spracherkennung ist noch immer besser und schneller (in meinem Fall).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.