WDR weitet Bildungsprogramm aus

Dass man in der heutigen Zeit über tägliche TV-Sendungen schreibt, fühlt sich etwas komisch an, gibt ja Mediatheken im Internet. Aber es sind derzeit ja etwas andere, hoffentlich nur kurze, Zeiten in einer Ausnahmesituation. Kindergärten und Schulen sind geschlossen und nicht jeder Haushalt verfügt über genug Smartphones und Tablets, um vielleicht (Lern-)Inhalte zu konsumieren.

Das WDR Fernsehen wird ab kommendem Mittwoch (18.3.2020) „Die Sendung mit der Maus“ täglich ausstrahlen. Zusätzlich zur Ausstrahlung am Vormittag – über die genaue Uhrzeit informiert der Sender am Montag, dem 16. März – steht die Sendung zudem zeitunabhängig per App und in der Mediathek zur Verfügung. Bildungsfernsehen statt bildungsfern sehen.

Mit Planet Schule bieten WDR und SWR außerdem umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen, wie beispielsweise Klimawandel, Mittelalter, Ludwig van Beethoven oder das Grundgesetz, so der Sender in seiner Pressemitteilung.

Der WDR beschäftigt sich derzeit laut eigener Aussagen auch mit der Frage, wie die Angebote bestmöglich mit den aktuellen Krisenplänen der Schulen in Einklang gebracht werden können. Hierzu sind die entsprechenden Redaktionen in Kontakt mit dem Schulministerium und den Bildungsträgern.

Alternativ, wie von mir oben erwähnt: Es gibt zahlreiche Inhalte auch in Mediatheken oder Apps, selbst YouTube und Plattformen wie Twitch bringen auf Wunsch Bildung in die eigenen vier Wände.

Die aktuelle Zeit zeigt: Eine funktionierende Internetverbindung, ein Smartphone oder Tablet sind kein Luxus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Yeah, bin für die bedingungslose Grundausstattung mit Tablets und Internetzugang für alle.

  2. „Bildungsfernsehen statt bildungsfern sehen.“ Welches von beiden war noch mal der Kinderchor?

  3. Heisenberg says:

    Wenn ich hier das Wort Bildung, und Fernsehen in einem Satz lese, wird mir plötzlich ganz anders…

    • Dann erkläre mal, warum man über diese Plattform (ich sehe dabei keinen Unterschied zu gut gemachten Videos auf YT, Twitch..) keine Bildung transportieren kann. Freue mich auf gute Begründungen.

      • Ein ganz entscheidender Unterschied besteht darin, das ich als Konsument mich der Finanzierung des ÖRR nicht einziehen kann, wenn mir das Angebot nicht zusagt. Bei YouTube und Co. hingegen kann ich mich dem „bezahlen“ entziehen.

        • Peter Brülls says:

          Nicht wirklich, denn die Werbung wird ja letztlich auf den Preis der Produkte aufgeschlagen. Auch wenn ich nicht besonders markenbewusst einkaufe, kann ich mich dem nicht enziehen. Auch nicht dem ganzen Quatsch mit Fußball und Co, weil ja anscheinend jeder &%$&/%(&% Konzern es toll findet, dieses Rumhüpfen finanziell zu unterstützen.

  4. Typisches Oxymoron…… Natürlich wird jetzt alles erweitert nach der Beitragserhöhung ist ja alles im Sinne des Kunden sozusagen, und natürlich nicht für altgediente Politiker in Aufsichtsrats Posten…… Da werden wieder Luxus stellen erschaffen die wieder jede Menge Platz für Freunde von Freunde bedeuten

    • Ist das einer dieser „Aber das wird man doch wohl mal sagen dürfen“-Staatsfunk-Kommentare?

      • Ja ich gehöre auch zu diesem System, und bin ganz glücklich dass es eigentlich so ist muss mir eigentlich um nichts Sorgen machen, aber trotzdem das eigentliche Problem besteht darin dass es intern wirklich nur um Stellen geht, ich kann gerne mal Privat Fotos schicken von unserem aushängen….. trotzdem natürlich danke an alle Gebührenzahler. Bildung ist was tolles keine Frage ist allerdings nur ein Nebenprodukt dieser Maschinerie…. ich würde mir wirklich mal wünschen dass manche Gelder wirklich dorthin fließen wo sie hin gehören und nicht zu meinem neuen Chef aus der Spezialpartei Deutschlands… ein quer Einsteiger naja hing irgendwie mit den Wahlen zusammen, In unseren Fluren munkelt man es war kein Platz mehr bei den Stadtwerken……… naja und ich sehe und bekomme das hautnah mit es wird von Jahr zu Jahr mehr gespart das ist richtig allerdings nur in den ganz unteren Etagen ……. Das fängt beim Equipment an und hört in den Recherche Büros auf… Interessant ist auch das neue Dienstfahrzeug und der Fuhrpark des quereinsteigers. Natürlich mit privater Nutzung und wir sind jetzt nicht gerade eins der größten Ableger des ÖR. Lange Rede kurzer Sinn, eigentlich ist wirklich genug Geld da, leider kommt es nicht dahin wo es benötigt wird

  5. War ja klar, dass sich sofort die GEZ Gegner getriggert fühlen.

    • Wusste ich echt schon beim Verfassen.

      • Lässt aber trotzdem tief blicken.
        „Der Scheiß-Staatsfunk will mehr für die Bildung unserer Kinder tun!!11“
        Ja Eberhard, das ist echt ein Skandal.

        • Nur weil es richtig ist den Kindern jetzt bei Schulschließungen Bildung liefern zu wollen, wir das GEZ Prinzip nicht richtiger. Sieht man doch in der Politik. Im wenigen Fällen kamen schon mal gute AfD Ideen (bestätigt durch demokratische Parteien), dennoch wird sie AfD keine gute Partei dadurch.
          Und das Problem bei der GEZ ist, die meisten würden für Bildung un Nachrichten gerne zahlen, der aufgeblähte Rest ist nur der Kropf, der es teuer macht und unnötig ist. Mehr Quarks und Co, weniger Mios für Olympia und Co. Und zu einem vernünftigem Diakurs gehört immer Pro und Contra, daher jetzt nicht nur lobend für diese Aktion schreiben, sondern auch die Kritik anbringen. Die Welt ist nicht schwarz oder weiß, sondern vielfältig.

          • Also ich gucke gerne Sport. Das gehört zu einem Vollprogramm dazu.
            So definiert offenbar jeder, was die ÖR zeigen solle, Blöd, nicht wahr?

    • Mal im Ernst. Ich habe zwei Kinder die jetzt zu Hause bleiben müssen. Einer der Elternpaare muss dann auch zu Hause bleiben (danke an den Staat). Bei mir wird kein Fernseher angemacht. Ich bringe meinen Kindern schon selber bei was sie brauchen. Dazu brauche ich keine selbsternannte Elite für die Internet Neuland ist.

      • Sind deine Kinder Asperger? Ansonsten mutige Aussage. Ich habe nur ein Kind und weiß schon jetzt, dass es meine Frau und mich an die Grenzen bringen wird, mindestens 5 Wochen rund um die Uhr auf engem Raum alles zu sein: Eltern, Spielkamerad, Lehrer, Betreuer…
        Ganz ohne elektronische Medien? No way…

        • Ich persönlich verbringe die Zeit gerne mit meinen Kindern. Wir haben diese auch nicht in die Welt gesetzt damit der Staat sie erzieht. In der freien Zeit wird gebastelt, gemalt, diverse Spiele werden gespielt (das verrückt Labyrinth, Memory, Monopoly, Uno, Lego). Schulbücher werden angeguckt und gelesen, gerechnet alles halb so schlimm. Das schlimme ist dass, die Arbeit beim Arbeitgeber liegen bleibt und wir es organisieren müssen dass immer einer zu Hause ist. Weil der Staat wieder mal nicht zu Ende gedacht hat, Naja nicht das erste Mal.

          • Was sollte er denn deiner Meinung nach tun um den Virus einzudämmen?
            Wir haben selbst ein Kind, begrüßen aber durchaus die Maßnahmen.

            • Die Maßnahme ist absolut richtig aber der Rattenschwanz ist sehr lang. Man sollte wenigstens dann klären wie das mit den Gehalt weiter geht. Ich habe das Glück dass mein Arbeitgeber sehr kulant ist. Bei meiner Frau wird jetzt in zwei Schichten gearbeitet. Falls eine Person in einer Schicht krank wird, dann fällt diese Schicht komplett aus und alle Mitarbeiter aus dieser Schicht bleiben zwei Wochen daheim. Ich finde der Staat soll dann wenigstens 60% des Gehalts weiter zahlen (ähnlich wie bei Kurzarbeit). Dann gibt es genug Selbstständige die müssen ihre Kinder irgendwo unterbringen. Da bleiben einen nur Oma und Opa, ob du es willst oder nicht. Jetzt kommt mir auch bitte nicht mit Kindermädchen. Da war der Markt schon vorher leer, bei der jetzigen Situation erst recht.

      • Stimmt, wäre echt schlimm, wenn deine Kinder mal mit Ansichten konfrontiert werden würden, die nicht von dir vorgekaut werden…. egal aus welcher Bildungsschicht du kommst, damit tust du den Kindern keinen Gefallen.

        • Schlimm nicht, muss aber nicht sein.

          • Doch das gehört dazu, denn ein Kind sollte verschiedene Ansichten vermittelt bekommen.
            Oder hast du einfach nur Angst das du mit Kontra deines Kindes nicht umgehen kannst?

            • Dass die Kinder kein TV sehen dürfen, wird sich irgendwann rächen. Das wird zum Bumerang. Schon zig mal erlebt. Da tut man sich sicher selber keinen Gefallen mit, das ganz zu verbieten. Die Herausforderung liegt vielmehr darin, die goldene Mitte zu finden und dem Kind einen altersgerechten Umgang mit den Medien zu vermitteln. Sie sollten im Laufe der Zeit selber in der Lage sein, sich mit allen elektronischen Medien kritisch auseinander zu setzen. Es ist halt wie immer: zu viel von allem ist nicht gut, ganz verbieten ist auch nicht so schlau…

            • Angst? Angst habe ich nur dann wenn auf meine Familie oder auf mich geschossen wird, sonst habe ich keine Angst.
              Welche verschiedene Ansichten meinst du? Finanzwesen wird in der Schule nicht beigebracht. Das bleibt nun mal bei den Eltern hängen, nun ist es deine Entscheidung ob deine Kinder erfahren sollen wie man mit Geld umgeht, es anlegt oder einfach verkonsumiert. Da reicht es nicht N24 einzuschalten und unten den Kurs der Aktien beobachten.
              Dann geht es mit Informatik genauso weiter. Wenn deine Kinder ein Musikinstrument spielen, was nicht verkehrt ist, setzt sich die Sache auch da weiter Fort.

  6. Sehr gute Aktion des WDR. Genau diese kreativen Lösungen braucht man während einer solchen Krise.

    • Ohne den WDR gäbe es an vielen Stellen keine Krise die bewältigt werden müsste.

      • Genau, der hat Corona nämlich erfunden.
        Wow, wer mittlerweile so angelockt wird von Artikel über die Öffentlich-Rechtlichen…

        • Genau dein Kommentar ist das Resultat einer selbsterschaffender Krise. Hier eben die Spaltung der Gesellschaft. Das ist mittlerweile typisch auf eine sachbezogene Feststellung, die natürlich nicht zwingend alle Meinungen wiederspiegeln muss, mit Verachtung und Beleidigung zu reagieren.

  7. Denkt auch jemand mal an die Kinder? Mist, falscher Textbaustein.

    Nee, das klingt sehr gut. Und wenn man ehrlich ist, man kann auch als Erwachsener manche Bildungslücke mit „der Maus“ schließen.

    Und vielleicht wird in einer Sendung mal erklärt, was Satire ist und wie man als Volljähriger damit umgeht. Scheint ja ein großes Thema im Moment zu sein.

  8. Bemerkenswert, wie schnell hier die „Scheiß GEZ“-Zombies aus ihren Löchern gekrochen kamen.

  9. layerbreak says:

    Es ist nur Schade, dass es soweit kommen muss, dass mehr für Bildung gemacht wird. Hoffe das überträgt sich auch auf die Schulen und wird nachhaltig behandelt.
    Die Schule meines Stiefsohnes benutzt zwar Moodle (aber bis auf den Zugang passiert da nichts), und so wie es ausschaut, gibt es mit Schulschließung auch erstmal nichts zu Lerninhalten, Aufgaben… bedeutet von der Schule aus lange Ferien.
    Und auch wenn nicht jeder über einen Laptop und Internetzugang verfügen mag, gibt es dafür auch kurzfristig Lösungen, wenn man nur möchte.

    • Dirk Montgomery says:

      Habe diverse Lehrer im familiären Umfeld und alle haben die Anweisung, Lerninhalte zu erstellen, die sie per E-Mail an die Schüler verschicken können. Ja, es wäre wünschenswert hier modernere Plattformen zu haben, ändert aber nichts daran, dass der Unterricht aufrecht erhalten werden soll, so gut es geht.

  10. Ich bin als Freelancer ebenfalls Teil des Systems, habe aber auch Auftraggeber außerhalb des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ich kann momentan nicht feststellen, dass es „nur um Stellen“ oder „Luxus“ geht. Als Auftragnehmer bin ich aber froh, dass pünktlich gezahlt wird und dass ich von der Bezahlung auch leben kann. Das ist in der restlichen Branche leider nicht immer so.
    Btw. „Staatsfunk“ ist doch auch so ne hohle Phrase. Solange wie sich rechts und links bei kritischen Berichten darüber beschweren, die andere Seite werde bevorzugt, machen die ör-Sender offensichtlich nicht so viel falsch.

  11. Zu geil. Das ist bestimmt eine sehr differenzierte Bildung, die man da bekommt 😀
    Trump wird mit Sicherheit wiedergewählt, aber in D wird er als das größte A*loch neben Putin dargestellt. Leute, informiert euch mal breitflächiger (durch ausländische Presse zum Beispiel), dann versteht ihr auch diese Diskrepanz und dass die GEZ Gegner recht haben.

  12. Wie früher, da gab es in den Ferien ja auch ein spezielles Programm <3

    Gibt's das eigentlich heute auch noch?

  13. Dank an den WDR. Und danke an dich, Carsten, für den Hinweis. Das wird die nächsten Wochen hoffentlich etwas angenehmer machen.
    Hab nur ein bisschen Angst davor, wie das Internet wird, wenn die ganzen Trolle nicht wenigstens 8 Stunden am Tag davon abgehalten werden, dummes Zeug in jede Kommentarspalte zu ergießen.

  14. Hein Bloed says:

    Wenn man in jedem Beitragstitel ARD, WDR oder GEZ erwähnt, kann man den Wütenden bestimmt ihre Feeds zerhauen.

  15. Moechte unbedingt auch darauf hin weisen:
    https://www.helmholtz.de/index.php?id=5360

    • Danke für den Tipp. Coole Seite.

      Jetzt fehlt mir nur noch der Hinweis, wo ich mich darüber beklagen kann, dass im Schaumkuss-Video das Loch in den Marmeladenglasdeckel von dem Jungen gebohrt wurde und nicht von dem Mädchen. Wollen die vielleicht unterschwellig unsere Kinder in eine typisches Rollenverhalten zwingen?
      Das ist sexistisch und nicht waldorfkonform.
      SKANDAL!!!

  16. Keyser Soze says:

    Danke für den Tipp, falls ich 2 Wochen zu hause bleiben muss,
    habe ich wieder was im Angebot um mich Sinnvoll zu beschäftigen.
    Hier noch ein Tipp für Schüler [ Ist man ja ein Leben lang ; ) ]
    Duden Lernsoftware:
    https://learnattack.de/corona

    • Guter Tipp.
      Daniel Jung weitet gerade auch seine Plattform https://www.mathefragen.de/ bzw https://www.youtube.com/user/beckuplearning/videos aus.
      @Caschy Vielleicht könnte man ja ein Formular einrichten wo man nach Fach / Thema entsprechende Angebote / Kanäle einreichen kann und ihr listet die dann irgendwo auf (nach Prüfung falls das zeitlich umsetzbar ist).

    • Und wenn Eltern lernen mit einem praktischen Anteil verbinden möchten ist vielleicht der Arduino Einsteigerkurs ganz interessant. Völlig gratis, gut und langsam erklärt so dass selbst totale Anfänger alles nachvollziehen können. Teilweise sind in ihn auch kleine Lektionen und Aufgaben integriert.
      https://www.youtube.com/watch?v=FZAqXy-G5ww&list=PL4dxj1rGc3b29m2h3-0wUUTNVDoM5MmnJ
      (bisher 26 Episoden)
      Arduino Starterkits gibt es für ganz kleines Geld auf Amazon & Co und auf die Weise lassen sich kleine Programmier Basics, ein bisschen Elektronik und je nachdem wie man es später fortführt auch gut Mathekenntnisse praktisch und spielerisch anwenden.

      Irgendwann werden die Kids auch keinen Bock mehr auf die Schulbücher haben – da könnte dass dann eine schöne Abwechslung sein.

  17. Falls jemand was zum Thema Mathematik, Informatik, … sucht, die Videos von Jörn Loviscach sind super. Kann man hier alle finden, da hat man dann einiges zu tuen:

    https://j3l7h.de/videos.html

    Er ist Mathe- und Informatik-Prof und kann sehr gut und auch lustig erklären.

  18. Schöne Zusammenstellungen. Meine Tochter ist heute morgen per Email von ihren Lehrern mit Aufgaben zugeballert worden. Da ist – zumindest für heute – nix mit „chillaxen“. Nicht vergessen: Neben dem Ipad als Arbeitsmittel gibt es auch immer noch die guten alten Bücher, die die Kinder durcharbeiten sollen. Die ganz fleissigen Lehrer verschicken sogar pdfs mit Aufgaben und Lernstoff.

  19. Suchen Sie ein Darlehen, um die Rechnung zu bezahlen, ein Haus zu kaufen usw. Sie können uns per E-Mail an jm707279@gmail.com kontaktieren, da wir Darlehen mit nur 2% Zinsen anbieten Auch langfristige und kurzfristige Darlehen, mit denen Sie uns auch über die App-Nummer +393924698291 kontaktieren können, um weitere Informationen zu erhalten

    Danke
    Management

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.