WD_BLACK SN770 NVMe: Neue PCIe-Gen4-SSDs für Spieler

Western Digital ergänzt seine Reihe der WD_Black-SSDs um die neuen Modelle WD_BLACK SN770 NVMe. Sie kommen im Formfaktor M.2 daher und bieten wahlweise 250 GByte, 500 GByte, 1 TByte bzw. 2 TByte Kapazität. Die Laufwerke entsprechen dem Standard PCIe Gen4 und erreichen, in den Varianten mit 1 bzw. TByte sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von 5.150 MB/s bzw. sequenzielle Schreibraten von 4.900 MB/s.

Der Hersteller bescheinigt den neuen SSDs eine bis zu 40 Prozent höhere Geschwindigkeit und eine um 20 Prozent erhöhte Energieeffizienz, wenn man mit dem direkten Vorgängermodell vergleiche. Preislich liegen die SSDs zwischen 66,99 Euro für die Version mit 250 GByte und 402,99 Euro für die Variante mit 2 TByte. Zum Verkaufsstart bietet Western Digital im Online-Shop alle SN770-NVM- SSDs mit 1 TByte oder 2 TByte Speicher im Bundle mit einem exklusiven WD_BLACK T-Shirt an – solange der Vorrat reicht.

Kompatibel sind die SSDs laut Western Digital zu PCs mit Windows 8.1, Windows 10 und Windows 11. Die Maße betragen (L x B x H) 80 x 2 x 2,38 mm.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Michael Bauer says:

    Verstehe nicht ganz warum ich die SN770 kaufen sollte wenn die SN850 billiger und besser ist, zumindest was die Leserate betrifft. Kann mir hier jemand weiterhelfen welche SSD ich für die PS5 nehmen soll? Bin mir nicht sicher ob die SN850 nicht Verschwendung wäre.

    • Mark Cerny empfiehlt die SN850 für die PS5, daher solltest du damit optimal aufgestellt sein.

    • Ich habe zwar keine PS5, aber die GIGABYTE AORUS NVMe Gen4 SSD ist super. Laut einigen Rezensionen passt die auch in die PS5.

      https://www.amazon.de/Gigabyte-AORUS-NVMe-Gen4-SSD/dp/B07V3Q8L7D/

    • Michael Bauer says:

      Danke für die Tipps! Dann wird es wohl eher die SN850, da die Aorus ja doch langsamer ist und nur 15€ weniger kostet. Die Frage wäre halt ob man mit einer langsameren aber wesentlich günstigeren SSD überhaupt einen Performance-Unterschied in der PS5 feststellt oder nur der Geldbeutel.

      • Ein Vergleich von Digital Foundry zwischen SN750 SE und SN850 in der PS5 hat gezeigt, dass es im Spielealltag so gut wie keine Unterschiede gibt. Die 750 SE als langsamstes Modell hat zwar den PCI Express 4.0 Standard aber erreicht nicht mal die empfohlenen Werte der PS5. Von daher sollte es wirklich egal sein, welches Modell man kauft wenn man nicht täglich Spiele hin und her kopiert.

        • Michael Bauer says:

          Genau nach so einer Info habe ich gesucht. Es bestätigt einerseits mein Bauchgefühl dass die Leserate nur eine „nice to have“ Angabe seitens Sony ist, andererseits habe ich gestern ein Video von LTT gesehen in dem zwar erst die Theorie praktisch bestätigt wird, dann aber ein entscheidender Kommentar gegeben wird: „Zwar lassen sich auch langsamere SSDs in der PS5 betreiben die nicht der minimalen Leserate von 5000MB/s entsprechen solange sie den PCIe4.0 Standard entsprechen, andererseits kann dieser Wert auch als Entgegenkommen von Sony gewertet werden, in die richtige SSD zu investieren um late Gen Games, die diese Leserate einfordern vorzubeugen“.

    • Die SN850 ist besser, aber nicht billiger. Wenn du dir die Standardpreise bei WD anschaust, wirst du feststellen, dass die SN850 mehr kostet als die SN770, in allen Größen.
      Du darfst nicht den Fehler machen, die hier genannten Preise mit aktuelle Preisen bei Ama oder ähnlich zu vergleichen.

      • Michael Bauer says:

        Da geb ich Dir vollkommen Recht. Nachdem ich nochmal wegen der Aorus nachgesehen hatte hab ich auch festgestellt dass ich die 500GB Variante mit der SN850 1TB Variante verglichen hatte. Epic fail.
        Denke die SN770 wird sich auch einpendeln wenn verfügbar. Die muss ja eigentlich günstiger sein als die SN850.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.