Waze für iOS bietet nun auch Siri-Kurzbefehle

Auch auf dem iPhone ist man bekanntlich nicht nur auf die hauseigene Navigationslösung von Apple angewiesen, sondern darf neben Google Maps auch Apps wie Magic Earth oder eben Waze hierfür verwenden. Letztere wurde nun mit einem neuen Update versehen, welches der App die nützlichen Siri-Kurzbefehle nutzen lässt.

Besser gesagt könnt ihr diese selbst erstellen, so unter anderem, um die Navigation nach Hause mal eben per Sprachbefehl zu starten oder einen eurer Lieblingsorte anzusteuern. Damit wird die eh schon recht beliebte Navigations-App um ein wirklich nützliches Feature erweitert. Waze, seit 2013 in Google-Hand, bietet schon seit langer Zeit eine wirklich gute Community, die die App stetig mit neuen Informationen füllt und diese damit zu einer wirklich guten Alternative, bzw. Ergänzung zu Apples und Googles Maps-Lösung macht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Leider ebenso keine ernste Alternative wie Google Maps / Apple Karten zu Navigationsgeräten (integriert oder Mobil a la Garmin/TomTom) und Apps mit offline Karten (Sygic, Here usw.).
    Warum schafft es Google – wie auch Apple – nicht in ihren Kartendiensten die Möglichkeit von „echten“ offlinekarten zu integrieren?
    Das „Cachen“ von den Karten in Google Maps ist keine richtige Offlinekarte.

    • Nun ja, du hast ja die von dir genannten Alternativen. Apple und Google Maps werden dafür halt andere Dinge bieten.
      Blöd im Moment nur, wenn du CarPlay nutzen willst, aber da ist TomTom ja auch bereits in der Beta und ich hoffe, dass Here auch irgendwann die Unterstützung dafür bringt.

      • chris1977ce says:

        Habs probiert, Apple Karten und Google Maps bieten keinen wirklichen Mehrwert gegenüber den anderen Dienste mit richtigen Offlinekarten.

        Unter Carplay funktioniert Magic Earth (kostenlos sogar!) und Sygic CarNavigation sehr gut.
        Sygic GPS bietet zwar auch CarPlay, jedoch nur „basic“ – für 3D usw. benötigt man ein kostenpflichtiges Paket.

        • Tja, Geschmack/ Bedürfnis kann ja so unterschiedlich sein… Ich nutze seit ca. 2012-13 nur noch mobile Navis, beim jetzigen Wagen gab’s fast ein Kampf mit dem Verkäufer weil ich das integrierte Navi auf gar keinen Fall haben wollte! Wozu den offline Karten?! Die veralten nur… So habe ich immer alles aktuell wenn ich die App öffne, Kartenmaterial, Verkehrslage, POIs 😉 alles up to date! Ich fahre relativ oft durch ganz Europa und hab nie Probleme mit der online Navigation gehabt, ganz im Gegenteil sehe da nur Vorteile!
          Apple Karten ist einfach schwach, G.Maps mittlerweile viel zu überladen, so nutze ich Waze seit ca. 2 Jahre jetzt und bin sehr zufrieden!

          • Offline-Karten kann man auch täglich updaten, sind aber in Gebieten ohne ohne mit teurem/langsamen Handynetz Gold wert (Urlaub, Non-EU, Schweiz,…)

            • chris1977ce says:

              …oder bei gar keinem Handynetz – sage nur Funklöcher in Deutschland. 😉
              Warum also Mobiles Internetvolumen verprassen mit „gestreamten“ Karten?
              Livetraffic können die Offlinekarten ebenfalls.

              Auch Offlinekarten werden regelmäßig aktualisiert (Tomtom/Garmin ca. 4x im Jahr).
              Sogar mein Ford Sync 3 Navi hat nun seit dem Kauf im November 2017 auch schon 2 Updates erhalten (von F6.1 auf F7 und F8), bisher auch kostenlos über die entsprechende Fordseite (https://www.ford.co.uk/owner/resources-and-support/sync-bluetooth/update#/).

        • Magic Earth sieht erstmal sehr interessant aus, werde ich nachher mal in Verbindung mit CarPlay testen. Danke für den Tipp.

          • chris1977ce says:

            Bitte schön!
            Kleiner Tipp: Lege dir bei den Favoriten Ordner an (Familie, Freunde, Geschäfte… usw.) – so kannst du mehr Favoriten in CarPlay nutzen!
            Apple hat hier eine Begrenzung, jedoch mit Unterordnern kannst du mehr Favoriten über CarPlay aufrufen/nutzen.
            Habe den Tipp von dem Magic Earth Support bekommen – und es funktioniert.
            Weiterer Tipp: Wähle die Standardkarten – nicht Gelände etc., damit keine Daten nachgeladen werden (müssen). Auch in den Mobilen Einstllungen kannst du dienste wie Wikipedia etc. abwählen – oder Mobile Daten ganz deaktivieren – um Mobile Daten einzusparen. 😉

            Habe mein bisher genutztes Sygic CarNavigation auch seit kurzem durch Magic Earth ersetzt. Sygic hatte mir teilweise eine komische Routenführung vorgeschlagen auf meinem Arbeitsweg.

Schreibe einen Kommentar zu chris1977ce Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.