watchOS 5: So startet ihr einen Aktivitätswettbewerb – das bedeuten die Punkte

watchOS 5 bringt diverse Neuerungen mit, die jedoch vor allem im Bereich Fitness und Gesundheit liegen. Eine Neuerung betrifft das Teilen eurer Aktivitätsdaten, was schon lange möglich ist, nun jedoch um ein Feature erweitert wird. Es geht um die Aktivitätswettbewerbe, die euch gegen eure Freunde antreten lassen. Sinn und Zweck des Ganzen ist es, euch gegenseitig anzustacheln aktiver zu sein und das Ding zu gewinnen. Doch wie startet ihr denn einen solchen Wettbewerb? Ganz einfach!

Ihr besucht dazu die Aktivität-App und geht in die Sektion „Teilen“. Dort sucht ihr den Freund / die Freundin aus, mit dem/der ihr den Wettbewerb starten möchtet. Nun seht ihr die Aktivitätsdaten und eine Option „Wettbewerb mit …“, diese tippt ihr an. Hat euer Gegenüber watchOS 5 und iOS 12 installiert, wird eine Einladung verschickt, die angenommen werden kann. Ist das der Fall, beginnt ein 7-tägiger Battle um den Sieg, der auf einem Punktesystem basiert, das ihr fortan in der Aktivität-App seht. Ein Award gibt es natürlich auch dazu.

Doch was bedeuten diese Punkte denn? Ihr bekommt immer einen Punkt pro absolvierten Prozent in den Ringen Bewegen, Stehen und Training. Macht ihr die Ringe voll, habt ihr also 300 Punkte kassiert. Natürlich könnt ihr die jeweiligen Ziele übererfüllen, die maximale Punktzahl beträgt jedoch 600 Punkte. Habt ihr also 400 Prozent eures Bewegungsziels erreicht und in den anderen Ringen 100 Prozent, bekommt ihr 600 Punkte gutgeschrieben. Insgesamt könnt ihr in der Woche also 4.200 Punkte sammeln.

Was passiert, wenn die Wettbewerbe am Ende bei einem Remis landen, wird bei Apple nicht erwähnt, sieht aber so aus, als ob Beide gewinnen. Während des Wettbewerbs habt ihr wie üblich auch die Möglichkeit euren Mitbewerber per Nachricht zu motivieren. Viel Spaß beim Kampf um den Sieg.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.