Watchever will diese Woche neu durchstarten

Watchever2013 startete Watchever hierzulande und konnte sich in der Zeit vor Amazon Prime Instant Video und Netflix zahlreiche Kunden sichern. 8,99 Euro für Filme und Serien „so viel man will“, zudem die Option, Inhalte offline vorzuhalten – eine Funktion, die heute noch nicht selbstverständlich ist. Doch der Markt reagierte natürlich auf die Neueinsteiger Amazon und Netflix. Wahrscheinlich für viele eine einfache Sache: In Deutschland kostet Amazon Prime 49 Euro, das sind mit den anderen Goodies also minimal über 4 Euro im Monat – und beinhaltet auch das Angebot an Serien und Filmen mit vielen Eigenproduktion.

Noch härter schlägt unter bestimmten Bedingungen Netflix zu. 11,99 Euro zahlt man im Monat für das Abo mit vier Profilen in HD – macht also rund drei Euro für jeden Zuschauer mit Profil unter einem Konto. Nun will man noch in dieser Woche bei Watchever ein neues Konzept vorstellten. Hier darf man gespannt sein, wie dieses aussehen soll. Letztes Jahr um diese Zeit sagte man Watchever noch die Fahrt in unruhigen Gewässern voraus, suchte man auch zu dieser Zeit einen neuen Chef.

Watchever

Auch gab es Mitte 2014 immer mal lose Verkaufsgerüchte über den Dienst, der zu Vivendi gehört – und der ist nun einmal der größte französische Medienkonzern. Nach eigenen Angaben hat man gemerkt, dass sich die Bedürfnisse und Anforderungen der Zuschauer in den letzten zwei Jahren gewandelt haben – und diese gewonnenen Erkenntnisse habe man nebst den Erfahrungen der letzten zwei Jahre in ein Produkt gebracht, welches man diese Woche vorstellen möchte.

Im letzten Jahr startete man mit einem ausgebauten Musikbereich, auch brachte man eine eigenständige Kids-App auf den Markt. Sicherlich dürfte das „neue Watchever“ mit einem frischen Design daherkommen, denn die Webseite hätte mal einen neuen Anstrich verdient. Was noch alles neu sein wird, das wird dann also diese Woche zeigen. Ob man hier noch einmal aufschließen kann? Dürfte ein schwieriges Unterfangen werden, oder was meint ihr?

Watchever und du

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Wenn die noch weitere Star Trek Serien ins Programm nehmen als nur Voyager, dann wäre ich glatt wieder dabei. Zumindest zeitweise als Ergänzung zu Netflix. Oder hat ein anderer Anbieter zum Beispiel DS9 oder Next Generation im Programm?

  2. Ich habe mich bewusst für Netflix und Amazon Instant Video entschieden. Bei Amazon muss man nicht groß drüber reden: kostenloser Versand und meist schon am nächsten Tag da und Filme und Serien en masse für diesen Preis kaum zu schlagen.

    Netflix aber vor allem wegen der hochwertigen und guten Eigenproduktionen. Sense8, Marco Polo, Narcos, Orange is the new Black und natürlich House of Cards sind tolle Serien.

    Bei Watchever habe ich im letzten Jahr eine Weiterentwicklung vermisst. Und ein wirkliches Must-Have-Feeling habe ich weder bei Watchever noch bei Maxdome.

  3. @Roman Jasiek: DS9 gibt’s bei sky go. Next Generation nirgends zum streamen.

    Nette Seite zum überprüfen:

    https://www.werstreamt.es/serie/details/232264/star-trek-deep-space-nine/

  4. Ich hab momentan Amazon Prime, Netflix und Maxdome. Wobei ich meist Netflix nur für 1-2 Monate buche, da ich dann soweit wieder mit den Eigenproduktionen durch bin und der einen oder anderen Serie wo Netflix eine Staffel mehr hat. Maxdome hingegen ist sozusagen mein Privatsender Ersatz ohne Werbung und schaltet oftmals halt immer nur 1-2 Folgen pro Woche frei, sodass das Abo hier über mehrere Monate mehr Sinn macht und Amazon kostet halt eh fast nichts und ist schon aufgrund von Prime Versand Pflicht.

    Aber das Netflix Angebot verändert sich nicht stark genug, um ein dauerhaftes Abo zu rechtfertigen. Ähnlich siehts zwar auch bei allen anderen Anbietern aus… aber Anbieter wie Watchever oder Maxdome bieten wenigstens Offline Support.

  5. Was mich bei diesen Streaming-Anbietern am meisten nervt, ist, das es nicht wirklich eine Flatrate ist!
    Die neuesten Serien und Filme kosten immer Geld. Da werden dann mal 2-3€ für eine einzige Folge einer neuen Staffel verlangt, was ich unverschämt finde.
    Ich fände es z.B. besser wenn ich 15-20€ im Monat bezahle, aber dann wirklich alles sehen darf was angeboten wird.

  6. Ich nutze Amazon Prime und Netflix. Ich finde die Eigenproduktionen von Netflix super und Amazon Prime läuft alleine schon wegen dem Versand.

    Da ich bei Netflix noch nicht solange bin dauert es wohl eine Weile bis ich alle Serien die mich interessieren durch habe bei maximal 1-2 Stunden Nutzung pro Tag.

  7. Amazon ist wie schon erwähnt wegen dem Versand standart darüber hinaus wird nach bedarf gebucht wo grad was interessantes im programm ist.

  8. Kurz und simpel: das Angebot ist ein sehr schlechter Witz. Alles Altes Zeug, was jede Dorfvideothek hat bzw. was schon dauernd im FreeTV gezeigt wird/wurde. Finger weg.

  9. Mir persönlich reicht bis auf wenige Ausnahmen das Angebot von Amazon das ich als Prime Kunde sowieso nutzen kann.
    Selbst da habe ich aktuell nicht einmal annähernd die Zeit alles zu schauen was mich interessiert.

  10. War mal bei Watchever aber das Angebot ist für mich einfach unattraktiv. Bei Amazon oder Netflix finde viel mehr was mich interessiert.

  11. @sylvio2000:

    Bei Netflix und bei Watchever ist es eine 100% Flatrate, da kostet keine Serie extra. Was du meinst ist wohl Amazon. Denn dort wird unterschieden zwischen Prime-Content und den Kauf-Content.

  12. @fisco83Fabian: Geht da wohl mehr um die ganz aktuellen Folgen, aber ich denke selbst 15-20 Euro würden dafür zu wenig sein. Die ganz neuen gibts bei Netflix auch nicht, außer es sind eigen produzierte.

  13. Gibt es eigentlich irgendeinen Artikel zu Netflix, in dem Caschy nicht erwähnt, dass er sich den Account mit drei Leuten teilt und das so günstig sei? Jedes Mal…

  14. @Yellowbear Dabei erwähne ich das gar nicht.

  15. Das Angebot von amazon und netflix ist einfach attraktiver. Die Eigenproduktionen sind einfach Klasse. Und das ist genau das Problem von Watchever. Nur mit breaking Bad lockste heute keinen mehr.

  16. @caschy: Ist wohl das hier gemeint:

    „Noch härter schlägt unter bestimmten Bedingungen Netflix zu. 11,99 Euro zahlt man im Monat für das Abo mit vier Profilen in HD – macht also rund drei Euro für jeden Zuschauer mit Profil unter einem Konto.“

  17. Hatte ich mal drei Monate zum Testen, wäre geschickter gewesen, es sein zu lassen, denn das war arm. Ebenso Amazon, habe ich getestet, und dann wieder sein lassen: Versand war nicht wirklich schneller, viele Produkte gab es als nicht Prime-Angebot günstiger, ich kam mir etwas über das Ohr gehauen vor, und war froh, dass der Probemonat kostenlos war. Das Angebot an Filmen und Serien fand ich zwar ganz nett, aber gerade die grausame Übersichtlichkeit, und die Tatsache, dass für viele Dinge dann doch wieder Geld fällig wurde, ließen mich davon Abstand nehmen.

    Bei meinem überschaubaren Konsum an Serien und Filmen reicht die städtische Bibliothek für 12€ im Jahr und Online-TV-Recorder, wobei ich da mein Jahres-Abo wohl auch nicht verlängern werde, zu oft ist Ton und Bild asynchron oder die Aufnahmen unvollständig, anders defekt, oder ärgern mich auf andere Art und Weise, unter anderem dadurch, dass sie mal wieder nicht als HD verfügbar ist, die einzige annehmbare Qualität bei dem Verein.

  18. Netflix und Sky Go. Wenn die neuen Hot from the US Serien bei Prime anlaufen habe ich die eh schon meistens woanders gesehen. Aktuelle Serien brauche ich meist nicht außer Eigenproduktionen. Nutze Netflix auch eher um alte Sachen nachzuholen. Und zu Netflix macht einfach US VPN rein dann habt ihr definitiv genug zu tun.

  19. Also ich finde aktuell Amazon unschlagbar, für den Preis sowieso. Netflix bietet mir zuwenig und ist mir dafür zu teuer und Watchever hat mich leider als Kunden in dem Moment verloren als man mir als relativ erfahrenem Benutzer bei Anfrage an den Support bezgl. der Kompatibilität der Android App mit einigen Geräten immer wieder nur sinnlose Antworten gab oder mich vertröstet hat und nach Monaten ist immer noch nichts passiert.

  20. Ich nutze watchever und Netflix.
    Amazon ist auch nach mehreren getrennten Probemonaten für mich völlig uninteressant.
    Prime Versand brauche ich nicht (wenn ich die Kommentare hier so lese bin ich offensichtlich kein Standardkonsument).
    Prime Video ist für mich ein Witz.
    Ich verstehe beim besten Willen nicht was daran alle so toll finden.
    Die interessanten Serien und Filme kosten alle extra was es für mich zu einer modernen Videothek macht.
    Im Vergleich zu einem echten Flatrateanbieter ist das aber ein absolutes no-go und macht den Vergleich ansich schon hinfällig weil es da wie mit den Äpfeln und Birnen ist…