Watchever: VoD-Dienst weitet Programm auf 2014er Modelle von Samsung Smart TVs aus

Der Video on Demand-Dienst Watchever ist mittlerweile auf vielen Endgeräten zu finden – Watchever kann auf dem Fernseher über Apple TV, Chromecast, Smart TVs (Panasonic, LG, Philips und Samsung), Tablets (iOS, Android, Kindle Fire), Smartphones (iOS und Android), Spielkonsolen (PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Wii), PC und Mac genutzt werden. Bislang unterstützte man aber nicht alle Serien der Samsung Smart TVs. Man ist bereits auf den Modellen der Jahre 2012 und 2013 zu finden, weitet aber nun auch das Angebot auf die Premium-Modelle der 2014er-Serie aus. Die vollständige App-Integration des Anbieters erfolgt in den kommenden Wochen.WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Und auch auf einige 2012er Samsung Modelle, die vorher Watchever nicht hatten.

  2. So oft wie hier über Watchever berichtet wird, kommt bei mir langsam ein geschmäckle auf.

  3. Vorsicht mit Philips-Fernseher man bekommt keinen Ton auf die Soundanlage!
    Schade, weil sonst alles funktioniert ;(
    Watcheversupport:
    https://de.getsatisfaction.com/watcheverde/topics/g0oqx6vp2n1ti
    Philipssupport:
    http://www.supportforum.philips.com/de/showthread.php?5559-Watchever-hat-keinen-Ton-%C3%BCber-den-optischen-Digitalausgang

  4. Ich habe auch erst seit letzter Woche auf meinem 2012er Modell die Watchever App zur Verfügung.
    Meine kurze Erfahrung damit:
    Das Film-Angebot hatte gefühlt den ähnlichen Umfang wie bei einer normalen Videothek und für FSK18 Filme muss man dieses antike Postident-Verfahren durchführen. Das war mir dann schon zu viel und nach 20 Minuten hab ich mein Test-Abo auch wieder gekündigt.

    Ich hätte ja gerne so ein IMDB mit „Abspielen“-Button, aber für Filme und Serien scheint das noch nicht möglich zu sein. Imho ist hier die Musikindustrie mit Spotify & Co. schon ein ganzes Stück weiter und man hat innerhalb des Mainstreams deutlich kleinere Lücken als die Video-Streaming-Anbieter.

  5. @Dj: Mach dir nix draus, wenn ein Anbieter wie Netflix o.ä. nach DE kommt, musst du das hier auch lesen. Kommt bei dir auch ein Geschmäckle bei Apple, Google, Facebook, Twitter, Spotify, Amazon, O2, Telekom und Co? 😉 Denk mal drüber nach.

  6. Schön und gut. Aber Watchever sollte sich doch so langsam mal darum kümmern, dass die Smart TV Apps endlich mal HD Unterstützung erhalten. Bin extra vor ca. 3 Monaten von Sony auf Samsung(55″F8090) gewechselt wegen der Smart App. Und ich bin da schon sehr enttäuscht gewesen, dass die Smart TV App kein HD unterstützt.

  7. Nutze Watchever seit einigen Wochen neben maxdome (Samsung TV 2012) – gefällt mir recht gut. mein Tipp: http://www.watchever.de/serien/come-fly-with-me-staffel-1-25517 ähnlich ‚Little Britain‘

    Wenn mich einer fragt: Geschmäckle bei Apple! Natürlich absolut subjektiv betrachtet … 😉

  8. @Matze: bin gerade bei LB Staffel 3. Kannste Come fly with me echt empfehlen?

  9. Dicky Smith says:

    Come fly with me ist super. Find‘ ich sogar noch besser als Little Britain.
    Bei Watchever würde ich mir mal wünschen, dass die sich endlich um Untertitel kümmern.

  10. @caschy Beide Shows sind von (u. mit) Matt Lucas und David Walliams. Du siehst in ‚Come fly with me‘ also die selben Gesichter wieder sowie den selben englischen Humor.

  11. Ich findezwar auch, dass der Blog insgesamt etwas zu produktlastig geworden ist, aber man muss ja nicht alles lesen. Und in manchen Fällen ist es halt such hilfreich. Ich hätte sonst die watchever App in meinem Samsung übersehen. Hatte schon länger drauf gewartet.

    Untertitel wären in der Tat hilfreich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.