Watchever vermeldet Nutzungsrekord im September

Watchever ist seit Januar 2013 in Deutschland aktiv, seitdem hat sich viel getan auf dem Video-Streaming-Markt. Und das soll auch weiter so anhalten, wie Watchever aktuell mitteilt. Der September bedeutete für das Unternehmen einen neuen Nutzungsrekord. Nutzer schauten im Schnitt 122 Minuten pro Tag Filme und Serien, was etwa einem Spielfilm oder 3 Serien-Episoden entspricht. Die Anzahl der Nutzer verschweigt Watchever allerdings.

WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Die erfolgreichste Serie bei Watchever ist Breaking Bad. Diese wurde von Nutzern bereits 13 Millionen Mal geschaut. Aber auch auf den Rest des Jahres können Fans sich freuen. Watchever kündigt an, dieses Jahr noch 1.000 Filme und Serien in den Katalog aufnehmen zu wollen. Der Geschäftsführer von Watchever, Karim Ayari, sieht in der wachsenden Konkurrenz eine Marktstimulation, die allen Wettbewerbern zugute kommt.

Er kündigt auch technische Features an, die in Kürze kommen sollen und Watchever ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb bieten würden. Bereits heute lässt Watchever zum Beispiel den Download von Filmen und Serien zu, damit man diese auch im Ausland oder generell ohne Internetverbindung ansehen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das Herunterladen geht aber bei Prime mittlerweile auch.

  2. Schauen sich halt alle nochmal schnell die Serie an die Sie noch auf Watchever schauen möchten bevor die Kündigung greift und zu Netflix gewechselt wird 😉

  3. auf der Netflix Seite kann man sich übrigens selbst angucken wann man was gesehen hat.
    Fand ich auch recht interessant neulich. Ich finde schön, dass Netflix offenbar auch einiges bei Wettbewerbern in Bewegung gesetzt hat. – Leider bisher fehlt noch die Fire TV App.

  4. Ich bin mal gespannt wer hier das Rennen macht. Vom Angebot her finde ich Amazon eigentlich am interessantesten, wobei ich ziemlich gespannt auf Netflix bin, wie die sich von den „etablierten“ Anbietern abheben möchten.

  5. Zu der Ankündigung von neuen Inhalten wäre wirklich mal ein Link bzw. Quelle interessant – denn diese Aussage widerspricht so ca. um 180° dem was man vor dem Netflix-Start erzählt hatte, und Vivendi will den Dienst ja auch verkaufen. Wer genau da jetzt in Ausstrahlungsrechte investiert wäre schon mal interessant.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.