WATCHEVER und ZDF Enterprises schließen Streaming-Vertrag

ZDF Enterprises (privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF) und WATCHEVER schließen einen zweijährigen Streaming-Vertrag über Spielfilm- und Serienhighlights aus dem ZDF Enterprises-Katalog. Viele der Sendeinhalte stehen ab sofort bei WATCHEVER, auch im Offline-Modus geladen, zur Verfügung, wie die Unternehmen heute mitteilten.

WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Mit dem Start der ZDF Enterprises-Kooperation sind über WATCHEVER Krimiserien, wie die Erzählung einer Berufsfamilie im Polizeimilieu „KDD Kriminaldauerdienst“ oder die mehrteilige dänisch-schwedisch-deutsche Kriminalserie „Die Brücke – Transit in den Tod“ verfügbar. Zu sehen ist auch der Historien-Film „Krupp – Eine deutsche Familie“, ein Mehrteiler über eine der mächtigsten und umstrittensten Familiendynastien in Deutschland.

Die Filme und Serien von ZDF Enterprises werden regelmäßig aktualisiert. Ebenfalls finden sich „H2O – Plötzlich Meerjungfrau“, „Dance Academy“ (jeweils Staffel 1-3) und „Mako – Einfach Meerjungfrau“ im WATCHEVER- Programm. Die Kleinsten können die Märchen „Peter Pan – Neue Abenteuer“ und „Dschungelbuch“, oder die bei Mädchen sehr beliebte Pferdeserie „Wendy“ u.v.m. wählen.

Na, mal schauen, was da noch bei Watchever passiert. Alternativen hat man derzeit nicht viele, bei Watchever zahlt man 8,99 Euro im Monat und man kann parallel auf drei Geräten schauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Leider ist das Filmangebot bei Watchever noch sehr dürftig. Viel interessanter ist die Frage, wann 3D Inhalte bei den VOD-Anbietern angeboten werden. Weiß da jemand mehr?

  2. 3D? Den Quatsch gibt es immer noch? 😉 Ich denke, dass da soviel nicht mehr passiert, machen jetzt bestimmt alle auf 4K.

  3. Noch Interessanter: Wann gibt es für alle Samsung F-Serien Modelle die App, damit man endlich direkt über den TV Watchever nutzen kann?

  4. Was nützt uns ein 4k TV ohne Inhalte? 😉

  5. 4k-Streaming? Denke das wird noch ein bissle dauern 😉

  6. Und was nützt uns ein 4K-TV ohne Luxusvilla mit einem freien Raum in Kino-Ausmaßen? 😉

  7. Spaß beiseite.. Was ist eigentlich das Problem bei 3D auf VOD-Plattformen??? Die Bandbreite oder Lizenzgebühren??

  8. wenn ihr schon 4k wollt, dann habt ihr schon die 100mbit Internet Anbindung oder. Weil 2mbit und dann ein 4k fernseher kaufen geht halt nicht zusammen.

  9. Guter Deal. ZDF hat sicher einiges zu bieten – haufenweise gute Krimiserien oder Produktionen wie ‚Unsere Mütter, unsere Väter‘.

    3D ist nur ne technische Spielerei – vermutlich wird es in 3-4 Jahren mehr UHD Content als 3D geben.

  10. denke die Nachfrage nach 3D ist schlicht nicht vorhanden.

  11. Ich wäre ja schon zufrieden, wenn Full HD angeboten werden würde.
    Bei der Android-App läuft das nur auf 720p…

  12. @Kay: normalerweise gibt es bei der Bandbreite kein Problem, wenn z. B. „Side by Side“ übertragen wird, dann ist es auch ein „normales“ 1080p Bild… also kein anderes Streaming also FullHD 😉

  13. @kay…ich hatte letztens gelesen, das videoload ein paar 3d sachen hat…ansonsten schau mal bei einem der vielen anbieter, die apps auf samsung-tv´s haben nach, da gibt es auch das ein oder andere…

    @3d-hater…das problem an 3d ist, dass es nur mit einer surround-anlage bei spielfilmen sinn macht, sehr schön in 3d zu betrachten sind allerdings fischdokumentationen, wie ich finde…ich fand z.b. hänsel und gretel 3d sehr enttäuschend (wobei auch der film an sich noch schlechter war als die 3d-effekte..es gab im ganzen film einen einzige effekt, bei dem man kurz zusammengezuckt ist)…wenn man auch noch ab und zu vor die tür und in videotheken geht, sieht man, dass die nachfrage nach 3d gerade sehr steigt, die filme in den 3d regalen sind meist alle verliehen und das in 3 videotheken in meiner näheren umgebung…3d ist halt nichts was man täglich nutzt, aber für einen videoabend mit einem entsprechenden film, bei einem tv der groß genug ist, kommt der ein oder andere film schon gut…aber am besten sind wie gesagt meiner meinung nach dokus..

    4k auf einem tv unter 50 zoll? das ist glaube ich mehr spielkram als 3d! mal von dem ganzen schwachsinn drumherum abgesehen, dass alle so tun als wären die auflösungen neu und erst mit flatscreens möglich gewesen…ich kann mich auch irren, doch bin der meinung, dass ich solche auflösungen damals schon mit dem pc am röhrenmonitor einstellen konnte!

    meiner meinung nach ist z.b. in der nördlichen region, der einzige sender, der überhaupt gez-gebühren-würdig ist, der ndr…schöne dokumentationen und vorallem auch mal etwas regionales…vielleicht könnten noch zdf neo und co. dazugezählt werden, wenn nicht so oft wiederholungen laufen würden, aber ard und zdf? bitte..keiner will die 100te maischberger, jauch, lanz oder sonstige möchtegern-diskussions-talkshow auf primatenniveau sehen! diese ganzen ard-zdf talkrunden könnte man genauso gut auf rtl bringen!

  14. @caschy Wenn mich meiner Erinnerung nicht trügt, dann sind es bis zu 5 Geräte, die man gleichzeitig mit Watchever nutzen kann 😉

  15. @hp … Bei dein drei Großen: Maxdome, Watchever und Videoload werden aktuell keine 3D Inhalte angeboten und auch bei den Apps meines Samsung Smart TV’s gibt es aktuell nur eine mit einer Hand voll Demo-Videos. Ich glaube der einzige der im Moment 3D-Filme anbietet ist Sky, aber diesen überteuerten Service konnte ich mir bisher verkneifen 😉

    Was ich ein wenig verwunderlich finde ist, das 3D Inhalte in vorherigen Kommentaren als Spielerei abgetan und 4K TV’s als die zukünftige Wunderwaffen zelebriert werden 😉 Was bringt mir ein 4K TV, der zum einen noch nicht bezahlbar und zum anderen noch keine oder bisher nur wenige Inhalte verfügbar sind. Meiner Meinung nach dauert es noch ein bisschen bis dieses Ultra-HD Massenmarkt tauglich ist… Mal abgesehen davon, ist es mir als Endkunde relativ egal ob ich FULL-HD oder ULTRA-HD schaue 😉

  16. Oh Gott, nicht noch mehr Krimiserien… deutsche Fernsehsender, traut euch doch mal etwas anderes…

  17. @kay…sorry, hab auch gerade gelesen, dass die 3d versionen nur abrufbar sind, wenn du telekom entertain-kunde bist…aber wer will schon telekom-kunde sein? 😉 die mitarbeiter da kennen weder die eigenen internetseite, noch die eigenen angebote, geschweige denn den ausbaustatus von dsl…

    laut dem wochenblatt und der „stadt“-verwaltung in unserem dorf hat die telekom gerade neue leitungen gelegt, wenn man bei der telekom anfragt, weiß keiner was davon und man solle doch nen antrag stellen, damit ein techniker dies prüft…

    man glaubt gar nicht, wie schlecht hamburger randgebiete mit dsl versorgt sind…und das schlimme ist halt wirklich, dass die selbst nicht wissen was sie wohin liefern können…dsl 16.000er bestellt, antrag kann nicht erfüllt werden, vdsl bestellt, kann nicht erfüllt werden…bei der stadt angefragt…es liegen noch genügend freie leitungen in den kästen, laut auskunft der telekom als die stadt selbst angefragt hat…usw….der teuerste und unfähigste anbieter überhaupt…

    sky ist ziemlich überteuert, da gebe ich dir recht..vorallem für jemanden der vollzeit arbeitet und dann evtl. noch 1-1,5 stunden tv schaut am abend wenn überhaupt..

  18. @burzelmann: Eben geschaut – drei parallel.

  19. @kay…zumindest auf meinem samsung gibt es die videociety-app (ue46f6470) und die haben eine kleine auswahl an 3d-titeln…allerdings nicht per flatrate wie bei maxdome etc…

    http://www.videociety.de/

  20. Immerhin 😉 Danke hp

  21. Schon interessant, dass ich nun knapp 9 Euro zahlen soll, um den gebührenfinanzierten Film- und Serienkatalog des ZDFs nun nach seiner „Depublizierung“ aus der kostenfreien Mediathek bei Watchever gucken zu können. Tja, das ZDF beherrscht die hohe Kunst, das Huhn zu rupfen, ohne dass es rummuckt.

  22. Ich sehe ja auf nem normalen Fernseher (Abstand 2-3 Meter, 42 Zoll) schon kaum einen Unterschied zwischen 720p und Full-HD, auf nem Beamer (4 Meter Abstand, 2,80 Bildbreite) ist der Unterschied wahrnehmbar, aber schon nicht entscheidend. 4k? Es wird Zeit, dass die Industrie sich etwas Neues zum Geldschöffeln einfallen lässt… Mehr Sinn macht das in meinen Augen nicht.
    3D setzt sich dagegen im Moment mehr und mehr durch, wie oben schon geschrieben: Die Videotheken kommen mit den 3D-Filmen schon kaum mehr hinterher. Für mich nervt das allerdings mehr, als dass es Spaß macht. Nach 2 Stunden 3D-Kino habe ich schon Kopfschmerzen, mich kotzt es an, dass immer mehr Kinos bestimmte Filme nur noch in 3D mit sattem Aufpreis anbieten.
    Was beim Streaming noch mehr stört als die Auflösung, ist die Bitrate. Selbst FullHD kann da schon mal ordentlich Matsch auf den Beamer zaubern. Nicht selten ist die Wahrnehmbare Qualität von gestreamten FullHD-Content schlechter als DVB-S2-Empfang von ZDF (die senden ja nur mit 720p) (verglichen mit Iron Man 2 auf meinem Beamer). Was hilft mir da die tollste Auflösung, wenn die Algorithmen, die die Datenrate bestimmen Müll sind, oder die Server nicht die notwendige Kapazität haben, um mit vernünftiger Bitrate zu senden. Natürlich setzt das alles dann noch eine flotte Internet-Verbindung voraus, die ja auch nicht selbstverständlich ist.

  23. mir fällt gerade ein, weil einer schrieb, dass die meisten dinge ja aus der mediathek verschwinden…die größte frechheit dabei ist ja die argumentation bei eigenproduktionen des ard/zdf (im grunde genommen der gebührenzahler) „wegen lizenzrechtlichen gründen…“…die lizenz liegt doch beim ard/zdf, also gängeln die sich selbst? nein, sie gängeln ihre zwangszahler…auf anfrage, ob man eine tatortfolge nochmal irgendwo sehen kann oder herbekommt, bekommt man bei den halsabschneidern die antwort, dass man von ihnen eine gebrannte dvd mit der folge für VIERZIG euro erhalten kann…vierzig euro für eine produktion die ich mit meinen gez-gebühren selbst mitfinanziert habe…natürlich entsteht ein aufwand und rohlinge sind auch nicht gratis…aber material- und arbeitskosten etc. übersteigen sicher nicht die 5euro-grenze!

  24. Was ist denn mit parallel gemeint? Gleichzeitig oder insgesamt eingerichtet zur Nutzung?

  25. Man kann bis zu 5 Geräte auf einen Account registrieren.
    Und man kann mit bis zu 3 Geräten zur gleichen Zeit schauen.

  26. @paradoxus: Sei doch froh, dass das ZDF eine Möglichkeit gefunden hat, die von den Verlegern erzwungene Depublizierung zu umgehen. Niemand bei den ÖR freut sich darüber, dass depubliziert werden muss. Auch die ÖR haben ständig MA und sind an Zugriffen interessiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.