Was macht eigentlich Windows 8? Die aktuellen Zahlen und die ultimative Umfrage!

Was macht eigentlich Windows 8, beziehungsweise Windows 8.1? Ich sage euch was: kein Betriebssystem hat in neun Jahren meines Bloggens hier mehr für Gesprächsstoff gesorgt – kein Betriebssystem wurde so kontrovers diskutiert. Während Windows XP meistens als gut galt, war bei Vista die Sache für viele klar: Mumpitz.

desktop

Bei Windows 8 sind die Meinungen mal so und mal so. Wir alle haben die langsame Verbreitung von Windows 8 in den letzten Monaten auf dem Schirm gehabt und nun schauen wir uns mal die aktuellen Zahlen des letzten Monats an. NetApplications hat wieder einmal Zahlen herausgegeben, die bei der Messung von 40.000 Webseiten mit rund 160 Millionen uniquen Besuchern herausgekommen sind. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen netten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden.

mobile

Die ultimative Antwort kennt sicherlich Google, aber die rücken damit nicht heraus, was da draußen im Netz genau abgeht. Der im ersten Screenshot zu sehende Share betrifft die Geräteklasse Desktop, während Tablets nicht mit eingerechnet sind, was schade ist. Man kann sich sicherlich vorstellen, dass Windows 8 / Windows 8.1 auf vielen der günstigen Windows-Tablets zu finden ist, die es für echt schmales Geld gibt.

Lag man im November 2013 noch zusammen auf 9,25 Prozent, so schafft es Windows 8 / Windows 8.1 im Dezember auf 10,15 Prozent. Im Januar liegt Windows 8.1 (zusammen mit Windows 8) auf lediglich 10,58 Prozent, die Steigerung ist also marginal – interessanter ist die Tatsache, dass Windows XP einen höheren Wert zeigt, als noch im letzten Monat. Dies bedeutet eigentlich nur, dass die Statistiken von NetApplications nicht zwingend genau sind – sie sagen lediglich aus, welche Systeme auf den Messseiten vorkamen.

Dennoch – Windows 8.1 hat es mehr als schwer. Ich schrieb es neulich: Microsoft ist mutig, versucht den Spagat zwischen Mobile und Desktop – und beweist damit, dass man es derzeit besser als iOS und Android versteht, zwei Plattformen zu bedienen.

Und nun lasst mal hören – wenn es nur die Aussage Top oder Flop geben würde, wie würdet ihr Windows 8.1 bezeichnen? Versucht dabei nicht nur den Desktop-Nutzer zu sehen, sondern auch den, der ein Convertible oder ein Tablet hat. Ihr habt die Wahl!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

54 Kommentare

  1. Verstehe bis heute nicht, warum MS so unfähig war beim Setup zu fragen, Touchscreen oder Standard. Bei Standard ein Windows 7 Verhalten konfiguriert hätte, bei Touchscreen Windows 8 Gestures at large.

  2. Ich komme mit Windows 8 sehr gut zurecht, muss aber gestehen, dass ich meist den Desktopmodus benutzen und auch über eine Freeware, ein Startmenü. Zur Zeit habe ich allerdings das Problem, dass ich nicht auf 8.1 updaten kann. Und es erscheint wie oft bei Windows nur die Meldung, dass es nicht geklappt hat und dem Fehlercode 0x80004005.

    Hab aber keine Lust Windows 8 komplett neu aufzusetzen um das Update installieren zu können.

  3. Ich beteilige mich an dem Top-oder-Flop nicht, weil ich finde, dass es weder das eine noch das andere auch nur ansatzweise trifft. Ich bin kein Freund einer solchen Hybrid-Lösung, das ist das eine. Das andere ist aber, dass Windows 8 deswegen keinesfalls so schlecht ist wie sein Ruf. Ich hab’s auf meinem sekundären Computer installiert und komme gut damit klar. Und ich bin mir sicher, dass es Microsoft verstehen wird, an den richtigen Stellen zu arbeiten, um ein überzeugendes Windows 9 abzuliefern. So ist Windows 8 für mich halt definitiv nicht Top, aber auch ganz definitiv nicht Flop.

  4. Windows 8 / 8.1 ist definitiv ein gewagter Schritt von Microsoft. Ich denke, dass es jedoch Microsoft nicht gelungen ist, dem Nutzer die Vorteile der neuen Oberfläche aufzuzeigen. Mein Vater beispielsweise hat auf seinem Desktop-PC Windows 8 installiert und findet es dämlich, Touch-Gesten mit der Maus nachzubilden.

    Ich finde die Strategie von Apple derzeit besser, da man nicht den Nutzer nicht versucht, abzugewöhnen, wie er mit dem Computer oder Tablet arbeiten soll. Dieser Weg hat einen entscheidenden Vorteil: er erlaubt den Vorzügen von Touch bzw. Maus/Tastatur voll zur Geltung zu kommen.

    Wenn ich am klassischen PC sitze, möchte ich nicht wie mit einem Tablet arbeiten und umgekehrt. Das Problem von Windows 8 sehe ich deshalb darin, dass es beiden Ansprüchen nicht wirklich gerecht wird.

  5. Na dann hoffen wir mal das nicht ein Windows spacko in ein Windows super Forum postet, dann ist die Umfrage fuern arsch…..

    Beider Welten bedienen == alles machen nur nix richtig.

    Der Brand „Windows“ ist total im arsch.

  6. Ich bin von Windows 8.1 begeistert, mir fehlt weder das Startmenü noch stört mich die MetroUI. Ganz im Gegenteil ich nutze sie mit Vorliebe, da habe ich alle wichtigen Programme die ich unter Windows brauche alle schön nach ihrer Kategorie in Gruppen sortiert. Aus meiner Sicht wäre es ein Rückschritt ein Startmenü wieder einzuführen, allein schon der „Startbutton“ bei Windows 8.1 ist mir persönlich ein Dorn im Auge. 😉

  7. ich kann mich immer noch am besten mit Windows 7 anfreunden, auch wenn ich Windows nur gelegentlich via Bootcamp am Mac nutze. Vielleicht ist es auch nur die Routine die mir fehlt um mich an die Kacheln zu gewöhnen, aber wie bereits geschrieben, ich nutze primär Mac OS und an das habe ich mich rasend schnell gewöhnt, auch wenn mit Windows aufgewachsen bin.

  8. Fakt is Windows 8/8.1 ist spürbar schneller als Windows 7.
    Ich benutze es zu Hause und auf Arbeit aber zu 99% im Desktopmodus und mit Classic Startmenü.
    Es hat einige gute Neuerungen. Nur das erste Anpassen ist eine Katastrophe.
    Deshalb werden viele zurecht den Umstieg scheuen, wenn man mit Windows 7 zufrieden ist.

  9. Ich fahre Win 8.1 im Desktopmodus, mit drangenietetem Startmenü und Dexpot.
    Obwohl ich sonst Linux bevorzuge muss ich sagen dass es ziemlich rund und geschmeidig läuft. (Bis auf den Dateiversionsverlauf natürlich, aber ich bezweifle, dass der bei irgendjemandem richtig funktioniert)

  10. Wie es hier im Blog war weiß ich nicht- aber in meinem Bekanntenkreis war Win XP zu Anfang sehr verschrien, alle wollten so lange wie Möglich ihr 98SE, ME, 2000 oder NT behalten statt auf dieses „Tele-Tubby-System“ zu wechseln. Im Nachhinein gilt XP jetzt als eins der Besten – vor allem auch dank Vista.
    Selber nutze ich 8.1 ohne Probleme im Desktop-Modus. Für meine Ansprüche genügt es, die Kachelansicht ist für mich lediglich eine Art Startmenü. Also fast nur die kleinen Kacheln und die noch in bestimmten Gruppen angeordnet. So eigentlich übersichtlicher als das alte Starmenü. Was fehlt oder ich noch nicht fand: Suche nach zuletzt geänderten Dateien o.ä.

  11. hatte es schon woanders gepostet…
    das win 8(.1) rennt doch wie Schmitz‘ Katze – alle „Gegner“ sind offensichtlich auch nicht in der Lage, einen Leihwagen von Audi zu fahren, wenn sie sonst BMW Besitzer sind… D:

  12. Ich finde die Zahlen und auch die langsame Entwicklung von Windows 8 nicht überraschend, Es gibt halt nicht wirklich einen Grund, um auf 8 umzusteigen. Keine „Killer-Funktion“, keine wesentlicher Vorteil, einfach nur eine neue Version. Und dann noch in einer Zeit, in der der PC zuhause starke Konkurrenz von anderen Geräten bekommt, die ihn in den Hintergrund zu drängen scheinen. Die schwachen Zahlen für Windows 8 zeigen vor allem die Schwäche des PC-Marktes – mit Abstand die meisten Windows-„Verkäufe“ im Privatbereich kommen mit neuen Geräten. Von daher stimme ich Sören zu – weder Top noch Flop, nur stehen Betriebssysteme für PCs irgendwie nicht mehr im Fokus des Interesses.

  13. Microsoft hat NACH Win8 genau drei Möglichkeiten:

    1. Ein Betriebssystem, mit dem selben Sachen unter der Haube, wo sich die Benutzeroberfläche aber frei wählen läßt. ENTWEDER Deskopt ODER Tablet. Die gewünschte Oberfläche läßt sich in der Systemsteuerung einstellen.

    2. Siehe Punkt 1 mit dem Unterschied, daß man schon beim Kauf wählen kann/muß, ob man die Desktop- oder die Tablet-Variante des Systems haben will.

    3. Zwei komplett separate Betriebssysteme. Ein System für Desktop und ein System für Tablets. Meinetwegen Win9 und WinTab oder so.

    Sollte Microsoft wieder einen Hybriden auf den Markt bringen, dann geht’s steil bergab. Ein Betriebssystem, was schlecht ist, oder zumindest nicht den Nerv der User trifft, ist man gewohnt und wird auch bei MS finanziell verkraftet werden können. Zwei solcher Systeme in Folge und ein Großteil der Kunden wird sich für immer von Microsoft verabschieden.

    Bei den Punkten 1 und 2 habe ich jedoch die Befürchtung, daß es dann wieder irgendwie – wenn auch nicht in den Ausmaßen wie bei Win8 – in Richtung Hybrid gehen könnte. Punkt 3 wäre wohl also eine konsequente Lösung. Und da ja sowieso keiner mehr Desktop-Systeme haben will (Achtung: Ironie), könnte Microsoft das Desktop System ja um einiges günstiger anbieten, als das trendige Tablet-System 😉

  14. Name (erforderlich) says:

    Es fällt immerhin auf, dass Windows 8(.1) mehr Anteil hat, als MacOS, Linux und Sonstige zusammen.

  15. Hat schon mal jemand auf einem W8 Tablet (also ohne Tastatur!) ein Programm gestartet dass nicht auf einer Standard Kachel oder dem Standard Desktop liegt?? (zum Probieren einfach mal nur mit der Maus bedienen…)
    Also einfache Touch Bedienung geht anders.
    Trotzdem, mit ein paar kleinen Tools und Einstellungen kann ich mit W8/8.1 als Desktop ganz gut leben; auch die Anpassung der Anwendungen funktioniert ja größtenteils.
    Selbst die ein oder andere Live-Kachel ist für mich durchaus nützlich.
    Was aber immer wieder völlig vergessen wird:
    W8 ist wohl der erste OS-Sprung von M$ für das man sich nicht zwingend einen neuen Rechner anschaffen muss. (sonst würde das ja auch wirklich niemand einsetzen…)
    Und wer so wie ich viel mit der Maus macht und das mit den Ecken erst mal begriffen hat, das ist schon was, nur diese Charm-bar braucht auf dem Desktop keiner.

  16. Meine Meinung: Sie verstehen es keineswegs besser. Ich bin wahrlich kein Applefreund, aber ich halte deren Lösung mit zwei System, die aber über Schnittstellen kommunizieren können deutlich besser. Und das denke ich, obwohl ich IOS nicht mag sondern Android bevorzuge. Und mein Tablet mit Android kommuniziert wunderbar mit Windows, warum sollte ich Windows dort haben?

  17. Ich benutze seit dem Erscheinen Windows 8 und bin absolut zufrieden. Eine sehr gute Weiterentwicklung von Windows 7.
    Der neue Startscreen ist sehr schön zum Organisieren von Shortcuts. Alles andere der Modern UI benutze ich nicht. Besonders die Fullscreen-Apps machen IMO abseits von Tablets wenig Sinn. Muss man ja auch nicht, deswegen ist jedes Gemecker in diese Richtung Quatsch.

    Bei der schwächelnden Verbreitung sehe ich es so wie Zhet.
    Die meisten User upgraden ihr OS nicht, sondern kaufen mit dem PC ihr System und benutzen es, bis sie einen neuen Computer kaufen, und das ist bei Tablets und der ausreichend vorhandenen Leistung heute eben seltener der Fall.

    Btw: Was ist bei Windows Vista eigentlich das Problem? Ich benutze lieber Vista als XP.

  18. „Name (erforderlich): Es fällt immerhin auf, dass Windows 8(.1) mehr Anteil hat, als MacOS, Linux und Sonstige zusammen.“

    Wenn z.B. SkyOS mehr Anteile hätte, als MacOS, Linux und Sonstige zusammen, dann wäre das schon etwas. Aber das aktuelle „Top-„System von Microsoft kann sich wohl kaum damit rühmen, JA IMMERHIN NOCH mehr Anteile zu haben, als MacOS, Linux und Sonstige zusammen 😀

  19. win 8.1 + classic shell = win7++

    läuft super. bin absolut zufrieden 😉

  20. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Ich finde immer noch das flache GUI-Design und das fehlende Startmenü die größten Kritikpunkte an Win 8. Mit 8.1 wurde aber an vielen Stellen nachgebessert und vereinheitlicht.
    Die ModernGUI nutze ich bisher nicht, dafür wie bisher ein in Ordner gegliedertes Startmenü (Classic Startmenu), da ich viele selten genutzte Tools verwende, an deren Namen ich mich oft nicht erinnern kann.
    Win 8 läuft auf meinem Lenovo L520 super, besser als Win 7. Der Schnellzugriff auf die Netzwerkeinstellungen ist sehr bequem, Backup mit Versionen auch nett. Der überarbeitete Taskmanager gefällt mir gut.
    Ich habe lange mit dem Umstieg gezögert, bin jetzt aber von Win 8.1 sehr angetan. Viele Probleme die ich unter Win 7 mit störrischer Hardware (z.B. USB3-Steckkarte) hatte sind verschwunden. Überraschenderweise läuft das System jetzt deutlich stabiler.

  21. Desktop + Netbook + SmartPhone + Tablet:
    2x Win 8.1, WinPhone 8 u. Playbook (BB) –
    Mehrere autodidaktisch geprägte Anläufe von Win 7 zu Win 8 ( 2 x 15,- Euro) –
    Jetzt mit 8.1 fühle ich mich relativ gut bedient …
    So ziemlich alles wird während der Installation ohne extra Treiber erkannt …
    Die beiden „Bedienzimmer“ finde ich zwar immer noch etwas störend, konnte sie aber dank „Stardock“ gut unter einen Hut bringen.
    Für zwei oder drei Sachen nutze ich die eckig angelegten „Zimmertüren“.
    Gerade in Verbindung mit meinem WinPhone gefällt mir das „eckige Design“ gut.
    Meine Systeme laufen, auch mit Hilfe von SSD, flink und relativ stabil …
    Allen eine gute, nicht unbedingt EDV-geschwängerte Woche !

  22. Hauptsache meine Arbeit hat es endlich mal geschafft vor zwei Wochen Windows XP in Rente zu schicken, jetzt läuft da ein Windows 7 mit dem ich zufrieden bin. Fast so zufrieden wie ich Zuhause mit Windows 8 bin.

    Warte, ich lade noch ein paar „Spacken“ aus nem Windowsforum hier ein! *facepalm*

  23. … Wie schriebst du so schön…. 🙂
    Mumpitz, nichts anderes ist Windows 8.x
    ABER… Wir dürfen hoffen… Nach Microsoftigen Betriebssystemregel, wird das nächste Windows wieder gut B-)

  24. Wenn ich die verbreiutung von Windows 8 sehe und Mac OS und bedenke wie viele sich über Win 8 beschwehren muss ich doch manchmal schmunzeln…

  25. Windows 8 war echt der letzte dreck. Ich habe auf keinem Fall solche Babyklötze erwartet…
    Schade dass der Windows XP Support bald ausläuft.

  26. Ich finde die Kommentare hier ja ganz interessant:
    Es gibt einmal welche, die voll zufrieden sind.
    Dann die, die nach der Installation eines klassischen Startmenü und ein bisschen Konfiguration zufrieden sind.
    Und zum Schluss noch die, die einfach nur sagen, dass Windows 8 scheiße ist. Keine Begründung, nichts. Vermutlich noch nie benutzt.

  27. Meiner Meinung nach nutzen die meisten User win 8 nur weil es auf dem Gerät vorinstalliert war, sonst wurden sich die meisten wahrscheinlich auf einem Computer( nicht Tablet) win 7 wünschen?!

  28. Ich nutze schon ein paar Monate Win 8 bzw. 8.1 und finde Metro auf dem Desktop nach wie vor grauenhaft.
    Wenn man Wege gefunden hat Metro zu umgehen, ist 8.1 ganz brauchbar.

  29. Auf mich wirkt Windows 8 vor allem, wie noch nicht ganz zu Ende entwickelt – zwei GUIs nebeneinander statt diese miteinander zu kombinieren (etwa indem die Kacheln einfach die bisherigen Desktop-Icons ersetzen) wäre viel logischer.

  30. Ich habe Win 8 / 8.1 seit Monaten auf meinem Notebook installiert. Ich mag, brauche und nutze Modern UI immer noch nicht und werde es wohl nie tun. Dank Classic Shell und TrueLaunchBar kann ich mir aber ein Downgrade ersparen. Ich wüßte auch niemanden in meinem Umfeld, der mit Windows 8 und der Modern UI zufrieden wäre. Alle haben es im Desktop-Modus laufen.

  31. Am anfang fand ich es auch grauenhaft und ich habe die vorinstallierte Version direkt vom Notebook geschmissen und Win7 installiert.
    Sie 8.1 habe ich dem ganzen ncohmal eine Chance gegeben und bin seitdem sehr zufrieden. Allerdings sollte man auch mit Tastaturshortcuts arbeiten. das macht doch einiges merklich schneller.
    Die Metrooberfläche nutze ich nur als ordentliches und aufgeräumtes Startmenü, wobei ich die häufig genutzen Programme eh an die Taskleiste angeheftet habe.

    Durch die Kategorien in der Metrooberfläche finde ich meine Programme schneller als im alten Startmenü.
    Anonsten kann man auch einfach vom WindowsDesktop über die WIN-Taste und sofort lostippen die Suche starten. Das ist einfach sehr schnell.
    Bin mittlerweile sehr zufrieden.

  32. Nutze Windows 8.1 auf dem Tablet, kann mir da auch nichts besseres vorstellen.

    Auf dem Desktop nutze ich noch Windows 7.

  33. Auf allen Geräten 8.1 und es ist genial. Verbesserungswürdig ja, aber im Kern genial. Wenn man das nicht erkennt sollte man lieber wieder zu Hammer, Meißel und Steintafel zurück.

  34. Also ich finde gerade Win 8.1 als gelungen. Es ist mal ein frischer Wind im System. Und wer die Kacheln nicht mag, braucht sie nicht nutzen.

    Was ich schade finde ist, das es MS nicht mal schafft eigene Programme wie Excel, Word und Co als „Metro“-App zu erschaffen. Denn spätestens hier entsteht immer ein Bruch.

    Wenn dies nicht wäre, würde ich sicher die Kacheln noch mehr nutzen.
    Auch an einem PC mit Maus und Tastatur.

  35. Ich bin mit Win 8.1 zufrieden. Die „hybride Architektur“ mit Metro-Apps usw. und Desktop finde ich zwar dämlich, stört mich aber nicht weiter. Stark verbesserungswürdig finde ich unverändert das Dateimanagement: Ohne Total Commander geht gar nichts und eine leistungsfähige Suche a la Spotlight auf dem Mac wäre auch mal ganz nett.

  36. Letzte Woche mal wegen neuer SSD Systemplatte für Windows mal Win 8 eine Chance gegeben. 3 Tage versucht damit zu arbeiten und zu oft verzweifelt. Ist direkt wieder runtergeflogen…

  37. FLOP

  38. Desktop: FLOP wegen aufgezwungenem, unpassendem ModernUI
    Mobile: FLOP wegen fehlenden Apps

  39. TOP

  40. Die Leute vergessen gerne, dass XP damals ebenfalls als Flop galt.

  41. Hab‘ seit ca. 2 Wochen ein Win8.1 tablet (kein RT), und ich hatte seinerzeit Win8 zum testen auf dem Desktop-PC (mit touch-Monitor) installiert.

    Fazit zu Windows8/8.1:
    tablet = top
    Desktop-PC = flop

    Microsoft MUSS eine Lösung anbieten, die wahlweise die Nutzung für tablet oder Desktop in den Vordergrund stellt.
    Die Minimal-Lösung wäre bei Erstaktivierung eine Auswahlmöglichkeit zwischen Desktop oder MetroUI (oder wie es momentan gerade heisst) Modus.

  42. Win 8 ist der richtige Schritt, aber die Umsetzung ist noch nicht perfekt. Win 8.x muss alles vereinen Desktop + 7er Startmenü + Taskleiste, Win RT als Metro und WP 8. Ein Shop für alles. Ich kaufe ne App für WP8 und kann sie in Win 8.x und RT starten. Wie, keine Ahnung. Dafür sitzen bei MS schlauere und besserbezahlte Köpfe.

  43. Leute, das kann nicht euer Ernst sein: 29% Windows XP!!!!! Macht das endlich weg!

  44. Hallo Blog-Gemeinde !!

    Die Diskussionen bezüglich Windows 8.x werden in naher Zukunft definitiv nicht abreißen aber ich denke dass sich dort Win 8.x nicht von anderen Versionen der Microsoft-Betriebssysteme unterscheidet – Win8.x sorgt nur für einiges an Mehr an Gesprächsstoff da Microsoft versucht einen Spagat hinzubekommen zwischen einem Desktop-BS und einem Tablet-BS und aufgrund dessen größere Veränderungen im Handling für die einzelnen User hinzunehmen sind. Ich für meinen Teil komme nach einer gewissen Eingewöhnungsphase ganz gut mit Win8.x zurecht – allerdings habe ich mich anfänglich schon ein wenig dagegen gewehrt vom bewährten XP/Win7 wegzukommen und mich auf die Neuerungen einzustellen aber wie gesagt mittlerweile bin ich mit dem neunen BS von Microsoft recht zufrieden und benutze es sehr gerne.

    Folgende BS werden von mir aktuell genutzt:

    Arbeitsplatzrechner 1: Win XP SP3 – wird abgelöst durch Win 8.1 (ja unsere Firma stellt auf 8.1 um – zumindest versuchen wir es) – XP war gut, ist gut und wird auch noch ne Weile gut bleiben – wenn man bedenkt, dass sehr viele Firmen ihre Rechner noch unter Win XP betreiben und die ein oder andere Firma ne Menge Geld ausgibt um von Microsoft noch mit Updates bzw. Patchen versorgt zu werden

    Arbeitsplatzrechner 2: Windows 8 – Umstellung war anfänglich recht zäh aber mittlerweile TOP

    Tablet (Dell Venue 8 Pro): Win 8.1 – wirklich gelungen gefällt mir sehr gut und man kann sehr gut damit arbeiten – auch wenn einige bemängeln dass es wenige Apps gibt allerdings kann ich alle normalen Anwendungen installieren und nutzen die ich auch von meinem Desktop-System gewohnt bin – TOP

    Ich denke jedes BS hat seine Vor- und Nachteile und im Großen und Ganzen entscheiden im privaten Umfeld die eigenen Vorlieben welches man verwendet – aber man sollte in der schnelllebigen IT-Welt immer für Neuerungen aufgeschlossen sein und nicht von vornherein und nach kurzer Nutzung sagen, dass es nicht zu gebrauchen ist. Meiner Meinung nach ist Win 8.x nämlich jederzeit und im vollen Umfang zu gebrauchen und kein durchweg unbrauchbares BS.

    Gruß O.N.

  45. Stolzer XP User says:

    Meine Frau Mama hat sich einen neuen PC mit Windows 8 zugelegt.
    Die Internetverbindung ist super schnell und hat auch sonst keine Probleme.

    Nur die Updates von Windows 8 dauern sehr lange über Stunden,
    weil immer nur wenige Bytes gedownloadet werden und dann wieder Pause,
    dann wieder ein paar Bytes und dann schon wieder Pause.
    Die letzten Updates haben über 3 Stunden gedauert.

    Nun habe ich mir gedacht, mach mal ein Update auf 8.1.
    Bei 3,6 GB brauche ich dafür viele Tage. Update abgebrochen.

    Als alter Kunde habe ich dann Microsoft angerufen, Problem geschildert
    und ob eine Update DVD zur Verfügung stände.

    Microsoft kennt das Problem, kann aber momentan nix dagegen tun
    und eine DVD kostet einige Euro an Geld.

    Kein Wunder, daß niemand Windows 8 auf 8.1 updaten kann.

    Ich persönlich warte lieber auf Windows 9, das die neuen 128 Bit CPU’s unterstützt,
    die fast zeitgleich auf den Markt kommen werden … ich finde, da habe ich mehr von.

  46. „Updates“
    Guten Montag !
    Ich habe in den vergangenen Tagen 2 x 8.1 Neuinstallationen (mit USB-Stick) mit anschließenden Updates gemacht. Jede Aktion hat ca. 1 Stunde gedauert … (64 Bit-CPU)

    MS kennt welches Problem ? – „Alter Kunde“ = „fortgeschrittenes Alter ?

    Viele Kommentare (nicht nur hier) bilden unser soziales System ab … ( Carsten, lass‘ sie doch einmal in ein (e)-Buch einfließen !)

  47. Für mich ist das Betriebssystem schnell, hat tolle neue Funktionen, komisches UI gewöhnt man sich ruckzuck bzw benutz ich fast nicht … also für mich ein klares TOP

  48. Also mir dreht sich der Magen um, wenn ich noch in den Desktop Mode wechseln muss. 8.1 hat aber auch manches zum 8 er gebracht was nervt. Suche ist zwar toll, aber wenn ich sie in einer App starte, will ich auch das automatisch in der App gesucht wird und nicht „Überall“, wie ich das von der Start UI richtig finde. Kartendienst Bing, können sie aber einstellen, nicht mal ein Vergleich zu Google.

  49. Also bei den Updates auf 8.1 habe ich überhaupt keine Probleme gehabt. Hat bei 2 Rechnern problemlos geklappt. Der Download dauerte zwar etwas – aber da hier nicht mal 6000er DSL vorhanden ist, lag es eher daran. Auch im Bekanntenkreis keine Probleme mit Download des Updates.
    @Solzer XP User:
    Wurde nebenbei vielleicht noch anders geladen? Oder im Hintergrund Updates für andere Rechner? normale Updates werden ja eher langsam bzw häppchenweise im Hintergrund ausgeführt, um den „normalen“ Internetverkehr des Nutzers nicht zu behindern.

  50. @Stolzer XP User
    Durch den letzten Satz ist zwar davon auszugehen, dass ihr Kommentar nicht ernst gemeinst ist, ich erzähle es ihnen trotzdem mal: Die ISO sollte es irgendwo zum Download geben, dann können sie sich die selber brennen. Ich habe übrigens keine Probleme mit Updates.

  51. Windows 8: Zufrieden mit der Desktopkomponente. Diese bietet einpaar sinnvolle Neuerungen gegenüber Windows 7. Mit der ModernUI konnte ich mich nicht anfreunden, da ich bei Arbeit und Internetsurfen immer mehrere Fenster gleichzeitig verwende und häufig mehrere Bildschirme. Gegenüber dem Startmenü fehlt mir zudem einiges an Funktionalität (Kontextmenü, Drag&Drop). Ich habe StartIsBack gekauft, um diesen Teil loszuwerden.

    Windows 8.1: Nach dem Update hatte ich ständig, insbesondere aber nicht nur in Spielen, eine Warnung dass der Arbeitsspeicher aus sei, obwohl ich erst 6 von 8 GB nutzte. Das System fror zudem gerne mal eine Minute oder dauerhaft ein. Ich musste daher wieder auf 8.0 wechseln.

  52. coriandreas says:

    Ich habs mit Classic Shell versucht, finde aber, dass es (sowohl aif Win 8 als auch auf Win 7 installiert) kein wirklicher Ersatz für das Win 7 Startmenü ist. Bestes Bsp.: die Suche. Original Win 7, ein Klick auf Start und gleich eintippen und Enter. Beim Classic Shell funktioniert das so nicht, man muss erst umständlich ins Suchfeld klicken und selbst dann ist die Suche deutlich langsamer und findet manchmal gar nicht das, was man will, wenn man ein paar Buchstaben eingibt. Völlig anderes Feeling und alles umständlich und langsam. Wird Zeit, dass Windows 9 rauskommt. Dann wird mit Win 7 verglichen. Der Umstieg würde mir dann auch deutlich leichter fallen, wenn nicht nur so eine Enterprise Eval 90 Tage Edition für lau rauskommt, sondern generell wie beim Mac OS als Freeware Edition!

  53. Tja… Es ist wirklich interessant.
    Viele verteufeln es, viele sind mit Classic Shell und ein wenig Konfiguration zufrieden.

    Meine Beobachtung zeigt vor allem drei Dinge:
    1. Gewohnheiten bestimmen, was wir gut finden. Das Startmenü sind wir gewohnt, es fehlt uns in 8/8.1.
    2. Die Nutzung des Systems bestimmt, wie praktisch wir etwas finden. Ein Medien-Konsum-Rechner, wie er bei vielen Familien steht (Facebook, Youtube, Sims, Mails) braucht wenige Programme und wird fast ausschließlich mit der Maus bedient – das kann prima mit der ModernUI erfolgen. Ein professioneller Anwender, der viel mit der Tastatur macht und schnell arbeitet, ist mit einem Startmenü besser dran, das lässt sich schöner per Tastatur bedienen als die ModernUI.
    3. Das Microsoft versucht hat, beide Welten unter einen Hut zu bringen hat in beiden Welten sowohl Vor- als auch Nachteile geschaffen: Die Bedienung der ModernUI und der Kachel-Apps funktioniert prima mit Touch, aber wehe man hat ein Programm, dass im Desktop-Modus läuft. Die lassen sich perfekt mit der Maus bedienen – aber dann kann man die ModernUI nicht mehr ordentlich bedienen.

    Ich persönlich nutzt 8.1 mit ClassicShell.
    Viele Programme starte ich durch WinTaste + Name eintippen + Enter.
    Das funktioniert zwar auch mit der ModernUI, allerdings werde ich da auf 24 Zoll erstmal mit der Oberfläche geflasht.
    Dann nutze ich immer viele Programme gleichzeitig. Bei der ModernUI sind die Anrodnungemögichkeiten sehr eingeschränkt, eine Taskleiste, die mir alle meine Programme, die offen sind anzeigt, gibt es nicht. Der TaskSwitcher ist da zu unübersichtlich.

    Eine Wahlmöglichkeit der Oberfläche wäre da der richtige Weg gewesen – aber den Nutzern das Neue aufzuzwingen – dafür war der Schritt zu groß.

    Übrigens: auch ein Ding der Unmöglichkeit finde ich den Zwang zu einem Microsoft-Konto, wenn man die Apps nutzen möchte. Auf einem geschlossenen System wie einem Tablet oder Smartphone, okay. Aber bei einem derart offenen System wie einem Desktop-Rechner finde ich das schon unpraktisch.
    Und es bei Office 2013 gar zu erzwingen geht mir extrem gegen den Strich – wenn ich für Kunden Rechner vorinstalliere, muss ich denen immer ein Microsoft-Konto verpassen ohne Kundendaten preis zu geben. Super.