Warum leere Toilettenpapierrollen nützlich sind

Ich habe gestern mein Arbeitszimmer aufgeräumt. Hat man ja ab und an. Papierablage woanders hinstellen, Kakteen umräumen, gießen und so weiter. Seit Ewigkeiten habe ich eine kleine Box, die auch Kabel beheimatet, von denen ich der Meinung bin, dass ich sie unbedingt brauche. Jeder Mann hat so etwas.

Ich habe nicht nur die kleine Box, sondern auch noch zwei riesige Boxen im Keller. Mit Kabel-Gelumpe. Brauche ich – rede ich mir jedenfalls immer ein.

Mini-USB-Kabel, Apple-Connector, Netzwerkkabel, Anschlusskabel für die Kamera und so weiter. Eben Dinge, die du garantiert zur Hand haben musst. Und jeder kennt es: das Kabel, welches du gerade brauchst ist entweder nicht zu finden, oder genau das, welches am schlimmsten verknotet ist.

In irgendeinem „Clever uses-Blog“ hatte ich letztens eine Lösung gesehen, die mir echt gefiel und die ich seit heute bei mir selber anwende: man schnappe sich leere Toilettenpapierrollen – die sammeln sich eigentlich in gut sortierten Haushalten in einer gewissen Regelmäßigkeit an.

Diese schnappt man sich und beschriftet diese mit dem Namen des Kabels, welches in der Rolle Platz finden soll. Kabel wickeln, in die Rolle: fertig. Bei vielen Kabeln dauert das logischerweise, bis man so viele Rollen zusammen hat, aber die Sammelei lohnt sich. Gut Situierte können natürlich auch einfach so abrollen, um an die Rollen zu kommen 😉

Wie schaut es bei euch aus – irgendwelchen cleveren Alltagstricks in petto, die ihr im Umgang mit eurem technischen Leben anwendet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

135 Kommentare

  1. Was hat das Micro für eine Funktion ?

  2. Prima Idee, mal sehen, wann die ersten ebay-Auktionen mit leeren Rollen auftauchen 😀

  3. Genial! Werde ich gleich selbst machen :D.

  4. @Ronny: was hat ein Mikro wohl für eine Funktion?

  5. Genial! Muss ich unbedingt ausprobieren! 😀

  6. Ganz ehrlich: Die Idee ist genial!
    Wenn ich mir meine Kiste(n) hier so anschau – das könnte glaub ich die Kistenanzahl von 3 auf 1 verringern und damit den Groll meiner Holden ebenso 😀

  7. Ganz klar & immer wieder gerne: Der Büroklammer-Klassiker

    http://gr.pn/Bueroklammer

  8. Hm, immer wenn ich Menschen auf der Straße sehe, die ein Paket Toilettenpapier durch die Gegend tragen, habe ich das Gefühl, ich weiß, was die damit machen.

  9. Die Lösung für ein jahrelang vorhandenes Problem! Genial!

  10. achso weil im iMac ist ja eins .Hätte ja sein können, das es ws anderes is..gefällt mir…passt super zum Rest.
    ich wollte mir mal einen defekten Apple mini als box für den Schreibtisch besorgen udn den als Box verwenden. Aber war mir zu teuer.

  11. Oh man ich dachte ich wäre der einzige mit solchen Kisten :O…

  12. ich benutze selber Küchenrollen, finde die Länge praktischer

  13. Ich habe hier zwei Lekman Boxen von Ikea voll mit Kabelsalat, aber auf diese tolle Idee bin ich noch nicht gekommen!

    Da brauch ich jedoch noch einige Sitzungen, damit ich mein Kabelwirrwar in den Griff bekomme. 😉

  14. ..achso janz verjessen. Danke für das icon …wegen dem iPhone Homescreen icon…sieht jetzt super aus.

  15. Sehr geil … optisch nicht das Schönste, aber das sind USB Kabel ja auch nicht 😛

  16. Lutz Balschuweit says:

    Super Idee. Danke für den Artikel!

  17. Ich mache das auch seit kurzem. Wenn man die Kabel zu aufrollt, dass beide Enden oben sind, spart man sich die Beschriftung und kann mit einem Blick in den Karton finden, wonach man sucht.

  18. Michael Z. says:

    Der Tipp ist doch mal fürn Arsch! 😀

  19. DancingBallmer says:

    Habe zwei große Euroboxen voller Computergedöns (Kabel, Adapter, alte Laufwerke, Disketten) Im Schrank stehen. Die Idee mit dem Klorollen ist nett, würde aber bedeuten ich müsste die beiden Boxen der Pandora leeren und auch noch den Inhalt sortieren. Da bleibe lieber bei meiner Strategie „Durchkramen“ samt folgender Glücksgefühle beim Finden.

  20. Was hat das Micro für eine Funktion ?

    Hatte ich mich auch gefragt, das vom iMac ist (jedenfalls bei mir) spitze. Aber vielleicht klärt und Caschy ja noch auf !?

    (aber für wirkliche Profil-Aufnahmen ist das „externe“ vermutlich um einiges besser)

    Zum Tipp: Danke, habe selbst auch 3 (Ikea) Boxen voller Kabel, braucht man doch immer mal – wegwerfen geht ja nicht, wenn man das gemacht hat, braucht man genau DAS Kabel garantiert wieder.

    BTW: Schicker Arbeitsplatz, Caschy!

  21. Also ich benutze diese Toppits Zipper Tüten für meine Kabel, Adapter etc…guter Verschluss und wenn man sie zusammendrückt bleiben sie auch sehr schmal (da Luftdicht)…

  22. Schweinegeile Idee!! Danke!!

  23. Coole Idee! Dann muss ich viele rollen sammeln.

  24. Christoph B. says:

    Super Idee, fast genau so gut wie die mit den „Büroklammern“

    Zum Mikro, so ein Mikro mit dem vom iMac zu vergleichen, jemand der viel Ahnung von Ton hat würde dir jetzt wahrscheinlich dir Ohren langziehen 😉 Ich selber hab nicht so viel Ahnung, bin mir aber sicher das kein eingebautes Mikro mit so einem richtigen Mikro mithalten kann.

  25. CherryCoke says:

    Wegen dem optischen:

    Man könnte die Klorollen ja aussen lakieren, anmalen oder bekleben.

    Auf jeden Fall ein super Tipp…mal überlegen ob ich das auch so machen soll.

  26. Coole und wirklich innovative Idee! Danke schön!

  27. Ich mußte nach 10 externen 3,5 Zoll USB Festplatten erkennen das ich ein Netzteil/Kabel Problem hatte da es die unterschiedlichen Hersteller auf 8 verschiedene Steckergrößen gebracht hatten.
    Das stärkste Netzteil bei halber Kabellänge gekappt, daran eine 3-fach 12V PKW Steckerleiste angebracht, dann sämtliche Stromkabel für die Festplatten vom Netzteil getrennt und einen Zigarettenanzünderstecker angebracht. Jetzt habe ich auf dem Schreibtisch eine kleine Leiste mit 3 Zigarettenanzünderbuchsen, in einer steckt ein 12V auf 5V Adapter mit USB Stecker zum laden von zB I-Phone, I-Pad und ich kann 2 Festplatten gleichzeitig betreiben. Das Netzteilchaos ist beseitigt und die Kabel sind auch wesentlich Handlicher. man könnte noch mehr Platz sparen wenn man statt der Zigarettenanzünder- die neuen Euronorm Buchsen nimmt, aber die waren mir zu wackelig.

  28. Gute Idee, mit den Dingern kann man noch 1000 andere Sachen machen. Ich heb die auch meistens auf auf:D

  29. Wie immer die Frage: Welches Hintergrundbild? 🙂

  30. Der_Ventilator says:

    Dokumenttaschen sind supernützlich.

    Das sind kleine Beutel (A6-A4) mit Reisverschluss und auf Netzstoff. In eine kommt die Maus samt Kabel, in die andere das Netzteil und in eine dritte die Kopfhörer. Dann alles mit dem Laptop in den Rucksack und nix verhudelt. Und die kosten fast nix. Wenn man beim sOliver so ein weises TShirt kauft, ist das auch in so einer weichen verschliesbaren Tasche drin. Die ist auch super.

    Diese Dinger: http://www.amazon.de/HETZEL-Dokumententasche-1300257-transparent-Weichfolie/dp/B000KT6TRE/ref=wl_it_dp_o?ie=UTF8&coliid=I35U6V6909PGXV&colid=2T8MBTPX0K30V

  31. siedenburg says:

    Ich missbrauche Toilettenpapierrollen auch dazu, sie zum Kabelmanagement zu nutzen. An der rille aufreißen, kabel rein und dann mit einem streifen tesa wieder zu machen. ist sehr einfach und auch sehr effektiv

  32. Bei mir wird fast alles in Buttergebäckdosen wie diesen hier gelagert:
    http://www.yopi.de/image/prod_pics/4444/e/4444208.jpg

    Das praktische dabei: Sie sind stapelbar und lassen sich somit, mit Post-it-Klebern beschriftet, ordentlich im Regal verstauen. Noch praktischer: Die Dosen lassen sich, dank einheitlicher Breite, auch mit anderen kombinieren:
    https://picasaweb.google.com/lh/photo/jWFUA8zpzE7lKqrT_Q8lNg
    http://www.worldofsweets.de/out/pictures/1/301211b_p1.jpg

    Drucker-, Patch-, Audio- oder was auch immer für Kabel werden vorher natürlich schnell sauber aufgewickelt und fixiert, bevor sie reinkommen.

  33. Zum Mirko:

    Würde ich nie vergleichen. Ich sagte nur, das eingebaute Mikro ist spitze – das man für den professionellen Einsatz ein externes nutzt ist klar, aber für alles andere (Skype etc.) reicht m.M.n. (!) das interne mehr als aus.

    Und gleich noch eine „wir wollen alles von Caschys Schreibtisch haben“-Frage: Was ist das auf der linken Seite, wo das Handy drauf liegt?

  34. AndroidFan says:

    Nicht schlecht der Tipp. Aber das Bild mit der Büroklammer ist merkwürdig. Das sind doch keine Büroklammer?

  35. offtopic:
    nettes Wallpaper, haste mal nen link caschy?

    DANKE
    emty2k

  36. Meine lösung (als single): Kabelschrank http://imageshack.us/photo/my-images/21/dscf0366nz.jpg/
    Allerdings hab ich auch noch einen Karton voller Knoten 😉

  37. Auf die Idee muss man erst einmal kommen 🙂

  38. Nein, ich fluche lieber immer wie ein Rohrspatz wenn ich den Kabelsalat auseinander wuseln muss, weil mal wieder ein Kabel gebraucht wird. 😉

    Im ernst, die Idee kannte ich jetzt noch nicht, werde dann mal sammeln die Dinger. Hört sich brauchbar an.

  39. @Caschy könntest du uns den Link zu diesem „Clever uses blog“ geben?

    Und die Idee ist ja mal genial. Ich werde das gleich mal selber ausprobieren! 🙂

  40. Das nenn ich mal ein geilen Beitrag! 😀
    Dank dir den Tipp nehm ich gerne an. Leider aber nur passend für kurze Kabel. 😉

  41. Vor ein paar Wochen ging ja auch ein Bild mit den leeren Rollen durch Twitter. Mittlerweile habe ich meinen Schuhkarton voll mit leeren Rollen. Muss nur mal aufräumen und die ganzen Kabel einsortieren. Ich wollte das ganze auch noch mit Küchenpapierrollen machen, wo ich dann die längeren Kabel einsortieren kann. Das wird nur noch etwas dauern….

  42. Ich wäre da dennoch vorsichtig, gehen die Kabel da nicht kaputt?
    Aufjedenfall würde ich zulange Kabel nicht so sehr viel „falten“.

  43. Ist das nicht von Lifehacker? Oo

  44. So. Zu den Fragen.

    Wallpaper liegt hier irgendwo drin: https://www.dropbox.com/gallery/93354/1/Wallpaper?h=0a82c6

    Mikro ist n Samson MIC, ziemlich geile Quali, bekam ich zum testen, vielleicht mal n Podcast machen, don’t know 🙂

    Unter dem Handy liegt ein iPad.

    Nein, in den drei Rollen sind nicht alle Kabel, ich sammle noch

  45. caschy sagt

    @Ronny: was hat ein Mikro wohl für eine Funktion?

    es leuchtet blau!? :mrgreen:

  46. Klasse Idee 🙂

    Hmm, ich hab immer ein Herzchen <3 in die leere Rolle für's Frauchen geschnitzt.

    Aktuelle Variante: brother P-touch 1260VP [1] und Pearl Klettverschluß-Kabelbinder [2].

    Muss aber diese Lösung auch mal probieren.

    [1] http://www.brother.de/g3.cfm/s_page/65190/s_level/24640/s_product/PT1260VPG1
    [2] http://www.pearl.de/a-PE838-5013.shtml

  47. Kannst du mir einen Tipp geben, Caschy, was ich mit 30m und 20m LAN-Kabeln machen soll? So große Klopapierrollen haben wir nicht. Für die restliche Kabelei ist der Klopapierrollentipp bestens geeignet.

  48. Nobody_Is_Perfect says:

    ja wie? In dem Beitrag kommt ja nicht 1x das Wort Google oder Facebook vor. Ich bin jetzt aber arg enttäuscht. Naja die Beiträge sind eben nicht mehr das, was sie mal waren. ;p

  49. Genau das gleiche habe ich auch vor einigen Wochen gemacht. Als bekennender Kabel-Messi ist das eine ideale Lösung 🙂

  50. Ich habs auch bei Lifehacker gesehen. Hatte es wieder verdrängt, bis ich es hier wieder gesehen habe. Danke caschy!

    Kommt ursprünglich wohl von Instructables.

    http://lifehacker.com/5798636/store-miscellaneous-cables-with-a-diy-toilet-paper-tube-organizer

    http://www.instructables.com/id/TP-Roll-Organizer-Box-instructable/

  51. Unterfranke says:

    Du bist mein Held!

    Wird nachgemacht.

  52. Ich verwende dafür lieber Klarsicht-Ziplokbeutel. 🙂 Für zuhause sicher okay, aber für unterwegs praktischer.

  53. Nobody_Is_Perfect sagt

    ja wie? In dem Beitrag kommt ja nicht 1x das Wort Google oder Facebook vor. Ich bin jetzt aber arg enttäuscht. Naja die Beiträge sind eben nicht mehr das, was sie mal waren. ;p

    und Reisende soll man nicht aufhalten… 😉

  54. Weiß noch jemand, was Otto in seinem Kinofilm mit den Klorollen gemacht hat? Kann mich nur an den Spruch erinnern, die Rohlinge seien immer ziemlich gut verpackt. Und er hatte eine Menge Leute beschäftigt, die das Papier abgerollt haben.

  55. Otto? Der hat Mini-Souvenir-Leuchttürme draus gemacht…

  56. Axel Krueger says:

    Hmm, superidee, nur komme ich jetzt meiner Frau ins gehege diedie Klorollen immer für die Ansaaten sammlet. Aber vll. bekomm ich ja ein paar ab wenn ich den Verbrauch steigere 😉

  57. Nette Idee, wobei ich den Tipp von Sascha mit den Büroklammern im Alltag noch praktischer finde. Ich weiß nicht wie oft mir schon die USB Stecker der externen Festplatten vom Tisch gerutscht sind (weil Notebook nicht dauerhaft angeschlossen).

  58. schicke maus hast du da 🙂 hat mir selbst auch sehr lange gedient.

  59. Yeah. Müsste ich auch mal ausprobieren. Momentan hab ich einfach nen Brett mit ein paar Nägeln drin, auf denen die Kabel hängen 😉

    @PCSoftwareHardware
    lol! genial 😀 muss ich auch mal ausprobieren 😛

  60. CaptainCannnabis says:

    Hehe – sehr gute Idee. Bin letztens umgezogen und habe im Zuge des Umzugs auch alles an Kabeln etc. aufgeräumt. Habe sie alle fein säuberlich aufgerollt und in meine Boxen (ja jeder Mann hat so etwas ;-)) sortiert. Nun ärgere ich mich wenn ich dort etwas rausnehme und eines der Kabelröllchen wieder auseinandergeht. Werde also in nächster Zeit auf meinem Weg zum kompletten Spießer etwas großzügiger mit dem Klopapier umgehen – 😀

    Schönes Wochenende noch,
    CC

  61. Naja schon eine gute Idee aber man könnte sich auch mal 5 Minuten Zeit nehmen und üben Kabel richtig(!!!) aufzuwickeln. Das maximiert auch die Lebenserwartung der Strippen und dann verheddert sich auch nix mehr und um welche art Kabel es sich handelt erkennt man wohl bei einem Blick auf die Stecker und das bei diesem System auf anhieb ohne erstmal drölftausend Klorollenbeschriftungen zu lesen. Dann unterteilt man seine Kiste noch wenn man Bock drauf hat… aber die Klorollen sind schon okay! 😀

    @Sascha Das sind keine Büroklammern sonder Foldback Klammern! 😉

  62. Nippelnuckler says:

    find ich nicht wirklich praktisch…
    hab natürlich auch ne riessige kiste it kabeln. egal ob für pc oder amiga. video oder audio. aber weder muss ich die beschriften oder gar in ne rolle packen… freak

  63. Done ;D Toilettenrollen check ,ich hatte bisher immer Klettband leider ohne Beschriftung

  64. Super Idee – wird nachgemacht!

  65. Meine Frau hat mir gerade prompt vier leere Rollen auf den Schreibtisch geschmissen…. 🙂

  66. @ralf_donald: Wie wär’s mit einer Paketklebebandrolle ? Da sollten die 20m auch kleingefaltet reingehen.

  67. Na dann hol ich mir doch, bei meiner Menge an Kabeln, schnell etwas Abführmittel. 😉

  68. Thomas Edison says:

    War bei life hacker. lame.

  69. @sascha: dein Tipp mit den Büroklammern, sorry Foldbackklammern, ist super. Danke.

  70. Habe auch Boxen. Von Ikea. Eine für Handys + Zubehör, eine für PC Kabel, eine für Audio/Video/Konsolenzubehör. Da brauch ich sowas nicht. Für Kabel die des öfteren benötigt werden allerdings wirklich sinnvoll. Da brauch ich auch nicht viele Rollen.

  71. Der Tipp is hammer, nicht nur für Kabeleien aller Art, sondern auch für den Wäscheschrank 😀

    @Caschy:
    Schickes Arbeitszimmer haste, gefällt mir.

  72. Wenn noch kochendes Wasser übrig ist, einfrieren – man kann es immer wieder gebrauchen. (und mehr: http://www.planetsenior.de/lustiges-weisheiten/) SCNR

  73. Das ist ja echt mal ein klasse Tipp! Wird demnächst realisiert.

    Ich hätte noch Folgendes zu bieten: Wenn man eine neue Klobürste benötigt, kann man gut die BOLMEN (früher VIREN) von Ikea für 1,- € kaufen. Gibt’s in verschidenen Farben. Alle, die nur eine neue Klobürste für den eh‘ schon vorhandenen Klobürstenständer brauchen, nehmen diese heraus und ersetzen sie gegen die alte. Aber wohin mit dem Unterteil des BOLMEN? Wegschmeißen? Nein! Das ist ein prima Übertopf für kleine Zimmerpflanzen! 🙂

  74. Hi Caschy,
    Tolle Idee mit den Klorollen, muss ich auch mal machen. Aber noch eine Frage, welches iPad 2 Case verwendest du aktuell?
    Danke

  75. Neben dem äußerst interessanten Tip gefällt mir die Aussage von Dir @caschy:
    „Ich habe nicht nur die kleine Box, sondern auch noch zwei riesige Boxen im Keller. Mit Kabel-Gelumpe. Brauche ich – rede ich mir jedenfalls immer ein“

    Bist anscheinend mein norddeutsches krabbenschubbsendes Spiegelbild… 😀
    Ja, man war auch mal jung und die Stereoanlage im Auto hatte den doppelten Wert wie das Auto an sich…*schwelg*
    Kabel hab ich alle noch…schön in ner Ikea-Rollen-Box…zusammen mit Scart-/Telefon-/PC-Kabeln und was weiß ich.
    Bevor ich in den Keller gehe und alles entwirre, kaufe ich es mir meist neu. Letztens wieder Cinch-auf-Scart-Adapter, wobei ich sicher bin, dass ich da einige rumfliegen haben muss. Aber die Sucherei/Rumwühlerei…nee…

    Toilettenpapier- und Küchenrollen werden ab sofort aufgehoben und der Tip mal getestet.
    Nur: wann bitte mache ich das…egal…wegschmeißen kann ich die immer noch, wenn sich dutzende Rollen angesammelt haben… 😀

  76. Marc, ich bin aber Dortmunder:)

  77. Ich trenne die Kabel nach Anwendungsbereichen,.. Audio, video, Daten, Tv. Die binde ich dann jeweils einmal zusammen und „falte“ die in die box. Für Adapter nehme dann noch so kleine „schächtelchen“. Adapter zu haben ist übrigens auch Standart für einen Mann, es gibt nichts schöneres als ein verqueres technisches Vorhaben mit Adapter durchzuboxen.

  78. Super Idee. Habe auch noch 3 solche Kisten irgendwo rumliegen. Allerdings werde ich wohl noch ein paar Jahre Klorollen sammeln müssen, bis ich alle meine Kabel sortiert habe. Bis dahin gibt es vermutlich gar keine Kabel mehr.

  79. Ja dann…bin gebürtiger Essener… 😀
    Den einen ziehts halt zur Möwenkacke, den anderen zu den Maßkrügen…. 😀

    Genau so ist es kiliman, was will man auch tun:
    Röhrenfernseher, VHS-Video über Scart, PS2 über RGB/Scart, Wii, BlueRay…ja, nur leider hat die Kiste nicht so viele Scart-Anschlüsse.
    D.h. Adapter ohne Ende…brauche langsam nen Groß-Verteil-Adapter 😀

  80. Sehr sehr anständig alles in kleine Röllchen zu packen… Ich bin selbst Fan der Variante, kann jetzt aber nicht sagen wo ich das zum ersten Mal gesehen habe 😉

    Was mir noch auffällt, die MX518 von Logitech… sehr gute Wahl. Ist seit langem die beste Maus die ich täglich in den Händen halte 🙂

    Einen schönen Sonntag noch

  81. Ich danke dir! Super Idee. Ich weiß nicht wieviele Stunden ich schon mit Kabel entwirren vebracht habe…

  82. Blitzfritz says:

    Cool, cool, cool… auch der Tipp „Büroklammer-Klassiker“ 😉

  83. da von Berufswegen viel mit Kabeln zu tun habe so benutze ich sogenannte Kabelkämme.
    das sind gestanzte bleche in Kammform von einer breite von ca. 35 cm,und einer tiefe von ca.12 cm da kann man locker 80 bis 90 kabel unterbringen

  84. Wie kann ein Mensch nur einen so aufgeräumten Schreibtisch haben?

  85. Irgendwie mies, dass du den anderen Blog hier als „irgendeinen BLog“ bezeichnest und dann dem seine Idee einfach klaust; Ein Link wäre auf jeden Fall drinne gewesen.

  86. Cooler Tipp, den werd ich mir merken! Eigene Tipps fallen mir gerade gar nicht ein..

    PS.: Dein Arbeitsplatz gefällt mir. Regt mich gerade dazu an, mal hier wieder aufzuräumen..

  87. Was mir noch auffällt, die MX518 von Logitech… sehr gute Wahl. Ist seit langem die beste Maus die ich täglich in den Händen halte 🙂

    Also mir gefällt sie nicht so – ich hatte Jahrelang die MX Revolution und nun die Performance Maus MX, liegen einfach besser in der Hand und kein störendes Kabel (was bei einer Tastatur ja noch geht, bei einer Maus aber m.M.n. nicht).

    Irgendwie mies, dass du den anderen Blog hier als “irgendeinen BLog” bezeichnest und dann dem seine Idee einfach klaust; Ein Link wäre auf jeden Fall drinne gewesen.

    So ein unsinn, lies doch mal genau, was Caschy schrieb – man sieht doch, das er nicht mehr weiß, woher er den Tipp nun hatte. Wer Caschy und den Blog kennt der weiß, das er (sonst) IMMER verlinkt.

  88. Geniale Idee danke 😀
    So bringt man da mal etwas Ordnung rein

    Ist das ganz links aufem ersten Bild nen MB Air?
    Ist nciht genau zu erkennen 🙂

  89. Die Idee mit den Klopapierrollen ist echt genial, und wenn man dann noch die Küchenrollen mit dazu nimmt, dann kann echt wieder Ordnung im Kabelchaos entstehen 🙂

  90. Patrick. den link habe ich nicht mehr. von daher darfst du es wie Dieter nuhr halten.

  91. Wofür leere Toilettenpapierrollen wirklich nützlich sind: http://www.iheartpluto.de/kunst-und-design/diy-toilet-roll-pixel-boy/

  92. Hallo,

    absolut coole Idee, da werde ich mal die nächsten 356 Jahre Klopapierrollen sammeln, um alle meine Kabel unterzubringen.
    Vielleicht währe es aber doch besser, vorher mal gewaltig auszumisten 🙂

  93. Eine tolle Idee! 🙂

  94. w00dst0ck says:

    Die Idee ansich ist sicher nicht schlecht. Die Anzahl der Kabel reduziert sich dadurch aber leider nicht.

    Habe mir die Tage ein USB Notebook Adapter Kit für 4,99 bestellt und bin lecker zufrieden.

    Adapter zum Anschluss
    USB A Stecker > RJ45
    USB A Buchse > RJ45
    USB A Stecker > RJ11
    USB A Buchse > RJ11
    USB A Stecker > USB B Stecker
    USB A Stecker > USB Hirose 4P Stecker
    USB A Stecker > Mitsumi 4P Stecker
    USB A Stecker > Mini 5P Stecker

    durch den Anschluss der Adapter kann das Kabel als jedes USB Kabel, Netzwerkkabel und Telefonkabel verwendet werden.

    Falls dennoch etwas fehlt, kann man den Adapter bei ebay für nen schmalen Euro dazu erwerben.

    http://www.amazon.de/gp/product/B005ADDLIA

    w00dst0ck

  95. Schlicht, einfach, logisch. Wozu brauch man Toilettenrollen ^^

  96. 3lektrolurch says:

    Top! Aber mit in den Urlaub im Flieger nehme ich die Dinger nicht, gibt nen Riesenärger *g*

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.