Anzeige

Warnhinweis von Western Digital bezüglich OS X Mavericks

Western Digital verschickt gerade Warnhinweise per E-Mail  an seine Kunden. Hierbei dreht es sich um das Zusammenspiel von externen Datenspeichern und dem neuen Betriebssystem Mavericks. Western Digital teilt mit, dass es auf externen Datenspeichern zu einem Datenverlust kommen kann, sofern man auf Apples neustes Betriebssystem aktualisiert.

Bildschirmfoto 2013-10-31 um 18.14.08

Entwickler von Western Digital untersuchen diesbezüglich gerade die Applikationen WD Drive Manager, WD Raid Manager und WD SmartWare. Western Digital teilt mit, dass vor einem Update auf OS X Mavericks diese Software unbedingt vorher deinstalliert werden sollte, alternativ solle man das Upgrade verschieben. Sollte ein Upgrade geschehen sein, so sollte man die WD-Software umgehend deinstallieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Es ist ja immer wieder erstaunlich wie kurzfristig und unerwartet plötzlich doch so ein neues Betriebssystem von Apple auftaucht. Die springen aber auch immer so unangekündigt aus dem Busch, dass man seine Produkte ja auch nicht vorher testen kann. – Nicht!

    Mein Audio Interface hat auch noch kein Update, aber denen geb‘ ich noch ein paar Tage, weil es kein ganz teures war.

    Wenn Daten verloren gehen hört der Spaß natürlich auf.

  2. Und ich wundere mich schon, warum meine WD Platte nach jedem Sleep Modus des Macs nicht mehr sichtbar ist….und sich der Mac meldet, „bitte vorher unmounten“…
    Schade WD! Ziemlicher Bock!

  3. Danke Apple….

  4. Komisch solche Kompatibilitäts Probleme gibt es immer nur mit Apple. Bei Windows hab ich sowas noch nicht gelesen.

  5. Danke WD…

  6. Western Digital hat schon bei dem Release von Lion verpasst die Netzwerkplatten mit der neuen Authentifizierungsmethode die Timemachine jetzt nutzt zu versehen. Ich konnte min. drei Monate kein Backup machen. Die scheinen echt nicht mitzubekommen wenn ein neues OS kommt.

  7. Mal eine Frage, geht es allgemein um das Zusammenspiel der 3 genanten WD Programme mit WD-Platten und Mavericks? Ich habe an meinem iMac eine „WD My Book for Mac“, mache Backups per TimeMachine und habe nur WD Drive Utilities (nicht SmartWare/Drive Manager) installiert, kann kein Fehler feststellen. Oder worauf soll sich das jetzt genau beziehen?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.