waipu: TV-Streaming günstiger

Kündigt man seinen klassischen Kabelanschluss – so wie ich es getan habe – und möchte weiter TV schauen, dann gibt’s einige Möglichkeiten. Ich selbst finde Zattoo brauchbar, habe aber auch gerade MagentaTV im Test (bisher zufrieden). Aber es gibt auch waipu, die nicht nur selbst ihren Dienst vermarkten, sondern auch O2 TV realisieren. Und da haben derzeit Interessierte zwei Optionen, einmal direkt über waipu, auf der anderen Seite bei O2.

Wer sich bis zum 30. Juni 2022 für O2 TV L mit einer Laufzeit von 12 oder 24 Monaten für 9,99 Euro monatlich entscheidet, erhält ein gratis Netflix-Guthaben von 155,88 Euro, das einem Wert von 12 Monaten des Netflix-Standard-Abos entspricht.

Kunden können aber flexibel entscheiden, ob die das Guthaben, alternativ für Netflix Basic oder Netflix Premium nutzen möchten. Die Laufzeit des Guthabens passt sich entsprechend an, wenn nicht das Standard-Abo für 12 Monate gewählt wird.

Bei waipu sieht die Sache anders aus, da hat man einfach die Abo-Preise angepasst, wie auch die von uns eingebundene Grafik zeigt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

77 Kommentare

  1. Ich habe noch nie verstanden warum ich meine Internetleitung mit etwas belasten soll was mich einschränkt, anfälliger läuft und sehr abhängig vom Anbieter macht.
    Dann lieber Receiver mit IPTV. Ich nutze da einen Octagon SF8008. Die funktionieren inzwischen ziemlich schmerzfrei, kann über mehrere Wege empfangen bzw. wenn was sein sollte auf eine andere Empfangsart ausweichen(zB. DVB T2). Als Client bietet sich auch Kodi und Jellyfin an.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.