Anzeige

Vysor: Chrome-Erweiterung holt das Android-Smartphone auf deinen Desktop

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.52.06Koushik Dutta ist ein emsiger Entwickler. Er ist einer der Founder des ClockworkMod und hat diverse Apps wie AllCast oder Mirror für Anwender an den Start gebracht. Seine neue App hört auf den Namen Vysor und sie richtet sich an Anwender und Entwickler. Was die App machen will, ist in wenigen Worten erzählt: sie möchte den Bildschirm eures Android-Smartphones auf den Rechner holen – unabhängig, ob es sich um Linux, Windows oder OS X handelt.

Die einzige Voraussetzung ist hier der Browser Chrome und die passende Erweiterung, über den das Bildschirmecho ausgespielt wird. Nutzer können hier dann in den Android-Apps auf dem Smartphone die Tastatur nutzen, selbst Point & Click via eurer Maus ist machbar. Wer mag, der kann auch den Bildschirm seinen Android-Smartphones für andere freigeben.

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.52.06

Sowohl Screen- als auch die ADB-Freigabe via eines Links ist machbar. Hier einmal das Video dazu – und eben jenes muss erst einmal reichen, da in meinem Fall keine Verbindung zum Smartphone aufgebaut werden konnte – ich selber euch also keine weiterführende Information geben kann, wie gut Vysor funktioniert. Aber – ist ja noch Beta….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. funktioniert mit meinem Moto G 1Gn., allerdings noch etwas instabil. OK, ist eine Beta. Ansonsten klasse Tool, wo ich vom PC auf mein Smartphone zugreifen kann.

  2. Erkennt alle meine Geräte, Verbindung klappt aber nur zu meinem Android One „Second Generation“ (Lollipop 5.1.1).
    Allerdings wird der Phone Screen nur in schwarz-weiß und auf ein Drittel gestaucht, dargestellt.
    Mal abwarten,was noch kommt.
    Die Idee als solche ist ja schon mal ok.

  3. Lauft auf meinem WIndows 7 PC (Dienst) ohne Probleme. Auf meinem privaten Macbook läuft es auch ohne große Probleme, bis darauf das ich kein „ö“,“ä“,“ü“ eingeben kann. Die nimmt er einfach nicht

  4. General Failure says:

    Nexus 6 und Windows 7: einwandfrei und schnell, sogar Ingress geht, glyphen mit der Maus ist mal was anderes.
    Nexus 6 und Chromebook: klappt, für normale Apps OK, für Ingress aber zu laggy. scrolling auf dem Trackpad wird durchgereicht.

  5. Nette Idee. Aber wieder mal nur als Chrome-App. Gerüchten zufolge soll es tatsächlich Leute geben, die den Chrome Browser nicht nutzen (wollen). Warum kann man sowas nicht in einer Form bereitstellen, die nicht von Zusatzsoftware abhängig ist?

  6. Hmm irgendwie kann ich keine App Names vysor im Play Store finden.
    Hat mal jemand einen Link für mich?

  7. @Chrys: es gibt derzeit keine App im Play Store, die Chrome erweiterung lädt die APK per sideload aufs Telefon.
    Koush hatte eigentlich noch nicht vor die Anwendung zu veröffentlichen, aber irgendjemand hat auf Reddit den private Beta Link veröffentlicht, so dass er keine andere Wahl hatte.

    Ich frage mich wie viele begeisterte Nutzer hier aufschreien werden „Was, das soll ja Geld kosten !!!!!eins!elf!!!“ wenn Vysor erstmal aus der Betaphase raus ist. 😀

    Hier gibt es ein paar Informationen zum Preismodell:
    https://plus.google.com/110558071969009568835/posts/TommGHYXjdo

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.