vscreens von Sony Ericsson: Bilder vom Smartphone auf dem TV & Co

Wirklich eine clevere Sache von Sony Ericsson (bald nur noch Sony). Nicht nur, dass man sich bei Android-Updates nicht lumpen lässt, man macht auch nebenher etwas. vscreens ist ein Dienst, der Smartphones auf Android-Basis mit allen Geräten dieser Welt verbindet, die Internetzugang und einen Browser haben.

Auf dem TV oder dem Rechner vscreens.com ansurfen, QR-Code scannen und direkt die Bilder oder Videosgenießen. Ziemlich cool, ziemlich simpel – und so soll es ja im besten Fall sein. Löblich: Sony beschränkt vscreens nicht auf die eigenen Geräte, jedermann mit einem Gerät und Android 2.1 oder höher darf zuschlagen. Werde ich mal die Tage ausprobieren. Hier das Video:

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Ich finde das Genial, hab es vor kurzem das erste mal getestet. Für mein Geschmack isses sogar die beste App dieses Jahr. Sowas gibt es zwar schon aber so verdammt einfach ist einfach genial.
    Bei Videos isses etwas lahm und manchmal macht es mucken und sagt man muß bei Videos im selben W-Lan sein obwohl man das ist.
    Naja, wird sicher weiterentwickelt.
    Ich finds einfach sehr sehr klasse!

  2. Na – wenn DU das sagst 😉

  3. liebe mein Sony Ericsson Arc S, gibt nix geileres, dann noch unglaubliches Design.

    gleich kommen wieder die komischen Galaxy Fanboys die nie ein Arc S in der Hand hatte nund auf Grund alter Fakten meinen Ericssons sein schlecht.

    Super AMOLED, Super Blaustich LED und viel zu unechte Farben viel zu intensiv.

    Nun wurde noch verkündet das die PS vita statt eines OLED mit einem AMO verschanderliert wird, hoffe der Blaustich ist dort nicht so, auf Tests an der Vita konnte ich dies zum Glück noch nicht feststellen.

    Zudem ists auch noch 16:9 hast keine unschönen Balken, wie beim GS2 :p

    Fanboy ende out.

  4. Nun das Desire HD wird nicht unterstützt – WTF ?!

  5. Hört sich gut an, aber…
    Habe mir eine andere Reaktion erhofft 😉 „Starting cross network relay…“ sollte nicht mehrere Minuten dauern oder?? Also scannen klappt, Webseite reagiert auch, aber Bilder auf dem Schirm? Nüscht 🙁 Bin mal gespannt ob es auf Deinem Galaxy S2 funzt @Caschy

  6. Also bei mir hängt sich die App immer dann auf wenn es zum Scannen kommt. Sogar das ganze Handy->Akku raus.

    HTC HD2 @ Cyanogen

  7. Ich revidiere, aus der QR Micro-Page heraus lies es sich nicht installieren.
    Hier der Market Link : https://market.android.com/details?id=com.vscreens.android&rdid=com.vscreens.android&rdot=1&pli=1

  8. Hmm, mir geht es wie Martin: “Starting cross network relay…” und nix weiter. Das Ganze dann auf dem SGS2.

  9. Heut nachmittag getestet…funktiobierte einwandfrei auf meinem LGOS. Jetzt nochmal versucht…ebenfalls „Starting cross network relay“. Evtl. ist da irgendwas kaputt bei denen.

  10. Bei mir ebenfalls, „Starting cross network relay…“. Zudem zeigt er an, dass er sich mit dem HTC Bravo verbinden will, obwohl ich ein HTC Desire habe.

  11. Bravo ist quasi der Codename für das Desire.. wenn du mal eine Sysinfo-App auf seinem Handy installierst, dann taucht der Name da vermutlich auch irgendwo auf 🙂

    Werd die App später mal testen 😉

  12. @Björn
    Danke für die Info. Wenn du auch das Desire hast, bin ich mal gespannt, ob es bei dir funktioniert.

  13. funzt wieder

  14. Yo, hat nun geklappt, allerdings sehr langsam. Das Prinzip scheint simpel zu sein. Was mich nur überrascht ist, dass es über die Seite vscreens läuft. Die Bilder/Videos werden doch nicht etwa erst auf den Server von SE gespeichert, oder!? Hoffe, dass die Adresse nur der Vereinfachung dient und das ganze Lokal abgewickelt wird.

  15. @jaycee74

    Ehm ich hab auch das DHD, und bei mir wird es Unterstützt
    (laut android amrket, und auch in echt beim testen)

  16. Heute funktionierte es auch bei mir mit dem SGS2. Feine Sache das. 🙂

  17. Also die Idee ist toll. Eine absolut unkomplizierte Präsentations-App, aber so lange der erste Ladevorgang und teilweise auch während der einzelnen Bilder die meiste Zeit beansprucht, ist es in meinen Augen nur eine Spielerei. Da nehme ich mir lieber die Zeit, die Medien auf der Präsentationsplattform zu speichern und mein Handy als Fernbedienung zu nutzen.
    Gut gefällt mir übrigens, dass der Client die Zooms mitmacht, auch wenn aktuell die Positionen nicht übereinstimmen.

    Achja @ AndroidFan:
    Das ist das Tolle an Flash/Flex – der lokale Zugriff. Alles ist mit HTML5 eben doch nicht zu schaffen.

  18. @Galaxy S2: Seit einem Neustart funktioniert die App bei mir einwandfrei. Ich hatte auch das „Starting cross network relay“-Problem.