Vorwerk SPB 100: Vorwerk bringt neuen Akku-Saugwischer auf den Markt

Vorwerk hat sich auf seiner Facebook-Seite kryptisch gegeben und ein neues Produkt angekündigt. Jenes soll man ab dem 1. Juli zu sehen bekommen. Ein neuer Staubsaugerroboter? Vielleicht einer, der mit dem Trend geht und Wischen anbietet? Vorwerk war in den letzten Wochen ja eh aufgrund der Roboterstaubsauger in den Medien, da war es ja so, dass sowohl VR200 als auch VR300 nicht komplett funktionierten, die Störung in Cloud- und App-Anbindung dafür sorgte, dass die Geräte nur auf Knopfdruck und nicht smart arbeiteten. Doch nachdem, was man im Internet so findet, plant Vorwerk für den 1. Juli wohl keinen neuen Staubsaugerroboter mit Wischfunktion, sondern einen Wisch-Aufsatz für den Akku-Staubsauger Kobold VB100. Das Endergebnis ist dann der neue „SPB100 Akku-Saugwischer“. Genaue Details sowie der Preis sind aber noch nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. In jeden Mist wird ein Akku eingebaut.

    • Staubsauger gibt es schon länger mit Akku ;-). Und falls der Kommentar darauf abzielen sollte, dass der Wischer einen Akku hat, dann denke ich mal, dass dem nicht so ist. Der dürfte vom Akku des Saugers gespeist werden. Wobei ich da vermute, dass die Laufzeit darunter ordentlich leidet… von daher würde es wiederum Sinn machen, einen Akku in den Wischer zu verbauen.

      • Der Akku-Saugwischer SPB 100 wird vom Akku des VB 100 Staubsaugers mit versorgt. Und es wird auch nicht mehr Strom verbraucht, wie mit der EBB 100 Elektrobürste am Staubsauger dran.

        Ich habe heute Morgen damit schon die Küche oben und unten bei meiner Mutter im Vorderhaus und den Hausflur, sowie die Küche das Bad und den Flur bei mir im Hinterhaus gereinigt.

        Ich finde die Kombination Saugwischer mit dem Akku-Staubsauger genial.

        Endlich kann ich nun meinen Kärcher FC 3 Cordless Hartbodenreiniger in Rente schicken. Zumal der ja auch nie saugen konnte.

        Der Vorwerk Saugwischer lässt sich einfacher bedienen und auch nach Gebrauch unkomplizierter reinigen.

        @caschy, Danke schön für die Info heute Morgen zu diesem Produkt. Durch deinen Blog habe ich schon viele nützliche Dinge gefunden.

        • Ähm, der soll doch erst noch raus kommen? Oder hat Vorwerk dir den zum Testen vorab gegeben???

          • Das ist kein Testgerät.

            Den SPB 100 habe ich heute Morgen um 10 Uhr im Vorwerk Shop in 73660 Urbach gekauft. Dort sind am Samstag 5 Stück angekommen. Und 4 waren schon reserviert.

            Ich habe heute Morgen den Bericht in Caschys Blog gelesen, sofort dort angerufen und den letzten reserviert.

            • Was hast du bezahlt?

            • Ah, OK. Danke für die Info! Wusste nicht, dass es noch Shops von denen gibt und dass die die Ware vorab bekommen. Die Vertreter bekommen ja auch immer erst sehr kurz vorher Bescheid…

              • Ich kaufe schon seit Jahren im Vorwerk Shop ein wenn mir etwas Neues gefällt, oder ich Zubehör benötige. Der Shop ist 25 Kilometer von mir entfernt. Der in Urbach ist mir lieber wie der in Stuttgart. Weniger Verkehr und über die B29 gut erreichbar.

                Eine Vorführung durch einen Vertreter brauche ich nicht. So groß waren die Unterschiede in den letzen 40 Jahren bei den Vorwerk Staubsauger nicht.

    • therealThomas says:

      Wie willst du das Problem der mobilen Stromversorgung auch sonst lösen? Mini-Atomkraftwerk?

      • Ist Steckdose mit Kabel nicht mobil genug?

        • therealThomas says:

          Das kommt wohl auf den Anwendungsfall an. Für mein Handy nicht, nein.

          Sowieso ist eine Steckdose (auch mit Kabel) per Definition nicht „mobil“, da an einen festen Standort gebunden.

          • Ein Handy ist kein Staubsauger.

            • Das Handy war ja wohl auch ein Beispiel für „mobil“, da es zur Stromversorgung ebenfalls einen Akku / eine Batterie benötigt.
              Im Artikel geht es auch um Staubsauger mit Akku… Die mit Kabel gibt es ja weiterhin.

              Kann deine Aufregung in keinster Weise verstehen, DrSonne.

        • Ich persönlich fände 3-4 Meter Kabel an so einem handlichen Ding schon recht viel zusätzliches Gewicht, bzw. wenn es nicht ordentlich aufgerollt ist, wäre es auch ziemlich störend.
          Und davon abgesehen wären 4 Meter Kabel auch nicht so wirklich viel, also müsstest du immer wieder die Steckdose wechseln. Teilweise sind die Steckdosen auch nicht gut erreichbar, so dass man erstmal einen Schrank verschieben müsste, weil die freie Steckdose leider zu weit weg wäre.
          Insgesamt ist ein Akku also eine gute Option, finde ich. Und wie schon vom Gast geschrieben, darfst du auch gerne weiterhin deinen Staubsauger mit 15 Meter Kabel verwenden. Ist aber eben nicht für jeden eine schöne Lösung.

          • Mit den Steckdosen stimme ich voll zu – was der Elektriker sich bei uns in der Wohnugn gedacht hat, kann ich nur mit geistiger Umnachtung bezeichnen.
            Der Flur bei uns ist ca 5m lang verwinkelt, in der Ecke die Treppe ins Obergeschoss und oben noch ein kleiner Flur – dort sind sagenhafte 2 Steckdosen vorhanden, je 1 oben und unten und die nicht mal an der Treppe.

            Zum Staubsaugen der Treppe lobe ich mir daher unseren Dyson Akkusauger. Mit 4m Kabel war es nicht möglich, die Treppe in einem Stück zu saugen ( davon abgesehen, das mir die Schlepperei vom alten Staubsauger auf den Zeiger ging und der einfach dafür zu unhandlich war ).
            Von daher bevorzuge ich Akkugeräte – wir überlegen schon länger uns den Kärcher Hardbodenreiniger mit Akku zuzulegen, weil der meiste Boden eh Laminat oder Fliese ist )

    • So geistreiche, tiefgründige und mit Argumenten versehene Kritik ist an einem Montag ja kaum zu ertragen. #smh

    • Vielen Dank DrSonne für die qual. fundierte Meinungsäußerung. Schon mal mit Handwerkern gesprochen. Mein Werkzeughändler sagt, ohne Akkugeräte würde 50% weniger Umsatz tätigt. Ich bin im Garten bei mir inzwischen seit 3 Jahren ohne Verbrenner und ohne Kabel unterwegs. Meine Motorsägen war früher mit Kabel. Dies war immer eine Stolperfalle. Bei den anderen Geräten mit 2-Takter, die durch Akku abgelöst wurden, ist es nicht nur für mich, sondern auch für Nachbarschaft eine Wohltat. Und für die Umwelt auch, da 2-Takter-Abgase nicht empfehlenswert sind.

  2. Hat der ne Cloudanbindung?

    • Wichtigste Frage nach dem VR200 / VR300 Fail… Das wird deren Staubsauger-Business wirklich langfristig zerstören.

      • Nein, weder der Saugwischer noch der Akkusauger hat eine Cloud-Anbindung.

        Ich will weder einen Staubsauger, noch einen Kühlschrank, Herd, etc. der eine LAN/WLAN Anbindung hat.

        So etwas kaufe ich nicht. Und falls es nichts anderes mehr gibt, dann wird die MAC-Adresse dieses Gerätes im Netz gesperrt.

        • dito, finde Cloud-Anbindung bei solchen Geräte so überflüssig wie die Pest, vollkommender Schwachsinn des 21.Jahrhunderts.

        • Ich vermeide dies gerne auch. Nur heute habe ich wieder etwas aufgestossen. Heise meldet, dass mein AV-Receiver ein Problem haben kann. Wieso – der Internetradiodienst hat eine Änderung erfahren und sperrt User aus. Also kann ich offensichtlich kein Internetradio hören ohne Cloud. Ich werde es heute abend mal testen. Aber es ko** mich schon wieder an, wie einfach man funktionierende Geräte obsolet machen kann.

  3. Paul Brusewitz says:

    Kenn ich. Das war mal wieder einer aus der Rubrik: Haben wir schon immer so gemacht – Hat noch nie ein Kunde anders gewollt – Laden Sie uns mal machen – Wir wissen schon, was wir tun – Hat sich noch nie ein Kunde über unsere Arbeit beklagt… Bla bla bla

  4. Der Preis des SPB100 mit 1x Coboclean und 3x Wischtuch beträgt 499 Euro. Ich habe mir den heute Morgen gekauft.

  5. Ich habe die SP-600 + VR200 mit Kabel und finde die Leistung OK (im März gekauft). Damals dachte ich auch: Wieso nicht mit Akku ? Anyway vllt. kann man den Akkusauger auch einzeln kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.