Vodafone: Preissenkung bei Unitymedia 2play/3play Fly 1000 und neuer Kabelrouter


Vodafone hat Unitymedia übernommen, das haben vermutlich nicht nur Unitymedia-Kunden mitbekommen. Genau die können nun aber von einer Preissenkung profitieren, Unitymedia gleicht in den Gigabit-Citys Düsseldorf, Köln, Bochum, Frankfurt, Heilbronn und Mannheim nämlich die Preise an das Vodafone-Angebot an. Die beiden Tarife 2play Fly 1000 und 3play Fly 1000 stehen Neukunden günstiger zur Verfügung. Beim 2play Fly 1000 bedeutet dies zum Beispiel, dass man statt 99,99 Euro pro Monat in einem 24-Monats-Vertrag nur 19,99 Euro in den ersten 12 Monaten und dann 69,99 Euro für die Folgezeit bezahlt. Auf 24 Monate reduziert sich der Preis also um mehr als die Hälfte.

Beim 3play Fly 1000 sind es entsprechend 29,99 Euro in den ersten 12 Monaten und 79,99 Euro pro Monat danach. Während dieses Angebot nur für Neukunden gilt, können auch Bestandskunden in die neuen Tarife wechseln. Sie zahlen dann allerdings direkt den Preis, der nach dem 12. Monat gilt – bei einer Laufzeit von 24 Monaten, die ab Wechsel startet. Das ist dennoch günstiger als bisher und befindet sich auf dem Niveau des Vodafone Red Internet & Phone 1000 Cable.

Damit die schnelle Leitung auch genutzt werden kann, gibt es auch gleich einen neuen Kabelrouter, der DOCSIS 3.1 unterstützt. Nennt sich Vodafone Station und löst die Unitymedia Connect Box ab, die bisher Standard-Leihgerät zu den Anschlüssen war. Steigt ihr um, falls ihr einen entsprechenden Anschluss habt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Aktuell habe ich 400/40 mit nativem Dualstack von UM. Das behalte ich solange es geht, habe Angst sonst Dualstack zu verlieren. Nach allem was man liest macht Vodafone ja nur DS Lite oder IPv4 only.

    • zweites stimmt nicht.
      Habe ne IPv4 Adresse (nicht fest) und IPv6.
      Keine Probleme.

    • Wie genau hast du den Dualstack bekommen? Ich habe beim Unitymedia Rückrufservice versucht den Dualstack auszuhandeln, doch trotz aller Versuche wollten sie mir keinen geben.
      Jetzt sitze ich hier mit DS Lite fest… wird langsam Zeit, dass alle Provider auf IPv6 wechseln …

      • Du brauchst entweder Power Upload oder Telefon Komfort. PU kostet 2,99 Eur im Monat. Wenn du das hast, kannst du dich auf Dual Stack umstellen lassen.

        • Mit den richtigen Argumenten gibts DualStack auch ohne PowerUpload und das sogar gratis 🙂

          Meine Argumentation war ein Homeserver, der für nebenberufliche Tätigkeiten notwendig ist und worauf ich zwingend 24/7 Zugriff benötige.
          Zusätzlich habe ich angeführt, dass es bei Verbindungen per VPN (von innen nach außen) zu Verbindungsabbrüchen kommt und die Geschwindigkeit mit DS-Lite im Vergleich zu IPv4 only unterirdisch schlecht sei.
          => Als Beweis dem Support Bilder der Config der FRITZ!Box (da eigenes Gerät) und Speedtest mit und ohne VPN geschickt und zusätzlich ein Protokoll, was die Verbindungsabbrüche bei DS-Lite in Verbindung mit verschiedenen VPN-Protokollen bestätigt hat.

          Die Androhung des Widerrufs inkl. Kündigung wenn sich dieses Verhalten nicht ändern ließe hat die nette Dame der Technikhotline (wenn man das so nennen darf…) dazu bewogen mir zum Test DualStack zu schalten.
          Der einzige Haken, ich sollte binnen 7 Tagen dann per E-Mail belegen, dass mit DualStack die Probleme nicht mehr aufgetreten sind => seitdem ist DualStack ohne einen Zusatz gebucht zu haben gratis 🙂

          An dieser Stelle möchte ich aber nicht ausschließen, dass die Technikhotline einfach nur überfordert mit mir war und es am Ende nur darum ging, dass sie Ruhe vor mir haben ^^

      • Ich habe vor 4-5 Jahren bei Vodafone angerufen und denen gesagt, dass ich einen lokalen Minecraft-Server für meine Freunde hosten will und dafür zwingend eine IPv4-Adresse brauche (damals ging es auch nicht anders). Die haben mir ohne jede Nachfrage sofort den DualStack mit IPv4 aktiviert.

        Der wurde bisher auch bei jeder Vertragsumstellung mit übernommen und kostet mich nichts. Wahrscheinlich hab ich damals einfach die richtige Person erwischt.

  2. Sehe ich ähnlich – habe auch 400/40 DualStack und das läuft hier gut und problemlos. Never change a running system 😉
    Noch dazu weiss ich im Moment gar nicht, für was ich 1000er brauchen würde.

  3. Mir graut es schon vor dem neuen Router der in den nächsten Wochen kommt.
    Ich nehme an die Vodafone Station ist genauso unterirdisch schlecht wie auch die Connect Box.

    • Ja, ist sie. ich war schon bei einigen Kunden Zuhause zum Einrichten. Grauenhafter Admin Bereich, wenig Funktionen und allerlei Problemen bei WLAN-Verbindungen. Drucker z.B. kommuniziert nur bei ausgeschaltetem IPv6, Alexa lässt sich mit WPA2-PSK nicht verbinden usw.. Mir graut es schon, wenn ich zum Kunden fahre und weiß, dass er das Teil zuhause hat. Drecksteil, wirklich.

      • Die WLAN Probleme habe ich schon an der Connect Box. Da benutze ich das integrierte WLAN schon nicht mehr, da sich meine Xbox nicht mit dem 5Ghz Wlan gar nicht verbinden möchte. Wlan übernehmen jetzt Access Points von Ubiquiti.

      • Ich würde mir es überlegen, wenn ich wieder ein reines Kabelmodem bekomme. Ich habe privat eine Fritzbox 7590 und das Kabelmodem, was ich damals einfach bekommen habe, hängt an der Fritzbox am WAN. Damit habe ich die wenigsten Probleme.
        DualStack und Kabelmodem ist für mich die Vorraussetzung, ansonsten gibt’s kein Tarifwechsel. @Sascha, wie ist deine Erfahrung als Techniker?

        • Warum nimmst du nicht eine FritzBox Cable und verkäuft deine 7590. Ein Gerät weniger, eine Fehlerquelle weniger, weniger Stromverbrauch.

          Ich fahre mti der FB6590 wunderbar und ohne Probleme am UM-Anschluss.

      • Hab keine Probleme den Echo damit zu verbinden

    • Bei mir liefen alle Vodafone cable router bisher einwandfrei. Verbindungslrobleme hatte ich nie auch nicht im 5Ghz Wlan wie andere hier berichten

  4. Es gibt eh nur eine Lösung: Vertragslaufzeit aushalten, kündigen. Wahrscheinlich macht es Vodafone im Kabelnetz nicht besser als Unitymedia. ‍♂️

    • Ach komm, das ist so eine beschränkte pauschale Aussage. Für 80% der privaten User sind die Dienste bollkommen aureichend. Hab stabile 50Mbit und einen Ping von 11-20. Da war die Leitung der Telekom vorher schlechter.

  5. Na seit der Vodafone Übernahme geht fast nichts mehr mit dem Internet! Seit zwei Monaten fällt Internet und Telefon Täglich für mehrere Stunden aus! Weder Unitymedia noch Vodafone sind in der Lage die Störungen zu beseitigen. Hotlein nicht erreichbar , keine Informationen von Seiten Unitymedia oder jetzt Vodafone.

    • Glaube kaum, dass die Integration auch nur annähernd so weit fortgeschritten ist, als dass die Probleme schon mit der Übernahme zusammenhängen.

Schreibe einen Kommentar zu Tartaros84 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.