Vodafone: Preiserhöhung bei DSL- und Kabel-Internet-Bestandskunden

Erst Ende 2022 hat Vodafone die Preise für einige Bestandskunden erhöht (wir berichteten). Laut Angaben des Unternehmens betraf die damalige Preisanpassung weniger als ein Prozent der Festnetzkunden. Nun informiert Vodafone über weitere Preiserhöhungen. Betroffen sind da Kunden in den alten DSL- und Kabel-Verträgen, also auch solche, die noch zu Unitymedia-Zeiten abgeschlossen worden sind. Vodafone erklärt sich in der uns vorliegenden E-Mail bei Kunden wie folgt:

Leider sind auch wir von der allgemeinen Kostenentwicklung betroffen. So stellt uns z. B. die Erhöhung der Energiepreise für den Betrieb unserer Netze vor große Herausforderungen. Deshalb müssen wir nun unsere Preise anpassen. Wir wollen diese Auswirkungen für Sie so gering wie möglich halten. Ab dem 01. Mai 2023 beträgt Ihr neuer monatlicher Basispreis daher 39,99 Euro statt 34,99 Euro. Die Anpassung finden Sie auf Ihrer Rechnung gesondert ausgewiesen.

Kunden, die nicht einverstanden sind, können den Vertrag außerordentlich kündigen.

Angebot
Apple 2023 MacBook Pro Laptop M2 Pro Chip mit 12‑Core CPU und...
  • Brillantes 16" Liquid Retina XDR Display mit extremem Dynamikbereich und Kontrastverhältnis
  • M2 Pro Chip für unglaub¬liche Geschwin¬digkeit und Power

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

75 Kommentare

  1. Na da bin ich ja mal gespannt ob ich für mein Cable max auch mehr als 39,90€ zahlen soll

    • Jep, kam grad rein.

      Wäre mir lieber, wenn die den Mobilfunk erhöhen würden, weil ich da eigentlich raus will aus dem Vertrag wegen schlechtem Netz…

    • Markus W Punkt says:

      Wird auch teurer, E-Mail bereits erhalten. Geht alles hoch auf die Preise, welche man aktuell auf der Internetseite sehen kann (von 39 auf 59). Werde deswegen runter auf die 100er wechseln, dann bleibt es wenigstens bei den 39 €. Die Geschwindigkeit war super aber so viele Downloads mache ich dann doch nicht und wir sind nur zu zweit im Haushalt.

      • „Ab dem 01. Mai 2023 beträgt Ihr neuer monatlicher Basispreis daher 44,98 Euro statt 39,98 Euro“ steht in meiner Mail für cable max.

        Cable Max mit Gigabit immer noch günstiger als DSL mit 100Mbit/s bei der Telekom und ich habe zumindest aktuell auch keine großen Einbußen bei der Geschwindigkeit. Selbst jetzt zum Feierabend habe ich sogar am Handy mit WLAN zwei Räume entfernt vom Router noch 250 down und 50 Up. Aber ich weiß, dass das nicht überall so ist. Ich hatte auch schon sehr schlechte Erfahrungen mit Kabel gemacht, sodass ich wieder zu DSL wechseln musste.

      • Gustav Gans says:

        Lieber zu O2 wechseln (vermarktet Vodafone Kabelanschlüsse unter eigenem Label) und als Neukunde den 250er Anschluss 2 jahre für 29,99 und noch ein Jahr für (dezeit) 39,99 nehmen. Anschl. kann man wieder schauen was Vodafone „schönes“ für Neukunden hat. O2 hat zwar nur 25 MBit Upstream aber die versprochenen 50 MBit bei Vodafone sind bei mir eh nie angekommen.

    • Ich habe gerade mit der Vertragsabteilung telefoniert und man gab mir dort zum CableMAX folgende Auskunft:
      Der Preis bleibt bestehen bei den genannten 39,99 bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Auch dann würde angebl. der Vertrag weiter laufen zu diesem Preis, dann aber entsprechend mit jeweils 1-monatiger Vertragslaufzeit. Beides halt nur solange nicht gekündigt wird natürlich.

      Wie viel man jetzt darauf geben kann lasse ich mal offen, es wäre nicht das erste Mal, dass ich 3 Mal bei Vodafone anrufe und drei verschiedene Auskünfte bekomme. Da ich bisher aber noch keine entsprechende Mitteilung bekommen habe hoffe ich mal das Beste. Zumal es etwas merkwürdig wäre, weil bei Abschluss ja gerade betont wurde, dass dieser Preis über die gesamte Laufzeit gelten solle.

      • Das ist Gesetz seit letztem Jahr für Verträge wie Handy, TV, Abos etc..
        Nach der ersten Vertragslaufzeit läuft der Vertrag, wenn nicht gekündigt wurde, unbegrenzt weiter. Mit einer monatlichen Kündigungsfrist.

        danach mit „jeweils 1-monatiger Vertragslaufzeit“

    • Für mein Cable Max kam noch keine Preiserhöhung rein, aber wenn wäre es mir auch egal.
      Habe eh ab nächstem Jahr einen Glasfaseranschluss bei einem anderen Anbieter und bis dahin läuft noch die aktuelle MVLZ.

  2. Wenn viele kündigen macht Vodafone vielleicht ein Rückzieher. Ansonsten gibt ja auch DSL Discounter wie die zur Drillisch 1und1 gehörende winsim usw. Schaut euch einfach um.

  3. In meinem falls ist das ein Schild bürgerstreich. seit Wochen Paketverluste und helfen tut keiner.

  4. Christian says:

    Locker mal 5€ mehr pro Monat. das summiert sich. In Mobilfunkausbau scheint Vodafone ja nichts mehr zu investieren.

  5. Bei mir gerade auch eingetrudelt 39,99€ Cable Max. Auf knapp 45€ Wenn der Gigabit nicht so gut laufen würde… Störungsfrei und 1000mbit kommen auch an… Leider alternativlos… Aber die Erhöhung finde ich bei dem „dauerhaft..“ echt störend.

    • Von 39,99 auf 45 Euro gehe ich auch noch mit, bei 59,99 wäre ich aber definitiv raus.

      • So sehe ich das auch. Bisher habe ich keine Preiserhöhung erhalten, aber mein 3 Jahre alter Gigabit Vertrag (insgesamt habe ich es schon 4 Jahre) läuft super, 45 EUR im Monat ist mir das auch Wert. Bei 60 EUR im Monat würde ich dann aber doch auf 500 Mbit runter gehen.

  6. KarlKartoffel says:

    „… Der GigaCable Max bietet zum monatlichen Basispreis von 39,99 Euro – dauerhaft über die gesamte Vertragslaufzeit …“ am 11.02.2022 bzw. schon mehrfach. Quelle: https://stadt-bremerhaven.de/vodafone-gigacable-max-gigabit-tarif-wieder-befristet-guenstiger/

    Schon lustig die Vodafone für das, was sie an Leistungen bietet

  7. Ich zahle ja schon 54,99 Euro für DSL 250, da wird hoffentlich keine weitere Preiserhöhung kommen, da es auch der aktuelle Neukundenpreis (ab dem 7. Monat) ist.

  8. VodafoneNeinDanke says:

    Oldenburg ist ein Beispiel, für das schlechte Vodafone Netz!
    In der Innenstadt zum größtenteils EDGE in den Geschäften, und die Geschwindigkeit ist auch mies.
    Vodafone hat nur 38 Standorte in Oldenburg Stadt. Und das merkt man in der ganzen Stadt.
    Die Telekom hat 66 Standorte, und das merkt man überall. In Wilhelmshaven hat die Telekom sogar mehr Standorte als Vodafone in Oldenburg, und Wilhelmshaven hat noch nicht mal die Hälfte an Einwohnern.
    Vodafone ist einfach das schlechteste Netz in Deutschland, und mehr wollen sie anscheinend auch nicht sein.

    • Ich kennen nun natürlich nicht alle Parameter und möchte Vodafone nicht in Schutz nehmen, aber evtl liegt es am Endgerät?
      Ich kenne Ähnliche Probleme innerhalb der Familie. Ich habe ein 5G fähiges Handy, meine Freundin nicht. Sie beschwert sich über Vodafone weil sie nur Edge hat, wo sie doch bislang immer 4G hatte. Ich erfreue mich nun allerdings über 5G sowie einer guten Bandbreite und muss halt nen Hotspot auf machen wenn wir zusammen unterwegs sind.

      • Ich habe auch im Telekomnetz bei Congstar gemerkt, dass es schlechter wurde, vor allem in Gebäuden, obwohl ich draußen vollen Empfang habe. Zum Teil läuft drinnen noch nicht einmal der Speedtest durch.
        Entweder hat man wegen hohen Energiekosten die Sendeleistung reduziert oder bereit 4G Antennen für 5G geopfert, oder vielleicht auch beides. Deswegen wird mein neuer Vertrag 5G haben.

    • Entscheidet euch mal, Celli schrieb überall 5G in Oldenburg und du genau das Gegenteil. Benutzt ihr wirklich das gleiche Netz?

      • VodafoneNeinDanke says:

        Ich nutze die Telekom, O2 und Vodafone!
        Das Netz in Oldenburg ist nachweislich ungenügend.
        Zu wenige Standorte, und zu hohe Auslastung. Kein Vergleich zur Telekom.
        Selbst O2 ist in Oldenburg besser. Vodafone hängt massiv hinter her.
        Wer Vodafone in Oldenburg feiert, war noch nicht bei der Telekom, oder O2. :=)

        • Bin bei O2 und auch zufrieden, aber versuche mal mit O2 bei der Weser-Ems-Halle deine Mails abzurufen. No Way. O2 wurde auch schon von der Stadt darüber unterrichtet, es scheint sie aber nicht zu kratzen. Grade bei Massenveranstaltungen wie dem Kramermarkt oder Spielen der Baskets eine Katastrophe.

          • Naja bei Weser Ems Hallen ist es echt kritisch, sowohl o2 als Vodafone, beide haben dort nur nen LTE 2100 only Sparausbau, sitzen beide auf den gleichen Gebäude, da spielt der Vermieter wohl nicht mit. Aber da müssten beide alternativen finden auf längere Sicht

    • Ich bin in Geografie nicht so gut, aber ich glaube Deutschland ist etwas größer als die Gegend in und um Oldenburg und Wilhelmshaven. 😉

      Hier im Raum Bayreuth sind beide Netze gleich gut oder gleich schlecht. Eigentlich sogar alle 3, da im städtischen Raum auch O2 eine gute Leistung liefert. Die Telekom schwächelt innerhalb von Gebäuden, wo VF noch liefert. Fährt man ins ländliche ist mal Telekom besser, mal VF.

      Generell ist Vodafone aber in den letzten Jahren spürbar besser geworden. Ich höre beim Autofahren Radio über Internet, und Abbrüche gibt es nur noch sehr selten. Auf vielen Strecken gar nicht mehr.

    • Im Oldenburger Stadtsüden habe ich mit der Telekom gar kein Netz mit der Telekom in meinem Haus, mit Vodafone und O2 aber schon. Kannste also pauschal nicht sagen.

  9. Gefühlt bei jedem Vertrag einfach 5€ draufgehauen. Interessante Preispolitik…
    Habe einen „Sondervertrag“ für 29,99 mit PowerUpload für 3€ zusätzlich. Ergibt dann 250/50.

    Ja, sie waren lange recht preiswert im Vergleich zu LWL und VDSL. Und ja, ich verstehe auch eine Preiserhöhung in gewissem Maße. Aber ob es 5€ sein müssen, halte ich für fragwürdig. Vielleicht muss man nun Geld in die Hand nehmen und alle Huawei Switche und andere chinesische Netzwerktechnik rauswerfen.

    Am Ende bleibt die Frage, wie weit andere mitziehen werden. Und ob man nicht später durch Verhandlungen wieder den Preis drücken kann.
    Ich kündige sowieso alle zwei Jahre um die Konditionen beizubehalten oder leicht zu verbessern(wobei es da wenig Potential noch gibt).

    • Gut, inzwischen haben ja alle Kabel Anschlüsse ab 100 Mbit Downstream den 50 Mbit Upload. Aber trotzdem ist das natürlich ein guter Kurs 250/50 Mbit für 33 EUR.

  10. Ich wollte nie wieder zu Vodafone und bin da zwangweise gelandet wegen der Unitymedia Übernahme. Gibt bei mir leider keine Alternative zu Kabel-Internet (DSL 6Mb/s, mitten im Ruhrgebiet, jaja die Telekom). Grade kam auch bei mir die 5€ Preiserhöhung beim Cable Max. Soviel zu dauerhaft 39,99€.

    Vodafone ist auch sonst der letzte Rotz. In den 3 Jahren dort mehr Ausfälle als in den 10 Jahren Unitymedia. Das Mobilfunknetz ist sogar noch schlechter, ich kenne niemanden mehr, der da bei Vodafone ist.

    Erst wird was übernommen, dann bei der Technik und Service eingespart und dann schlussendlich werden die Preise erhöht. Nicht neues bei Vodafone…

    • Kann ich so unterschreiben. Ausfälle sind eher die Regel, als die Ausnahme, seitdem Vodafone das Kabelnetz von Unitymedia übernommen hat. Die Vodafone Box ist die letzte Grütze was WLAN-Versorgung im Haus angeht und mit dieser unterirdischen Leistung nun auch noch die Preise erhöhen. Bei 45 €/Monat wird Telekom-DSL nun wieder interessant, was hier inzwischen ausgebaut wurde. Das fällt bei den Nachbarn auch nicht ständig aus. Und ob ich nun 1 GBit/s oder 100 MBit/s habe, ist mir wurscht. Das sind immer noch mehrere 4K-Streams ..

      • Sorry wenn ich bei der Telekom für 175 Mbit/s 54,95 Euro zahlen soll ist das für mich eine Alternative zu Vodafone dann bleibe ich liebe dort wo ich bin.

        • 100 Mbit/s gibt es hier (NRW) gerade als Angebot für Wechsler. Die ersten Monate knapp 20 €/Monat, danach knapp 45 €/Monat. Kann sein, dass das auf unsere Region und/oder Kommune beschränkt ist.

          Davon abgesehen:
          Heute bei Vodafone angerufen und einen Deal gemacht: Statt zu kündigen, erhalte ich künftig „nur“ noch 500 MBit/s (50 MBit/s Upload) und behalte dafür meine 39,99 €/Monat (Vertragslaufzeit 2 Jahre).

  11. Bei mir ist der Vertrag noch in der Laufzeit von 24 Monaten, trotzdem wurde die Preiserhöhung angekündigt?
    Hat das noch jemand? Normalerweise muss man doch Verträge einhalten, die man abgeschlossen hat. Ich kann ja auch nicht kommen und sagen ich zahle jetzt 5€ weniger pro Monat weil ich jetzt weniger verdiene?!

    • Der Frage schließe ich mich auch an. Meine Erstvertragslaufzeit geht noch bis September diesen Jahres und dass das Werbeversprechen „dauerhaft XY Euro monatlich“ nicht auch dauerhaft eingehalten wird, meinetwegen, aber WÄHREND der Erstvertragslaufzeit erhöhen? Gehts noch?

    • Deswegen hast du doch das Sonderkündigungsrecht.

      • ??? nein, das hilft mir nicht, denn dann endet der Vertrag und läuft eben nicht zum vereinbarten Preis weiter.

      • Das müsste ich auch mal testen, ich zahle einfach monatlich weniger.
        Wenn das vodafone nicht passt, können sie ja einfach davor kündigen…
        Ne, so funktioniert das nicht.
        Wurde mit einem festen Preis innerhalb der Vertragslaufzeit geworben, können diese den nicht einfach erhöhen.

    • Üblicherweise ist das so:
      Man schickt dir eine Preiserhöhung zu und räumt ein Sonderkündigungsrecht & Widerspruchsrecht ein. Nutzt man nun sein Widerspruchsrecht zur Vertragsanpassung, läuft der Vertrag auf jeden Fall bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit zum alten Preis weiter. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass man dann zum Ende der Mindestvertragslaufzeit gekündigt wird.

      Alternativ kann man sein Sonderkündigungsrecht nutzen, wenn man zu einer Alternative wechseln möchte. Aber mal im Ernst: Von den betroffenen Kunden wird in 99% der Fälle Vodafone mit 5 EUR mehr im Monat immer noch Konkurrenzlos der günstigste Anbieter sein. Und das weiß Vodafone. Der Preis, die vor 2-3 Jahren für den Gigabit Kabelanschluss aufgerufen worden sind (40 EUR), waren ja wirklich eine Kampfansage an alles andere auf dem Markt. Selbst der Tarifwechsel in den aktuellen 500er Tarif mit 50 EUR ist ja teurer, als die 45 EUR die Vodafone jetzt bei den Bestandskunden des 1000er Tarifs abrufen möchte.

  12. Ich habe die Mail vorhin auch bekommen…

    Würde dann für 250 Mbit/s Down und 50 Mbit/s Up wegen Power Upload + private HD Programme via CI+ Modul mit einer FRITZ!Box 6591 Cable im Monat statt 46€ nun 51€ zahlen.

    Ist da noch optimierungspotential wenn ich kündigen würde?

    • Naja, ohne TV kostet der 250/50 Mbit Anschluss ja schon 45 EUR bei den aktuellen Tarifen (Power Upload braucht nicht mehr extra gebucht werden, ab 100 Mbit Anschlüsse sind immer 50 Mbit Upload inkludiert).

      Ohne zu wissen, was der HD TV Kram extra kostet, würde ich aber vermuten, dass der Preis weit über die 50 EUR hinaus geht. Klar, bei der Kundenrückgewinnung wird man noch den ein oder anderen EUR rausschlagen können. Aber ob sich das dauerhaft wirklich lohnt, wenn man anschließend immer alle 18 Monate anrufen muss? Das würde ich nur machen, wenn ich da pro 18 Monate wirklich 100 EUR spare. Sonst ist es mir den Aufwand nicht wert.

  13. ich habe noch nix erhalten. Für 1Gbit und 50mbit upload, zahle ich 39,90€, Wenn Vodafone nun erhöhen will, gehe ich woanders hin.
    1Gbit brauch ich eh nicht, jedoch weil es günstig war mit dauerhaft 39,90€ hatte ich mich damals drauf eingelassen.

  14. Mein Cable MAx hat noch keine Anpassung erhalten, Liegt wohl daran, dass ich erst im September aktgiv verlängert hatte

  15. Ich habe gerade eben ganz kurioserweise eine Eingangsbestätigung für eine Kündigung meines Vertrages erhalten (aktuell Cable Max 1000 für 49,99€) Ich habe jedoch überhaupt keine Kündigung ausgesprochen und hatte in den letzten Wochen weder telefonisch noch via Mail Kontakt zu Vodafone.

    Frage mich, was das mal wieder für ein Schwachsinn ist. Ist das jetzt die Masche, um mich auf die 59,99€/Monat zu bringen?

    • @Alex
      Wie weiter oben schon geschrieben steht: VF ist wirklich der letzte !Ҥ$%&/(
      In Deinem Fall könnte ich mir vorstellen, dass VF Dir den Vertrag kündigt und dann – ganz frech – pardon, mit einer gewissen Gleichgültigkeit, anbietet DEINE Kündigung zurück zunehmen und dann den neuen Preis zu berechnen.

      Von daher gleich eine E-Mail / Einschreiben Einwurf senden, mit der Information, dass Du den Vertrag nicht gekündigt hast und woher und aus welchem Grund unter dem Betreff/Az etc. hier eine „angebliche“ Kündigung mitgeteilt wird …

    • Einfach anrufen und darauf hinweisen. Die Cable Max 1000 für 50 EUR sind meines Wissens nach von der Preiserhöhung gar nicht betroffen. Klingt eher nach einem versehen (Zahlendreher bei einer Kündigung, etc?).

  16. Peter Pansen says:

    Hab momentan den 500er Cablemax weil „damals“ bei Abschluss nicht mehr verfügbar war. Ob die mich hochrüsten ohne Palaver oder soll ich mit Kündigung drohen?

    • Tarifumstellungen machen die aber nur zu den neuen Konditionen (mit Glück vielleicht wenigstens mit dem 6 Monate Neukundenrabatt). Auf die vollen 24 Monate dürfte preislich auf jeden Fall zum Nachteil werden!

  17. Damit hab auch ich die Preiserhöhung auf 44,99 beim CableMax1000. Ich finds super dreist von Vodafone nachdem so krass damit geworben wurde „dauerhaft“ für 39,99. Eben auch nochmal in die Vertragsbestätigung geschaut & da steht wirklich DAUERHAFT ohne wenn & aber. Jetzt kommen sie um die Ecke mit allgemeine weltweite Preisentwicklung. Ja mir kommen gleich die Tränen ein Unternehmen wie Vodafone geht natürlich bald pleite wenn sie es nicht erhöhen. *ironie off* Ich wechsle jetzt zu O2 DSL dort bin ich eh schon Mobilfunk Kunde und zahle dann mit Kombi Vorteil sogar nur 34,99 mit „nur“ 250Mbit aber es war keine Seltenheit das der CableMax grade abends sogar bis 150Mbit eingebrochen ist. Hat man eben geduldet aber nur weil der Preis ok war Außerdem traue ich Vodafone nach dem Move grade beim CableMax weitere Erhöhungen zu ist ja noch Luft nach oben der normale 1000er Tarif kostet immerhin 59,99, da ist der Sprung auf 49,99 durchaus denkbar. Nein Danke! Leere Versprechungen kann Vodafone jedenfalls

  18. Na, trifft mich nicht mehr. Vodafone hatte Monate lang die zugesicherte Bandbreite nicht eingehalten.
    Nach meinen Beschwerden, habe ich zwar eine nach der anderen Gutschrift erhalten.
    Bin dann aber doch aus dem Vertrag raus und zur Telekom, die am gleichen Kupferkabel
    die 250 MBit liefern können.

  19. Leider war ich 2 Monate zu spät, sonst hätte ich 20 Mbps für 13€ als Backup fürs Home-Office genommen.

  20. „…wegen der erhöhten Energiepreise….“ – haben die Lack gesoffen? Am 23.06.2021 bekamen alle Vodafone-Mobilfunkkunden eine SMS von „MutterNatur“ (Vodafone), dass ab diesem Tag das Vodafone-Netz zu 100% mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Ich wüsste nicht, dass die Sonne, Wasser und Wind teurer geworden sind. Der arme Vorstand fühlt sich wegen der Inflation nicht mehr reich genug und benötigt noch mehr Zaster… Ich fass es nicht mehr.

    • Stinkmorchel says:

      Mal drüber nachgedacht, dass die „100% mit erneuerbaren Energien“ auch nur eingekauft sein könnten?! Auch diese Kosten können durchaus steigen 😉

    • Das die großen Energiekonzerne sich aktuell reich feiern (wohlgemerkt die großen, die kleinen Reseller können auch nichts dafür), ist nichts neues. Trotzdem kann ich mir das gut vorstellen, dass auch bei Vodafone die Kosten derzeit stark steigen. Und es kann ja wohl niemand Vodafone übel nehmen, dass die auch Gewinne machen müssen? 45 EUR für einen Gigabit Anschluss finde ich nach wie vor in Ordnung, welche Alternativen gibt es denn? Ich kenne keinen Glasfaseranbieter, der Gigabit für 45 EUR oder weniger anbietet. Die meisten Glasfaseranbieter sind nur bis einschließlich 250 Mbit sehr günstig, um mit DSL Konkurrieren zu können. Ab 500 EUR ziehen bei denen die Preise massiv an. Und die Telefonleitung kann nicht mal so schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.