Vodafone mit fünf neuen Red-Tarifen

Artikel Vodafone LogoDas Mobilfunkunternehmen Vodafone kündigt zum 1. August 2016 fünf neue Tarife an. Das neue Portfolio beinhaltet Tarife ab 29,99 Euro im Monat, bis hin zu 99,99 Euro. Der Einsteiger wählt den Red S, bekommt dafür 1 GB LTE-Volumen, dazu eine Flatrate für Voice, SMS und MMS. Wer mit den neuen Red-Tarifen ins EU-Ausland reist, kann seine Inklusivleistungen ohne Roaming-Aufschlag nutzen, denn EU-Roaming ist inklusive. Die anderen Tarife unterscheiden sich nicht in Sachen Telefonie- und SMS / MMS-Flat, hier geht es dann um Volumen. So kommt Red M für 39,99 Euro mit 3 GB daher, während Red  L 6 GB bietet und dabei 49,99 Euro kostet.

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 12.28.05

Red XL hat für 69,99 Euro 10 GB, während XXL 20 GB anbietet – für 99,99 Euro. XL und XXL haben noch eine Handyversicherung inklusive, wie Vodafone mitteilt. Alle neuen Red-Tarife sind ferner mit DSL- und Kabel-Tarifen kombinierbar, mit Red+ können Vodafone-Kunden ihre Partner oder gleich die ganze Familie mit weiteren Karten ausstatten. Hier nutzen dann alle Mitglieder ein gemeinsames Datenpaket. EU-Roaming ist nett, doch Vodafone teilt auch in Sachen Welt-Paket neue Preise mit.

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 12.36.17

Außerhalb der EU bietet Vodafone ab dem 14. Juli mit dem ReisePaket World eine neue Roamingoption,
die in 70 Ländern weltweit jeden Tag 50 Gesprächsminuten für alle ein- und abgehenden Anrufe, 50 SMS
sowie 100 Megabyte Daten für den Highspeed-Zugang ins ausländische LTE-Netzwerk bereitstellt. Red-Kunden sind in diesen Ländern mit einem Tages-Paket für 24 Stunden zu 7,99 Euro dabei. Wahlweise können Kunden im Reiseland auch ein Wochen-Paket zu 29,99 Euro per SMS buchen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

35 Kommentare

  1. Ich weiß nicht, aber im Jahre 2016 finde ich das, was man für solch hohe Preise erhält nicht mehr zeitgemäß, dazu noch 24 Monate Laufzeit. Vor 5 Jahren hätte ich das vielleicht noch für okay befunden.

  2. OK, nix besonderes, das Auslandspaket ist ganz interessant (wenn auch teuer).

  3. Star Craftler says:

    was rauchen die wenn da ? 99 € + 25 € soviel kann der allg. Hartz-4ler doch gar nicht berappen ? 1500 € im Jahr für nen Handy und Daten …. naja …. kein Wunder wenn die Firma pleite geht

  4. Die Leistung aus dem Red S kostet bei Callya €22,50 im Monat!

    Muß man das verstehen?

  5. Genau den Hinweis mit dem CallYa habe ich dem letzten ServiceYogi auch gegeben, der meinte dann ziemlich frech „Ja dann hängen Sie aber auch im anderen Call Center mit den anderen CallYa Kunden in der Warteschleife und können nicht mehr hier anrufen…“
    Wenn man bedenkt, dass O2 im vergleichbaren Tarif 2GB auf die Schippe packt und die nach der Netzfusion auch nicht mehr wirklich viele Funklöcher haben, dann fragt man sich schon ob Vodafone „Schmerzen“ hat.
    Wenn man bei billiger-telefonieren = Verivox mal einen Vergleich macht… dann ist es da ziemlich wenig Rot oder Magenta… die Ruhen sich auf ihrem Namen und der Historie aus – solange bis man wieder staatliche Hilfe für die „Rettung“ braucht… siehe Nokia – statt den Markt machen zu lassen.

  6. Also wer sich bei solchen Tarifen 24 Monate bindet ist selber Schuld. Ähnliche Leistungsumfänge gibt es auch beim Discounter um die Ecke und Prepaid billiger. Und wenn man unbedingt mal ins EU Ausland geht und nichts vor Ort kaufen will dann kauft man sich einfach ne Lidl-Simkarte dazu die ne EU-Flat inklusive hat. Nur so nebenbei: Unsere Nachbarn die Franzosen lachen bei solchen Tarifen… dort bekommt man auch schon mal 50GB für 30 Euro im Monat.

  7. @chrisley1983: Ich finde die Preise auch zu teuer, aber was bringen mir die 2GB mehr bei O2 wenn ich sie nicht nutzen kann? Selbst im Rhein-Main Gebiet ist das Netz trotz Zusammenschluss noch immer schlechter als Vodafone. Und Telekom ist nochmal besser. Nicht nur die Funklöcher, auch LTE Verfügbarkeit. Wenn man es nicht braucht, dann kann man zu O2, aber ich persönlich möchte LTE nicht mehr missen. Hinzu kommt das unser Bürogebäude leider schrecklich gut isoliert ist. Außer der Telekom keiner wirklich durch. Im Gebäude empfängt man O2 garnicht, Vodafone nur mit Edge (draußen mit LTE) und Telekom im Gebäude sogar LTE. Ich werde definitiv ins Telekom-Netz wechseln, aber wohl eher nicht zur Telekom….

  8. @Bart & chrisley1983: Nicht zu vergessen das der Netz Zusammenschluss nicht zwingend die Funklöcher schließt. Vielleicht im GSM Bereich, aber in Sachen 4G/LTE musste o2 zum Ende Juni die E+ LTE Frequenzen abgegeben. Teilweise wurden ganze Antennengruppen abschaltet. Ob o2 tatsächlich nun Geld in die Hand nimmt und die Antennen nachrüstet, glaub ich kaum. Die E+ LTE 1800 Mhz Frequenz hat übrigens Vodafone erworben.

  9. Letztlich finde man immer etwas an neuen Tarifen auszusetzen, egal welcher Anbieter neue präsentiert. Gegenüber dem Hauptkonkurrenten sind die in den Tarifen nun vorne weg und die Konkurrenz wird nachziehen. Am Ende haben alle was davon.

  10. Natürlich sind die Angebote der Reseller um Welten besser als bei Vodafone oder der Telekom. Aber wenn man in Niederbayern auf dem Land wohnt, bin ich schon froh, wenn ich im Vodafone-Netz überhaupt telefonieren kann. Von Surfen oder Mailen träume ich höchstens. Da bringe mir auch die 4 GB bei 42 Mbit für 30 Tacken bei 1&1 nichts…Bei Abschluss des Vertrages hab ich noch in Hamburg gewohnt, da macht es keinen Unterschied, aber zumindest hier braucht man für Datenverbindung definitiv LTE. Alles andere ist mist.

  11. Wenn ich das beste Netz möchte, gehe ich zur Telekom. Wenn ich nicht viel ausgeben möchte gehe ich zu O2. Wenn ich qualitativ etwas in der Mitte möchte, könnte man Vodafone in Betracht ziehen. Aber die verlangen ja die gleichen Preise wie die Telekom Oo. Keine Ahnung wie man so blöd sein kann.

  12. Handy selber kaufen und einen Tarif bei einem günstigeren Anbieter abschliessen. 600,- Zuschalg für eine Pramium-Smartphone sind ja schon abartig. Bei eine Anbieter bekommt man für 750 ein iPhone 6s+ mit 128 GB bei Abschluss eines Vertrages ( der zudem deutlich günstiger ist ).

  13. Christian says:

    Congstar 4GB Flat und Allnet Flat für 30€/35€. Vodafone hat wohl den Schuß net gehört

  14. @Christian: Gibt’s bei der Congstar Allnet Flat LTE-Empfang in den Gebieten ohne UMTS-Empfang oder nur Edge?
    Habe hier ne Congstar Prepaid-Karte und da gibt’s kein LTE, meine es aber schon mal anders(sprich mit LTE-Empfang) gehört zu haben.

  15. LuZiffer says:

    lol. 3gb und allnet/sms-flat wären mir 25-30€ wert im monat. auslandoption können die sich inne pupe stecken.

  16. Matthias aus Berlin says:

    Congstar LTE nur (inoffiziell) bei alten, ungekündigten Laufzeittarifen von (ich glaube) 2012/2013. Jedenfalls hatte ich es. Dann vor kurzem auf monatlich kündbar umgestell, zack war LTE weg. Bei Edge und H+ aber massive Netzprobleme mit richtigen Ausfällen und grottenlangsam. Bin jetzt bei Telekom Prepaidit LTE und wieder happy…

  17. Ich kann nicht verstehen, warum die so viel teurer sind als die CallYa Prepaid Optionen von Vodafone? Eigentlich sollte es doch dadurch billiger sein, dass man sich 2 Jahre mit dem Vertrag bindet. Oder ist bei den Red Tarifen immer ein Smartphone dabei?

  18. mac.extra says:

    Ich hab 9,5 GB LTE, Flat Tel & SMS und Handyversicherung, kein EU Roaming, iPhone 6 und zahle dafür 44,99€ monatlich (Vertragsverlängerung, keine einmalige Zuzahlung etc, 44,99€ monatlich für alles zusammen). Die Preise der fünf Tarife finde ich überteuert, vor allem die Zuzahlung für ein Premium Smartphone, 600€ über zwei Jahre und garantiert nur für die Version mit der niedrigsten Speichergröße. Kann ich mir ja gleich das ein Jahr ältere Smartphone mit max Speichergröße holen.

    Mein Tarif entspricht quasi Red XL mit Premium Smartphone, d.h.94,99€. Nie im Leben würde ich das akzeptieren.

  19. @marc: ist ein Tarif bei einem Reseller im E-Netz nehm ich an. Sonst gibt’s meines Wissens nach kein LTE , außer natürlich bei den Primarnetzanbietern selber.
    Als ich noch in HH gewohnt hab, war das auch für mich ne super Option. Aber hier in Bayern auf dem Land zählt quasi nur Telekom.

  20. mac.extra says:

    @Tebald, ich nehme mal an mit „marc“ bin ich gemeint? Dann nein, Tarif ist direkt von Vodafone.

  21. @mac.extra: Hehe ja DU bist gemeint, hatte mich auf dem Smartphone vertippt.

    Ist noch ein Altvertrag, Geschäftskunde oder wo bekommt man solche Konditionen her?

  22. @Star Craftler: ich denke der Red XXL Tarif ist auch nicht für die Zielgruppe Hartz IV gedacht 😉

  23. Was viele gar nicht wissen, im EU-Paket sind auch die USA und Kanada enthalten – deswegen tauchen auch diese Länder nicht im Reisepaket World auf. Wenn man oft nach Nordamerika will, macht das Sinn.

    Warum ich das annehme?
    Früher konnte man bei den RED-Taifen die „Easy Travel Flat“, welches für nur 5€ EU + USA + Kanada als Roaminggebiet beipflegte, hinzubuchen. Da es nun inklusiv ist, denke ich das die die optionalen 5€ jetzt einfach standardmäßig einbauen. Diese Flat konnte man auch NUR in den RED-Tarifen hinzubuchen. Alles ohne Gewähr, denn ich habe das offizielle Dokument dazu nicht gefunden.

    Hat mir letztes Jahr mein Auslandssemester gerettet, da ich als Student 2 GB mit Handy für nur 35€ bekam und dann für 5€ mehr in Kanada UND USA, wo ich auch abwechselnd war, nun mein volles Volumen und meine Telefon- und SMS-Flat ausnutzen konnte.

  24. Was ist eigentlich SMS/MMS? Das gibt es wohl noch im Jahr 2016^^

  25. @pietz
    Genau so siehts aus. Solange sich das aber noch nicht bei genügend Leuten herum gesprochen hat, kann Vodafone weiter für Ihr marodes Netz absurd hohe Preise verlangen. Lange wird das aber auch nicht mehr gut gehen.

  26. mac.extra says:

    @Tebald, den aktuellen Vertrag habe ich Mitte letzten Jahres abgeschlossen (Vertragsverlängerung), damals nur mit 6,5 GB (500 MB extra wegen zusätzlicher Datensim glaub ich), Anfang letzten Monat kamen nochmals 3 GB hinzu. Bin seit über 14 Jahren vertraglich an Vodafone gebunden (kein Geschäftskunde etc, so viel zu Bestandskunden werden benachteiligt) und kündige immer sechs Monate vor Ende der Vertragslaufzeit. Nicht mal eine Woche später kommt der erste Anruf mit einem neuem Angebot, lehne ich ab mit der Erlaubnis mir später wieder telefonisch ein Angebot unterbreiten zu dürfen. Das geht natürlich ne ganze Weile so bis mir Vodafone ein Angebot unterbreitet das ich nicht ablehnen kann.

    Viele Leute, u.a. auch einige in meinem Verwandtenkreis, sagen viel zu leicht Ja statt wie auf einem Basar zu verhandeln (lustig v.a. weil wir aus einem Basar üblichen Kulturkreis kommen^^). Natürlich gehört dazu auch eine Portion Eigeninitiative, heißt: Wo (IMMER Konkurrenz, keine Tochterunternehmen) gibt es zu besseren Konditionen einen ähnlichen Tarif? Und das natürlich auch dem Mitarbeiter von Vodafone mitteilen, Vodafone verliert ungern Kunden an die Telekom / Telefonica, auch wenn der Gewinn zum Ende hin minimal ist im Gegensatz zu den obigen fünf Tarifen.

    Nächstes Jahr ist es wieder soweit, bleiben die obigen Tarife bis dahin erhalten, werde ich versuchen Red XL mit Premium Smartphone für max 44,99 € zu erhalten. Wenn nicht, dann Red L mit Premium Smartphone + Handyversicherung für viel weniger als 44,99 €. Denke eines von Beiden wird klappen.

  27. @mac.extra: Kundenzahlen interessieren keinen mehr, wichtiger ist das was am Ende netto übrigbleibt und ein Kunde, der zu „teuer“ ist, wird auch mal gehen gelassen.

  28. mac.extra says:

    @Thomas, scheinbar bin ich Vodafone nicht zu „teuer“ denn seit Vertragsbeginn vor über 14 Jahren kündige ich, verhandele neu und bekomme immer wieder ein (sehr) gutes Angebot. Klar, ich würde einen Kunden auch rausschmeißen wenn ich Miese mit dem machen würde aber so lange ein „kleiner“ Gewinn (ist garantiert nicht klein, auch nicht bei meinem aktuellen Tarif) raus springt wäre ich doch selten dämlich diesen meinen Konkurrenten zu gönnen.

    Die obigen Tarife sind doch nur für die absolut Dummen gedacht, all die die bereit sind sich abzocken zu lassen. Geh in den Shop und die geben dir hier und dort Rabatte.

  29. @genauso ist es:

    Ich zahle monatlich mit S7, Red3GB (+3GB (wegen Behinderten-Option) nach Verhandlungen im 39.99.- und keinen Cent mehr. Finde ich ok.

  30. 40€ sind für ein iPhone vielleicht okay, weil es preisstabiler ist, aber ein S7? Tur mir leid, dass du soviel zahlen musst. Der 3GB Tarif sollte heutzutage 10€ wert sein, mehr nicht, und 30€ Rest x 24 Monate sind schon mehr als man heute schon für ein S7 ausgeben muss, und das wird Monat für Monat immer weiter auseinander gehen.

  31. Aber okay, wenn man früher 50€ zahlen musste und durch harte Verhandlungen nur noch 40€ ist das natürlich ein kleiner Erfolg 😀

  32. Die gleiche schwachsinnige Tarifstruktur wie bei T-Mobile. Welchen Kundenkreis soll das denn ansprechen? Kein Wunder, daß alle Welt zu Prepaid rennt, wenn der billigste Vertrag 30€/Monat kostet und dann gerade mal 1GB hat.
    Die meisten brauchen heute doch keine AllNet-Flat und noch weniger eine SMS-Flat, da reichen die 200 Minuten/SMS des „CallYa Smartphone Special“ locker aus. Von den 20€ Preisunterschied kann man sich einiges mehr an Traffic kaufen.
    Sofern man überhaupt in das ranzlige VF-Netz möchte. Die haben im letzten Jahr offenbar wieder massiv gespart, zumindest ist die Qualität wieder so übel runtergegangen, daß ich meine Rufnummer vorzeitig wieder zu T-Mobile umgezogen habe, obwohl der Vertrag noch ein halbes Jahr läuft. „MagentaMobil Start“ ist recht spartanisch und relativ teuer, aber es funktioniert wenigstens zuverlässig.

  33. @Mav. Tarif INKL S7 . für 39.99, nicht ohne Tel.

  34. @Mav. wenn ich französische oder schwedische Preise ansehe, kann man an Deutschland sowieso verzweifeln.

  35. @XF2KX ja genauso so habe ich es gerechnet: 40€ inkl. deinem S7. Ich hatte nur zum Vergleich einen Allnet-Tarif bei einem (o2-)Reseller mit 3GB Datenvolumen genommen der etwa 10€ kostet, wenn man diese dann von deinen 40€ abzieht, bleiben ja 30€ im Monat für das S7, und bei 24 Monaten Laufzeit macht das eine stolze Summer von 720€, die du nur für das S7 zahlst. Ich würde heutzutage eigentlich außer bei iPhones keinen Vertrag inkl. Gerät mehr abschließen, weil man meistens nach einem halben Jahr schon sieht, wie stark die Preise gefallen sind und man hat das Gerät noch für anderthalb Jahre an der Backe 🙂