Vodafone lockt Kunden mit doppeltem Datenvolumen, das sind die Details

Das Unternehmen Vodafone möchte Kunden länger an sich binden. Dafür hat man heute eine Aktion gestartet, die bis einschließlich dem 28. September 2022 läuft.

Wenn Kunden aus den Tarifen Red, Red+, Smart oder Young in die neuen Tarife GigaMobil XS bis L oder GigaMobil Young S bis L+ wechseln, bietet Vodafone doppelt so viel monatliches Datenvolumen an, der Basispreis soll sich dabei nicht ändern. Aber: Das Angebot gilt nicht für zusätzliches Datenvolumen aus anderen Aktionen, wie zum Beispiel der Vodafone GigaKombi.

Ist man Kunde der Red-Tarife, sieht es gar so aus: Nutzt man den Red XS-Tarif mit 4 GB, so gibt’s bei einer Vertragsverlängerung im neuen GigaMobil XS-Tarif nicht nur 5 GB, sondern 10 GB. Beim Wechsel vom Tarif Red S mit 10 GB zu GigaMobil S steigt das Datenvolumen von 12 GB auf 24 GB Sollte man bisher 20 GB im Red M-Tarif für 49,99 Euro verwenden, wachsen die GB des GigaMobil M-Tarifs von 25 auf 50.

Hat man den Tarif GigaMobil XS mit derzeit 5 GB Datenvolumen, bekommt man bei Vertragsverlängerung 5 GB dazu und zahlt weiterhin 29,99 Euro im Monat. Der Tarif GigaMobil S (39,99 Euro) verdoppelt sich von 12 auf 24 GB im Monat, GigaMobil M (49,99 Euro) steigt von 25 auf 50 GB und der Tarif GigaMobil L (59,99 Euro) von 50 auf 100 GB im Monat.

Das betrifft auch die „GigaMobil Young-Tarife“ des Unternehmens. Mit GigaMobil Young S (29,99 Euro) stehen statt bisher 10 GB nach Vertragsverlängerung 20 GB zur Verfügung. Beim Tarif GigaMobil Young M (39,99 Euro) verdoppelt sich das Inklusivvolumen von 30 auf 60 GB, bei GigaMobil Young L (49,99 Euro) von 50 auf 100 GB und bei dem Tarif GigaMobil Young L+ (59,99 Euro) kann man künftig 160 GB statt 80 GB nutzen.

Auch als Kunden der Smart-Tarife bekommen etwas. Bei Vertragsverlängerung mit einem neuen Smartphone ab dem 3. August erhalten diese 50 Prozent mehr Datenvolumen. So steigt zum Beispiel der Tarif Smart XS (39,99 Euro) von 20 auf 30 GB im Monat oder der Smart M Tarif wird von 40 GB um weitere 20 GB ergänzt.

Dafür fällt natürlich der Vodafone Pass weg.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. 10Gb für 30€… ernsthaft?

    Und warum sollte ich auch dort direkt einen Vertrag abschließen, wenn ich das über etliche Plattformen deutlich günstiger bekomme?

    • sehe ich auch so. 5G oder WifiCall ist jetzt nicht so wirklich notwendig.

      • selbst bei prepaid hat vodafone mittlerweile 5g

        • Und auf WiFi-Calling muss man bei Prepaid verzichten, obwohl das bei der schlechten Indoor-Netzabdeckung gut zu gebrauchen wäre. Was nützt mir 5G und großes Datenvolumen wenn keine Verbindung zustande kommt?

          • Wenn Vodafone mal eine ordentliche Indoor-Versorgung liefern würde.
            Ich hab mit Telekom hier zuhause oder in der Firma keine Indoor-Probleme, Vodafone schafft es aber nicht mal ein Funkloch an der Umgebungsstrasse zu schliessen – seit Jahren.

    • Ja und das mit Tarif! Früher hat man Tarifverträge genommen, weil die günstiger waren als Prepaid. Heute hat Vodafone Mondtarife.

      12 GB Allnet Flatrate mit WiFi call und Co bei Aldi Talk für 17.99 Euro im Monat (28 Tage für die…)

      Wer nimmt da solche Tarife?

  2. Na super, kein gutes Angebot für den Verlust vom Vodafone Pass, da muss noch etwas besseres kommen.

  3. Also quasi wie bei der Telekom => Mehr Datenvolumen, dafür fällt der rechtswidrige Datenpass weg.
    https://stadt-bremerhaven.de/deutsche-telekom-neue-magentamobil-tarife-starten-ab-heute/

  4. GigaMobil XS 5GB für 30€. Alter Falter. Was sind das für Preise.
    Bei Mobilcom mit Vodafone Netz bekommt man aktuelle 20 GB für 10€.
    Oder 12GB für 18€ bei LIDL Connect.
    Weitere Anbieter mit Vodafone Netz gibts genug.

    • Mal abgesehen davon, dass es nach kurzem Check den Tarif „20GB für 10€“ bei Mobilcom nicht gibt, muss man der Fairness halber sagen das hier ständig Äpfel mit Birnen verglichen wird. In den ganzen Billiganbieter Tarifen usw. ist es so gut wie immer „nur“ eine LTE Verbindung mit max. 50Mbit/s. Nix mit 5G oder Maxspeed. Das mag für die meisten irrelevant sein aber es sollte bei einem Vergleich einfach mit Berücksichtig werden. Es sind faktisch also einfach unterschiedliche Leistungen und somit nicht eigentlich nicht vergleichbar.

      btw: ich finde die Preise ebenfalls mehr als gesalzen aber diese gebashe und diese halbgare Vergleiche zeugen einfach nur von Halbwissen!

      • Wenn aber der Mitbewerber (bzw. in diesem Fall ja Reseller) alle für mich relevanten Punkte anbietet, ist es sehr wohl vergleichbar. Wenn ich nur Datenvolumen mit brauchbarer Geschwindigkeit (was für mich durchaus schon bei ca. 5 MBit/s gegeben wäre) haben will, dann ist es mir egal, ob Vodafone mir aber noch ein glitzerndes Einhorn mit drauf legt. Brauche ich nicht, sehe ich nicht ein, zu bezahlen.

        • Du hast das was MiniMe geschrieben hat, irgendwie nicht verstanden. Denn genau die Art, wie du vergleichst, kritisiert er ja. Autovergleiche funktionieren bei Deutschen vielleicht besser: Wenn du einen Tesla S mit einem e.Go vergleichst und dann behauptest, der Tesla wäre frech überteuert, weil dir das was der kleine e.Go bietet dir völlig ausreicht … dann erkennt jeder Almöhi, dass der Vergleich hinkt. Wenn dir der kleine Tarif völlig ausreicht, warum vergleichst du ihn dann überhaupt mit einem, der mehr bietet? Du bist, auch wenn dich das schmerzen mag, nicht der Nabel der Welt und nicht jeder ist mit deinen Anforderungen bereits zufrieden.

          • Wenn ich sage, dass MIR der Tesla zu teuer ist, weil der e.Go alle meine Kriterien erfüllt (was er übrigens nicht würde, aber das ist ein anderer Punkt), dann heißt das nicht, dass ich mich für den Nabel der Welt halte, sondern, dass ich mir leider keinen Tesla kaufen werde, weil er mir für die Leistung schlicht zu teuer ist. Das mag für andere Leute anders sein, weil die andere Maßstäbe ansetzen. Realistisch betrachtet unterscheiden sich aber die Reseller oft eben nicht so stark von den „Originalen“, wie ein Tesla vom e.Go.
            Wenn sich nämlich der Tesla nur dahingehend vom e.Go unterscheidet, dass er 500 statt 120 km/h fahren könnte, dann wäre er auch objektiv betrachtet für einen Großteil der Kunden zu teuer. Nahezu niemand braucht mobil mehr als 50 Mbit/s, auch wenn viele was anderes behaupten.

            • Einer der Dirks says:

              Ich behaupte mal, niemand braucht einen 5GB Tarif mit 300MBit/s 5G. Alleine deshalb, weil er in ca. 2 Minuten das Limit erreicht. 5G und 300MBit sind super, aber solange wir kein Unlimited haben nützt das nicht viel. Selbst 50MBit/s kann man nicht lange nutzen. Und ob ein kleines Bild ein paar ms schneller ist fällt den meisten nicht auf.

        • so ist es. Frag mich wann man 50 Mbit/s konstant nutzt. Nicht mal ein UHD Stream braucht 25Mbit/s. Und 5G naja ein nettes Goodie, aber keine 20€-Zussatzkosten jetzt für mich wert.

          Wenn man nach „20€ 10 GB“ googled findet man nur Artikel für das aktuelle Angebot von Klarmobil was zu Mobilcom gehört. Sogar hier sind Dinge wie eSim und VoLTE & WiFi-Call schon enthalten.
          Kein Grund für ein 30€ Tarif

      • @MiniMe natürlich gibt es einen derartigen Tarif. Aktuell läuft er bei der MD Tochter Klarmobil für 9,99€ mit 20€ Anschlussgebühr. Und wenn das Angebot ausgelaufen ist kommt sicherlich das nächste Angebot als MD green VF mit 15-25GB für unter 18€. Die Aktionsbedingungen wechseln minimal, aber alles in allem eben deutlich günstiger als bei VF direkt. Und dafür auf 5G und LTEmax zu Verzichten ist für viele absolut keine Einschränkung.

  5. Netter Versuch. Ich zahle aktuell 20 Euro bei VF für 15 GB. Ich habe nicht vor, wahnsinnig viel mehr zu bezahlen. Sprich: Wenn sie mir für die 20 oder sagen wir 25 Euro mehr bieten, gut, wenn nicht, bleibe ich dabei. Wobei sie mir ja eigentlich wegen des wegfallenden Passes ein besseres Angebot machen müssten.

    • Ich habe jetzt 100 GB für 32€ von VF angeboten bekommen. Durch Gigskombi komme ich auf ca 22€ und aus den 100 GB wird eine Flat. Für mich ein fairer Deal.

      • Ich hätte unlimited für 30,- haben können. Aber ich brauchs nicht, also wieso 10 Euro mehr bezahlen? Von daher können sie gerne mehr Volumen drauflegen, mehr bezahlen will ich nicht unbedingt.

      • Oh, das ist interessant! Ich habe meinen Vertrag zu Oktober gekündigt, bisher haben Sie mir nur eine unbegrenzte Flat (Dank Giga-Kombi) für 29,99 € angeboten (Anfrage war im Juli). Wenn es jetzt nur noch 22 € wären, käme das meiner Schmerzgrenze von 20 € schon sehr nah. Ich werde mal direkt nachher anfragen, danke für den Hinweis!

  6. Ja, die Preise sind hoch. Aber für mich z.B. mit Kombi-Bonus bekäme ich
    GigaMobil XS mit 12,5GB, statt der 10GB im aktuellen Angebot, für 19,99 €.

    Die Drittanbieter haben zwar mehr Volumen, aber da muss man auch beachten, dass man nur 2. Wahl ist.
    LTE ist eingeschränkt und wenn es in vollen Funkzellen darum geht Netz zu bekommen, hat man mit Drittanbietern schon mal das nachsehen.

    • Dass sich das Gerücht, dass man als Drittanbieterkunde das nachsehen hat noch immer hält wundert mich echt. Zum einen gibt es keinen mir bekannten Nachweis dafür und die Telekom selbst hat z.B. in ihrem eigenen Forum schon darauf verwiesen, dass zwischen Reseller und eigenen Kunden nicht unterschieden wird.

      • Es wird nicht unterschieden, aber es gibt einen wirklich gravierenden Unterschied (anteilige Drosselung bei Netzauslastung einmal von LTEmax und einmal von z.B. 50Mbit entsprechend des Resellervertrags). Ich hatte das hier ja vor einiger Zeit sehr ausführlich erklärt. Geh mal auf ein Festival oder ins Stadion, da wirst du mit zwei entsprechenden Verträgen einen gravierenden Unterschied feststellen.

        • Ja Ipan du hast es damals versucht und liegts mit der Erklärung heute wie vor zwei Monaten komplett daneben.

          • Ach Florian ich habe selbst oft genug die Erfahrung gemacht, dass gerade bei Großveranstaltungen mit einem Vertrag direkt beim Netzbetreiber noch sehr gute Datenraten anliegen, beim Reseller läuft da nix mehr.
            Darüber zu diskutieren, scheint aber sinnlos zu sein… Du bist mit deiner Meinung so festgefahren.

      • Natürlich möchten das die Anbieter nicht zugeben, aber ich kann nur aus eigner Erfahrung berichten.
        Ich bin von CallYa zu Vodafone direkt gewechselt und konnte auf Festivals bzw. hochfrequentierten gebieten auf jeden Fall einen Unterschied merken. Währen ich auf Festivals mit CallYa niemanden anrufen konnte, hatten zwei Freunde mit Vodafone keine Probleme. Auch nach zwei Neuanmeldungen in der Zelle aller drei Geräte hatte nur ich die Probleme.
        Nachdem ich gewechselt habe, traten diese Probleme nicht mehr auf. Wie gesagt, nur die eigene Erfahrung und nichts zwangsläufig allgemeingültig.

  7. Wer sich jetzt noch ein Datentarif mit begrenztem Volumen holt ist selbt schuld…Monatlich kündbar ok…aber mit 24 Monaten Laufzeit werden sich bald viele ärgern – datenflats on their way! just saying…

    • Ich hab von Vodafone 100GB mit zwei SIM Karten und zahle dafür im Monat eff. 8,32 Euro.
      Bei der Summer mach ich mich nicht verrückt, und falls es wirklich in absehbarer Zeit günstige Full Flats gibt und ich die bräuchte, wird halt mit einem Opt-In weg portiert. Kosten für die Restlaufzeit wären ja sehr überschaubar.

  8. > GigaMobil M (49,99 Euro) steigt von 25 auf 50 GB

    Gestern waren es 100 GB, nicht 25.

  9. Bin gerade mit vier Verträgen (Familie) in Telekom Magenta L Flex gewechselt. Telekom DSL hab ich eh und ist in Kombination billiger und flexibler als Vodafone

  10. Und bei Vodafone Simon Mobile gibts für 8,99 Euro mittlerweile 10GB…Monatlich kündbar.

    Ja, irgendwann gibt es bezahlbare Flats. Dann braucht man die Datenvolumentarife nicht mehr.

    • Die gibt’s schon lange:
      15€ mtl. für 10 Mbps (in diesem Blog wurde berichtet),
      0,99€ pro Tag bei Freenet Funk mit LTE,
      30€ mtl. direkt bei o2 mit 5G.

      • Das Problem ist hierbei aber, dass diese Angebote zumeist im O2 Netz realisiert werden.
        Kann für den ein oder anderen ausreichend sein – für mich aber nicht. Da wo ich wohne (Stadt) sehe ich im O2 Netz zu oft nur EDGE Verfügbarkeit und im 5G Netz gehen 2,5 Mbit durch. Da frag ich mich, wofür braucht es da 5G.

  11. xposition1986 says:

    Bin bei SIMon mobile (Vodafone) und habe dort 10GB inklusive Allnet-Flat mit SMS-Flat für 8,99€.
    Mehr als 10€ würde ich nicht zahlen.

  12. Immer noch nicht verstanden das Unlimited langsam mal Normalität werden sollte

  13. Ich brauch 500 GB wer liefert mir das für nen angemessnem Preis

  14. Ich habe bei O2-Prepaid 15 GB für 15 Euro. Ist für mich ein perfekter Deal und mir reicht das Datenvolumen super aus und habe sogar noch was für den Notfall. Hier im Ruhrgebiet auch absolut keine Probleme mit Empfang oder Internet.

  15. Vodafone Netz wäre ja ok, aber nie wieder Vodafone selbst. An der Hotline und bei Vertragsverlängerungen oder Angeboten wurde ich immer abgezockt mit komplett falschem Tarif. Widerruf war möglich, aber das hat System. Dass die Audioaufnahmen in keinem Fall mehr vorhanden waren sagt alles.

  16. Ich nutze den O2 Unlimited Max für 24,99€/Monat dank Partnertarif, inklusive 5G. Das Ding rennt 🙂

  17. Martin Treide-Heuser says:

    Was nützt das, wenn die Datenübertragungsrate trotz Volumen und voller Balken immer Mist ist. In D ist man das ja gewohnt. Ich sitze aber hier in Spanien im Vodafone ES Netz und kaum Datendurchsatz. Meine Frau sitzt mit 1&1 neben mir und surft davon. Ohne Worte. Gekündigt.

    • Bitte sag mir, dass ihr in Spanien lebt und es dort 1&1 auch als lokalen Anbieter gibt.
      Ansonsten ergibt das, was du da schreibst, nämlich absolut keinen Sinn.

      • Martin Treide-Heuser says:

        Nein, wir sind nur im Urlaub hier. Aber hier gibts auch gute Anbieter. simyo.es bietet z.B. 100 GB und Tel Flat für 20 Euro an, auch Prepaid mit Aufladung alle 30 Tage… Aber wenn ich nen teuren Vodafone Vertrag habe, brauch ich das eigentlich nicht. Ärgere mich nur über die Firma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.