Vodafone GigaCube: 50 GB Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit ab Mai

Vodafone GigaCube – so soll die neue Lösung mit 50 GB Volumen heißen, die der Anbieter Vodafone für seine Kunden plant. Intern, so heißt es, kann der entsprechende Tarif bereits von Händlern gebucht werden, die nötige Hardware, der Cube, startet aber erst am 27. April. Aber der Reihe nach: Vodafone GigaCube ist etwas für Menschen, die einen Hotspot brauchen. Einen, der flexibel ist, vielleicht im Wochenendhäuschen.

Ähnlich ist die kommende Vodafone Lösung mit einem Congstar Homespot. Da zahlt der Nutzer 20 Euro für 20 Gigabyte Volumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 20 Mbit. Bei Congstar ist der Nutzer auf einen festen Ort festgenagelt, bei Vodafone soll dies nicht der Fall sein. Ihr bekommt bei Vodafone eine SIM-Karte, die sich dann überall in Deutschland nutzen lässt.

Der Gigacube ist nach meinen Informationen eine Hardware, die von Huawei hergestellt wird. Man labelt hier den HUAWEI-Router E5180 auf Vodefone um – die Karte soll nur in diesem Gerät lauffähig sein. 39,99 Euro soll nach bisherigen Informationen der Anschlusspreis betragen, 49,99 Euro soll die Box als solches kosten.  Ein Nutzen im Ausland, also Roaming, soll nicht möglich sein.

Der Preis für die Box und die Anschlussgebühr ist allerdings nur zu tragen, wenn man zum Flex-Tarif greift, ansonsten kann man die Box für 1 Euro bekommen, sofern man einen Vertrag über 24 Monate abschließt. Hier variieren die Preise – Bestandsnutzer von Vodafone im RED-Tarif sollen mit 25 Euro dabei sein, alle anderen zahlen 35 Euro im Monat. Hierfür bekommt man dann 50 GB Volumen mit LTE-Geschwindigkeit.

In einem Foren-Thread  findet man dann auch Details zum Flex-Tarif. Hier zahlt man monatlich 35 Euro. Die Gebühr soll nur fällig werden, wenn man das Gerät auch wirklich genutzt hat. Für die Flex-Nutzung zahlt man die Anschlussgebühr und den Cube – also rund 90 Euro. Im Vodafone-Forum gab es auch schon eine Nachfrage zum neuen GigaCube, diese wurde aber wieder gelöscht, der Google Cache hat da aber noch was parat.

Kurzform: Vodafone soll einen mobilen Router mit SIM-Karte ab Mai anbieten. 50 GB Volumen, angeblich mit bis zu 150 Mbit/s. Kein Roaming möglich. Vodafone Red-Kunden zahlen monatlich 25 Euro, wer keinen Red-Vertrag bei Vodafone hat, sich den Cube aber für 25 Monate holen will, der zahlt 35 Euro im Monat.

Sicherlich für viele interessant – schade, dass die Nutzung nur im Cube möglich sein soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. dsl entzug says:

    Für die paar Armen, die noch immer an Ihrem Wohnort kein DSL haben ja ein Segen.
    Allerdings hat der Cube keinen externen Antennenanschluss, was für guten LTE Empfang in den eher entlegenen Gegenden wichtig wäre.

  2. Name (erforderlich) says:

    So langsam kommen wir in Kategorien wo es brauchbar und bezahlbar wird, ohne dass man wirklich auf Megabyte achten muss. Einer muss den Anfang machen. Ich hoffe dass andere nachziehen und das sich die Volumen auch bei den Resellern und Prepaid Tarifen weiter nach oben „anpassen“.

  3. masterX244 says:

    @DSL-Entzug
    Kann auch für die wo zuhause gutes Internet haben nützlich sein wenn man mal länger unterwegs ist (flex-Option lässt grüßen)

  4. Jan Seewald says:

    Wieso gibt es im EU-Ausland eigentlich echte Flats? Bei uns schieben wir nur die GB-Grenze weiter nach oben (wie im Beitrag). Schafft Telekom das ja auch mit ihrem Hybrid-Vertrag im Festnetz – aber nicht als Einzeloption. Ist so eine Flat wirklich so schlimm für das Netz?

  5. Klinkt interessant fürs Wohnmobil, bzw, fürs Arbeitsmobil wenn man als Digital Native mit felxiblem Wohn und Arbeitsraum unterwegs sein will.

  6. dsl entzug says:

    Ideal wäre soetwa ja auch mit Telefonoption und Festnetznummer…

  7. Detlef K says:

    Hat auch jemand das Problem dass man das Passwort vom iPad nicht zum Giga Cube übertragen kann ? Und wie kann das Problem gelöst werden?

  8. sebastian says:

    kann ich ein anderen router verwenden ? anstatt denn beiliegenden

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.