Vodafone erneuert Mobilfunknetz in Berlin

Vodafone spendiert den Berlinern Mobilfunknutzern im Rahmen seines bundesweiten Netzausbauprogramms ein neues Netz. Für Berlin bedeutet dies, dass an mehr als 500 Standorten in den nächsten Wochen ein Hard- und Software-Austausch vorgenommen wird. Im Juni sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, Vodafone-Kunden erhalten dadurch eine verbesserte Netzqualität, höhere Datenraten und weniger Verbindungsabbrüche. GSM, UMTS und LTE laufen dann künftig über ein Modul, anstatt wie bisher über drei. Die Kapazitäten für die einzelnen Funkstandards werden automatisch verteilt.

Vodafone Logo

Berlin bildet nur den Anfang des 4 Milliarden Euro Netzausbauprogramms. Bis 2016 werden weite Teile Deutschlands netztechnisch modernisiert und ausgebaut. Kein Bauteil des Vodafone Netzes wird dann älter als 5 Jahre sein. Vodafone zählt in Deutschland 32 Millionen Kunden, die täglich für 750 Millionen Gesprächsminuten sorgen. Außerdem beträgt das wöchentliche Datenaufkommen 2,2 Milliarden Megabyte. Dies alles wird von mehr als 23.000 Basisstationen im Vodafone-Netz verarbeitet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Quelle?

  2. @markus klingt sehr nach Pressemitteilung. Niemand sonst spricht von Milliarden Megabyte.

  3. Quelle ist dieser Blog?

  4. @Sascha Auch wenn ich deine Texte immer sehr mag, klingt das hier etwas nach als wäre es von einem Vodafone PR-Mitarbeiter geschrieben oder als ob die dir einen Text geschrieben haben und du es nur hier rein kopiert hast. Sorry 🙁

  5. Sascha Ostermaier says:

    @Markus @mini: PM

    @Markus (der andere): Danke, werde meine Bewerbung für Vodafone PR sofort rausschicken. 😉

  6. Ist auch bitter nötig, meiner subjektiven Wahrnehmung nach ist das Vodafone-Netz nicht mehr besser als E-Plus, was früher als das schlechteste Netz galt. Die Telekom hat m.E. einen sehr großen Vorsprung aufgebaut.

  7. manche leute beschweren sich wenn sascha seine eigene meinung dazu schreibt, andere wenn er nur fakten wiedergibt. man kann es eben nicht allen leuten recht machen! ich finde es nur störend, dass seine reaktionen dann sehr schnippisch geschrieben sind. ironie kann auch sympatischer ausgedrückt werden…

    zurück zum thema. neues netz für berlin, yay^^

  8. @MySam
    Nicht nur Deiner Meinung nach. Das Vodafone Netz ist wirklich zu einer Zumutung verkommen im Vergleich zu früher als es etwa auf Augenhöhe mit der Telekom war. Davon kann keine Rede mehr sein, ich würde das Vodafone Netz qualitativ auch auf eine Stufe mit eplus stellen was wirklich kein Kompliment ist.

    Ich persönlich bin sehr froh von Vodafone weg zu sein, das letzte Jahr meiner Vertragslaufzeit hat mich viel Nerven gekostet.
    Aber das kommt halt davon wenn ein Netzbetreiber längere Zeit nicht mehr in sein eigenes Netz investiert, es hat (zu) lange gedauert bis auch die Muttergesellschaft von Vodafone Deutschland erkannt hat, dass sie sich dadurch ins Abseits befördern. Schau Dir mal die Kundenzahlen von Vodafone an, es hat schon seinen Grund warum denen die Kunden in Scharen davon laufen.

  9. Zu wenig. Zu spät. Bin im Dezember zu congstar gewechselt, weil das Netz von Vodafone in Berlin einfach seit längerem nicht mehr benutzbar ist.

  10. Danke für diesen „Beitrag“! Kostenlose Werbung ist immer willkommen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.