Vodafone bietet nun über 2 Millionen WLAN-Hotspots

Vodafone bietet neben seinem Mobilfunknetz auch ein Hotspot-Netzwerk, das von den Kunden genutzt werden kann. Stellt man seinen eigenen Anschluss dafür zur Verfügung, dann sogar kostenlos, andernfalls kann man zeitlich begrenzte Tickets zur Nutzung buchen oder direkt die Homespot-Flat für 4,99 Euro pro Monat. Letztes Jahr verkündete Vodafone die Verfügbarkeit von 1,5 Millionen Hotspots, seitdem sind weitere 500.000 hinzugekommen, sodass Nutzer nun auf über 2 Millionen Hotspots zurückgreifen können.

Auch gibt es 5.000 öffentliche Hotspots, die jedem Nutzer zur Verfügung stehen, egal ob aus dem In- oder Ausland. Sie könne ohne Registrierung 30 Minuten kostenlos pro Tag genutzt werden. Damit die Suche nach dem nächsten Hotspot nicht zu langwierig wird, gibt es auch eine Hotspot-Finder-App für Android und iOS, die den nächstgelegenen Hotspot anzeigt.

Nutzt Ihr die Vodafone Hotspots, wenn Ihr unterwegs seid? Oder reicht Euch das Mobilfunknetz (und Euer Datenguthaben) da aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wow, das ganze Ruhrgebiet hat 25 Hotspots 🙂
    https://imgur.com/a/YmYtp

  2. Wo sollen denn die 2 Millionen Hotspots sein? Weltweit?

  3. Ich kann WiFi Spot von Unitymedia nutzen, und davon gibt es recht viele in meinem Wohngebiet und Umgebung, aber mittlerweile nervt es nur noch. Wenn ich Radfahre (im Sommer :P), und dabei Musik streame, verbindet sich das Smartphone alle paar Minuten mit einem WLAN und die Musik hört immer auf zu spielen. Genau so, wenn ich mit dem Auto an einer Ampel stehe und ein WLAN Signal in der nähe ist, der Musik Stream wird immer unterbrochen.

  4. Wenn man wenigstens die Unitymedia Hotspots nutzen könnte, so macht das keinen Sinn

  5. Name (erforderlich) says:

    @fakeram: Bei mir im Wohngebiet. Zumindest gefühlt. 🙂 Jedenfalls kann ich mich hier vor Vodafone Home und Hotspots kaum retten. Weiß gar nicht, was der Unsinn soll. Hier gibt es weder Tourismus, noch Laufkundschaft oder sonstigen Publikumsverkehr.
    @Ashokas: Warum schaltst du nicht ab, dass sich das Smartphone automatisch mit fremden Wlans verbindet.

  6. @Ashokas

    Also ehrlich, jeder hat so sein Problem… stelle doch einfach WLAN ab wenn du unterwegs bist? Das kostet dann eh nur sinnlos Strom. Das Leben kann so einfach sein.

  7. Ich habe regulär 14 GB plus den Rest des Vormonats, damit komme ich aus.

  8. @ all Oldenburg is Unistadt .. und unsere Stadtverwaltung ist recht aufgeschlossen so hat man in der ganzen fußgängerzone kostenfreies Wlan von der Stadt Oldenburg

  9. Würde ja gerne einen Hotspot eröffnen, nur leider funktioniert das nur bei Vodsfone Kabel Kunden, da haben die sehr schön ihre DSL Kunden verprellt, super Aktion Vodafone.

  10. „Hotspot Flat kostenlos, wenn man seinen eigenen Anschluss zur Verfügung stellt?“
    Hmm, konnte ich jetzt so bei Vodafone nicht finden. Habe nur die Option für 4,99 je Monat als Vodafone Kabel Kunde entdeckt. Was hab ich übersehen?

  11. Unsere Stadt Freiberg hat 45000 Einwohner und genau einen Home-Hotspot lt. Karte. Ist also hier Unsinn.

  12. Also ich hab die Flat wieder gekündigt, kaum mit einem Hotspot verbunden, hatte ich zwar Internet über Wlan aber nichts hat ging.

  13. @Zoula was bei denen kostenlos ist, ist glaub ich die Homespot Flat die funktioniert so, dass man seinen Anschluss zur Verfügung stellt. Die Hotspot Flat ist da was anderes. Meines Wissens nach.

  14. @Dirk K
    Das Homespotnetz läuft in erster LInie über die Kabelanschlüsse von Vodafone, die es bei Euch ja wegen oder Dank Unitymedia nicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.