Vodafone ab heute mit AMPYA-Streaming

Immer mehr Telekommunikationsanbieter gehen Partnerschaften mit externen Diensten ein. Dabei kann es sich um Premium-Inhalte, wie zum Beispiel Musik handeln. Die Telekom macht dies mit Spotify, o2 bietet neuerdings Napster mit an. Seit heute ist auch bei Vodafone ein weiterer Streaming-Anbieter mit an Bord. Es handelt sich dabei um das Musik-Angebot von AMPYA, einem Angebot der ProSiebenSat.1 AG. Die Vorteile sind überschaubar: der auf der IFA 2013 in Berlin bekanntgegebene Deal bringt Vodafone-Kunden über 20 Millionen Songs, 100.000 Radiostationen und 57.000 Musikvideos werbefrei auf Computer und mobile Endgeräte. Dafür zahlen diese 9,99 Euro im Monat, was der normale Preis des großen AMPYA-Abos ist.

Vodafone Logo

Während die Telekom den kompletten Traffic über ein etwaiges Spotify-Abo nicht berechnet, bekommt der Vodafone-Kunde hier lediglich weitere 500 Megabyte on top. Ein anderes Angebot schnürt Vodafone für alle Kunden bis 25, sowie Schüler und Studenten bis 30 Jahre, die einen Red-Tarif buchen. Sie erhalten AMPYA für die Dauer des Junge Leute-Vorteils kostenlos. Das Angebot gilt für Neukunden und für Kunden, die Ihren Vertrag verlängern. Sowohl Vertrags- als auch Prepaid-Kunden können ihren bestehenden Vodafone-Tarif um den Zugang zum AMPYA-Musikstreaming erweitern. Die Abrechnung erfolgt direkt über die Mobilfunkrechnung bzw. das Prepaid-Guthabenkonto. Das Angebot kann in jeder Vodafone Filiale, per Telefon, SMS oder online gebucht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Nur der Richtigkeit halber, der Name des Dienstes ist AMPYA…ist mir auch erst aufgefallen, als ich bei Google Play das App für AMPAYA nicht gefunden habe 😉

  2. Schon fixed 😀

  3. Na wenigstens hält sich vodafone hierbei an die Netzneutralität….

  4. Frage mich immer noch, welcher Vollspacko bei „Ampya“ auf die Aussprache [ämpaia] gekommen ist.

  5. Toll da hat man vor 3 Monaten ein Red M Vertrag mit junge Leute Rabatt abgeschlossen und schon wird man von dem kostenlosen ausgeschlossen und müsste 10€ zahlen (ich mach definitiv keinen Neuvertrag :P)

  6. @siedenburg geht mir fast genau so =D wie mans macht, macht mans verkehrt^^

  7. Fakt ist einfach dass die 500mb viel zu wenig sind, selbst wenn man nur was aufm weg zur abreit hören will…

  8. Gilt das nur für Junge Leute oder auch für die anderen Vodafone Rabatte wie Behindertenrabatt ?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.