Vivo Super FlashCharge: 120 Watt für extrem schnelle Akkuladung im Smartphone


Schnellladetechniken sind das, womit Hersteller seit Jahren versuchen, die Akkukapazitäten in Smartphones nicht mehr ganz so wichtig zu machen. Reichen ein paar Minuten am Kabel aus, um ein Gerät wieder über mehrere Stunden nutzen zu können, ist das eine feine Sache. Der Hersteller Vivo hat nun Super FlashCharge gezeigt, eine Lademöglichkeit, die mit satten 120 Watt Strom in den Akku ballert, ein 4.000 mAh-Akku soll sich so in 13 Minuten vollständig laden lassen.

Ein Video zeigt Super FlashCharge in Aktion, von 10 auf 14 Prozent benötigt der Akku gerade einmal knapp 16 Sekunden. Offiziell vorgestellt werden wird Super FlashCharge wohl nächste Woche auf dem MWC in Shanghai. Dort soll es dann auch gleich die ersten 5G-Smartphones von Vivo zu sehen geben.

Sollte die Lademöglichkeit tatsächlich einmal in einem Produkt landen, wäre es die bisher schnellste Lösung. Auch Xiaomi hat schon eine Ladelösung mit immerhin 100 Watt gezeigt, in einem Smartphone verfügbar ist sie aber noch nicht. Als iPhone-Nutzer mit einem 5-Watt-Standardladegerät bekommt man bei solchen Leistungen durchaus große Augen.

via TheVerge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Das geht doch sicherlich ordentlich auf die Lebensdauer des Akkus, oder? Schnelleres Laden finde ich schon klasse, aber nicht um jeden Preis.

    • Wenn der Akku ein Jahr durchhält, wäre ich überrascht. 120W in so ein kleines Gehäuse entwickelt bestimmt Unmengen an Hitze – und das killt den Akku. 60W an einem MBP 13“ erwärmt die Batterie auf 35-40℃, dann wird das Handy wohl nicht unter 50℃ beim Laden kommen.

  2. Das kann unmöglich gesund für den Akku sein

  3. RegularReader says:

    Der Akku ist dann halt auch sehr viel schneller durch. In einer Zeit in der man die nicht ohne weiteres selbst tauschen kann, bleibe ich lieber bei der langsamen Aufladung über Nacht. 😛

  4. Turbotomate says:

    120 Watt sind wirklich sinnfrei, da über USB C maximal 100 Watt übertragen werden können. Wollen die dafür extra einen neuen Anschluss benutzen?

  5. Ich warte lieber noch auf die neuen CCS auf USB-C Adapter, um endlich mein Smartphone mit 150 kW laden zu können. 4 Prozent in 16 Sekunden … wie rückständig. Das darf höchstens 16 Millisekunden dauern. ;p

  6. Kann man diese Schnellladegeräte bei ALLEN Handys verwenden – abgesehen von der Frage des VORZEITIGEN Verschleißes der Akkus? Dann ist es zumindest praktisch, sie bei Handys zu benutzen, deren Akkus ohnehin schon extrem schwach sind, wie der meines 40 Monate alt/jungen Moto X Play [‚“großer“ Akku], der in 3 Stunden von 100% auf 50 % abfällt.

    Wo lässt man sich denn günstig einen neuen Akku einbauen ??

    • „Kann man diese Schnellladegeräte bei ALLEN Handys verwenden“

      Klar, die Technik war bisher nur unter Geheim-Verschluss um die alten Ladegeräte abzuverkaufen!
      Aber was das ganze nochmals richtig toppt, wie mein IT-Spezi zu vermelden wusste, ist der Einsatz eines Spezial-Ladegerätes für ältere Geräte, dessen Spannung sich auch auf 12V einstellen lässt!
      Das soll die Ladedauer nochmals erheblich reduzieren… 😛

  7. Ich finde die Ladetechnik gut, aber dauerhaft voll mit 120 W drauf ballern geht auf Kosten der Akkukapazität. Gleiches gilt für Elektroautos, nur werden deren Akkus gekühlt, beim Handy geht das nicht gut.
    Daher wäre mir lieber, das man beim ladevorgang auswählen kann, ob man schnell laden möchte oder lieber langsames aber gesundes Akku laden.

  8. Ja, Schnellladen geht, aufgrund der höheren Temperaturen immer auf die Lebensdauer. Man trickst auf Kosten der Lebensdauer auch so schon genug. Ein Lipo hat eine normale Ladeschlussspannung von 4,2V, üblich sind mittlerweile 4,35V. Eine Erhöhung von 0,1V ermöglicht eine 10% höhere Kapazität ggü 4,2V.
    Technisch ohne grosse Einbußen bei der Lebensdauer (-4%) ist eine Ladung in 20 min möglich, hierbei wird im unteren SoC(Akku fast komplett leer) mit sehr hohen Laderaten bestromt, technischer Hintergrund: bei niedrigen SoC(State of Charge) bis ca 70% ist der Akkuinnenwiderstand relativ klein, danach steigt er expotentiell an und verursacht mehr Wärme. Diese Ladeart ist mehrstufig und komplexer(teurer) als das übliche CC/CV Verfahren

Schreibe einen Kommentar zu bat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.