Vivo: Smartphone-Hersteller möchte offenbar in Deutschland durchstarten


Vivo ist ein recht erfrischender Smartphone-Hersteller. Seinerzeit brachte er zum Beispiel die erste In-Display-Fingerprint-Lösung unter die Leute. Und auch wenn man auf Entwicklungen wie Pop-up-Kameras oder ähnliches schaut, ist Vivo stets vorne mit dabei, die Lösungen in tatsächlichen Geräten zu verarbeiten. Das bekommt man hierzulande nicht immer so mit, denn in Europa ist Vivo bislang nicht offiziell aktiv.

Das könnte sich aber in naher Zukunft ändern. In München sucht Vivo nämlich Personal im Bereich Marketing, um neue Produkte auf dem europäischen Markt einzuführen. Die Stellenanzeigen wurden bei LinkedIn entdeckt, wann es da aber losgehen soll, ist nicht bekannt.

Neben Vivo wird ja bekanntermaßen auch OPPO nach Deutschland kommen, Düsseldorf hat sich das Unternehmen als Standort ausgesucht. Dort soll es noch im Sommer losgehen. Für den Kunden in Deutschland sind so etwas natürlich gute Nachrichten, die offizielle Verfügbarkeit der Geräte in Europa könnte einigen den Import ersparen und natürlich auch Käufer bringen, die eben auf Import verzichten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Bin ja mal gespannt ob xiaomi nach Berlin geht in Paris sind se ja schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.