Anzeige

Vivid Money führt die Funktion Shared Pocket ein

Vivid Money, die mobile Finanzplattform fürs Banking, Sparen und Investieren, bietet seit kurzem die Unterstützung von Apple Pay an. Nun gibt man eine weitere Neuerung bekannt. Sie hört auf den Namen Shared Pockets.

Shared Pockets sind Unterkonten, die Vivid-Kunden mit anderen Nutzern teilen können. Gemeinsame Pockets sollen es Partnern, Freunden, Familienangehörigen oder auch Kollegen einfacher machen, gemeinsam ihre Finanzen zu organisieren. Bis zu fünf Vivid-Nutzer können sich ein Pocket teilen, mit dem sie gemeinsam Geld sparen, ausgeben und alle ihre Transaktionen nachverfolgen können.

Jedes Shared Pocket verfügt über eine deutsche IBAN, sodass auch direkte Lastschrifteinzüge darüber möglich sind. Ebenso können alle zum Shared Pocket eingeladenen Nutzer die eigene Vivid-Visa-Debitkarten in der App per Drag-and-Drop mit diesem verknüpfen und Zahlungen direkt darüber abwickeln, so das Unternehmen.

Vivid-Nutzer können sowohl die physische Metall-Visa-Debitkarte als auch die virtuellen Pendants zu Google Pay und Apple Pay hinzufügen und mit Shared Pockets verknüpfen. Es müssen keine weiteren Karten für das Pocket angeschafft werden. Bis zu 15 Pockets können kostenlos erstellt werden. Die Eigentümer der Pockets haben zudem die Möglichkeit, für das Konto Tageslimits für Ausgaben und Bargeldabhebungen festzulegen.

Falls sich jemand Vivid Money anschaut, so steht der Link meines Kollegen Felix zur Verfügung. Über diesen erhaltet ihr und auch er nach einem anfänglichen Umsatz ab 20 Euro (in einer Zahlung & binnen einem Monat), 20 Euro in eure Stock-Rewards hinterlegt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Hat Vivid schon mal Zahlen genannt, ob ihr Konto gut angenommen wird oder ob das nur eine handvoll Leute benutzen?

    • Was erwartest Du von einer Bank,
      die in Deutschland gerade mal ca. 3-4 Monate auf dem Markt ist!
      Alleine unter Android, über 50.000 Downloads,

  2. Unter iOS geht das noch nicht.

  3. Hallo Zusammen,

    interessiere mich sehr für die Bank, im Internet gibt es aber diverse Bewertungen über grundlos einbehaltene Zahlungen von eBay (z.B. hier: https://de.trustpilot.com/review/vivid.money).

    Die Bewertungen halten mich von einer Kontoeröffnung ab. Da hier häufiger auf die Bank hingewiesen wird, würde mich eine Stellungnahme der Bank interessieren. Vielleicht kommt Caschy oder einer seiner Kollegen mal dazu, nachzuhaken was es mit diesen Review auf sich hat?

    • Naja das mit ebay-Verkäufen scheint eher ein Thema mit der Solarisbank und Vorsorge versteckte rGewerbliche Verkäufe zu sein. Kommentar dazu hat je der User linkinjack geschrieben zu deinem link geschrieben.

      Ich bin sehr angetan von der Bank. Die Geschwindigkeit in der neue Funktionen released werden ist schon ziemlich krass. Ausser bunq kenne ich da nicht viele Fintechs die da mithalten können. 100% Vertrauen geht halt auch noch nicht bei so geringer Zeit. Bei mir kann netflix nicht von meinem Konto abbuchen. Nicht schon aber iIch verkrafte es. Die grossen Summen liegen bei einer traditionellen Bank ohne Features, die Variablen Ausgaben werden über Vivid verwaltet und das macht echt Spaß.

      Durch Unterkonten mit eigenen IBANs wähle ich vor jedem Kauf aus von welchem Konto abgebucht werden soll. So weiß ich immer ob noch ein Restaurantbesuch geht oder doch lieber Tütensuppe gekocht werden muss. Das jetzt geteilte Konten gehen sollen bringt Vorfreude für die Zukunft.

    • Das hat N26 & andere doch auch gemacht,
      das liegt nur an dem beschissenen Geldwäschegesetz!
      Die müssen das machen, wenn nur der kleinste Verdacht besteht!

  4. therealThomas says:

    Sehr coole Funktion, definitiv auch praktisch für Paare!

  5. Vivid wird immer interessanter für mich. Finde gut, dass es auch möglich ist, Shared Spaces in der kostenlosen Version zu nutzen.
    Bei N26 vermisse ich dieses Feature.

    • Shared Space bei N26 ist aber sehr limitiert. Ich kann bspw. nicht einfach in den Supermarkt gehen und meinen Einkauf von einem Shared Space mit Karte oder Handy abbuchen lassen, da es keine IBAN dafür gibt. (Bitte korrigiere mich falls ich falsch liege, so hatte es mir der Support von N26 erklärt)

      • Genau so ist es. Ich nutze aktuell noch N26 als Zweitkonto. Passt soweit. Aber langsam hinken sie was Features betrifft hinterher. Fehlt mir z.B. das einscannen von Überweisungsbelegen. Das funktioniert bei der Sparkasse top.

        • Ja die Sparkasse hat mich echt überrascht was sie mitlerweile alles bietet. Wird ja oft als verstaubt angesehen. Meine Mutter kann bspw. Mobile Payment mit ihrer Girokarte durchführen, das können nicht viele. Dadurch das viele Händler keine Kreditkarten akzeptieren dafür Girokarten erweitert das den Akzeptanzbereich

  6. Nur ne off-Topic Randnotiz, falls es jemand betreffen sollte: Die Vivid App funktioniert sogar mit iPhones die einen Jailbreak haben, jedoch wird die einmalige Video-Identifizierung über IDnow verweigert. (Hab diese einfach über ein iPhone ohne Jailbreak durchgeführt und dann mit den Login-Daten erfolgreich in die App auf dem iPhone mit JB eingeloggt – beim Start der App kommt nur ein Hinweis, dass das Phone einen JB aufweist.)

    Und ja, was für eine tatsächlich für mich nützliche Funktion das ist mit den Shared Pockets! Cool!

  7. Ich sehe auch gerade das die Funktion klamm heimlich freigeschaltet wurde. Woher wusstet ihr (Cashy) davon? Habe nichts in den Release Notes vom Freitag gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.