VirtualBox 2.1.0 und Portable VirtualBox 2.1.0

Noch Leser hier, die noch nicht VirtualBox aus dem Hause Sun kennen und lieben? VirtualBox ermöglicht es euch virtuelle Maschinen anzulegen. Klingt kompliziert – ist es aber gar nicht. So können Benutzer von Windows zum Beispiel Linux nutzen und umgekehrt (und Mac-User können auch Windows, Linux & Co nutzen). Man hat quasi eine Software, die auch die Hardware emuliert. Ist ne wirklich tolle Sache. Ideal auch um Software zu testen – kaputt machen kann man nämlich nichts. Man kann ganz einfach Sicherungspunkte anlegen und bei Bedarf wieder auf diese zurück springen. Die größte Änderung dürfte die OpenGL-Unterstützung in Version VirtualBox 2.1.0 sein – fluffiges 3D in einer virtuellen Umgebung. Hat das schon jemand von euch getestet?

Wie immer gibt es auch eine portable Version der VirtualBox zum Download. Unter dieser Adresse findet ihr die aktuelle Version 2.1.0 von VirtualBox.

Die portable Version bekommt ihr für Windows in der 32- und der 64-Bit-Variante. Wer es noch nicht kennt – einfach ausprobieren – ist wirklich eine geniale Software.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

65 Kommentare

  1. Warum ist denn das Bild so komisch gespiegelt?!

  2. Weil ich den Effekt so toll finde 😉

  3. Find den Effekt auch ziemlich geil, wenn ich ehrlich bin 🙂

  4. Als Entwickler spare ich damit Zeit und Geld.
    Ich werde es für meine Applikation verwenden um sicherzugehen das es auf den drei wichtigsten OS einwandfrei funktioniert.

    Danke caschy, wirklich guter schreibstil.

  5. Interessant.
    Wo bekomm ich den nen Image für das virtuelle System her? Kann ich von meinem jetzigem System (XP) ein Image erzeugen?

  6. Ich weiß, ist Offtopic, aber: Wie bekommst du diesen Spiegel-Effekt hin? Gibt es eine Art Programm dafür?

  7. @Michael:
    Arbeitsfläche etvl. vergrössern oder Bildinhalt verkleinern
    Bild auf neue Ebene kopieren
    Um 180° drehen und unten ansetzen
    Verlauf von weiss auf Transparent

    link text eignet sich dazu ganz gut

  8. @Michael:
    Arbeitsfläche evtl. vergrößern oder Bildinhalt verkleinern
    Bild auf neue Ebene kopieren
    Um 180° drehen und unten ansetzen
    Verlauf von weiß auf Transparent

    link text eignet sich dazu ganz gut

  9. Kann mir jemand sagen, wie ich mit kubuntu 8.10 ne höhere Auflösung als 800×600 hinkriege? Egal, was ich in der xorg.conf eintrage, es wird offenbar ignoriert. Ich hab leider keinen Plan von Linux.

    Grafikkarte ist ne 9600XT, aber ich kann ja nur diese ‚VirtualBox grahpics card‘ ansprechen, oder? Ich verzweifle da noch dran…

    @Michael: Das ist ein Effekt vom Live Writer.

  10. Du musst die Gasterweiterung installieren. 😉
    Ubuntu Wiki

  11. @KRiZZi: Du musst die Virtualbox Guest Additions installieren. Das ist ein ISO-Image, welches du in deine Virtuelle Maschine mountest, und dann in der Maschine das jeweilige Paket installierst.

    Das ISO-File befindet sich im Programmordner von Virtualbox (c:\pfad\zu\Virtualbox\app32\VBoxGuestAdditions.iso)

    Wenn du das Paket installiert hast, sind einige Dinge möglich, die vorher nicht möglich waren…
    (z.B. die Maus wird nicht mehr gefangen, Shared-Folder werden unterstützt und natürlich die Auflösung lässt sich anpassen…)

    Gruß Andreas

  12. 1000 Dank, Andreas! Mein Leben hat wieder einen Sinn. 😉

  13. Michael: Den Spiegeleffekt kann der Windows Live Writer machen, steht auch hier in dem Beitrag von Caschy.

  14. Weiß jemand ob man die neue Version einfach über die alte kopieren kann? Ich meine, bleiben die verweise auf die bestehenden Machines bestehen oder muß mann diese dann neu installieren bzw. neu einbinden? Danke.

  15. Hallo!

    Zuerst, den Spiegeleffekt kann man sich einfach erstellen lassen, geht unter folgender Adresse:
    Klicke diesen Link

    Und zur VirtualBox: Ich habe bisher immer MS Virtual PC genutzt. Soweit ging das auch alles einigermaßen… Problem war nur, dass ich keine Internetverbindung darin aufbauen konnte, um Windows-Updates zu laden. Und das, obwohl ich sämtliche Netzwerkadapter zur Nutzung im Virtual PC freigegeben hatte.

    Ich werde die VirtualBox also mal testen, um zu sehen, ob sie auf meine Anforderungen eingehen kann.
    Danke für den Tipp auf jeden Fall!

  16. @samuel:
    diw portable Version habe ich einfach über meine bestehende Box kopiert. Kein Problem. Neu einbinden musste ich nichts.

  17. @Michael:
    Der Effekt ist ganz einfach mit dem Windows Live Writer erstellt – Carsten hat da ja vor ein paar Tagen erst zu gebloggt. Solltest du leicht finden:)

  18. @ samuel & caschy :
    ich hab’s einfach drüberkopiert und alle 4 maschinen sind weg :o(
    VBox hat alles vergessen. was nu ?

  19. Ich hatte es erst drüber installiert. Die Ubuntu Maschine wurde erfolgreich konvertiert und lief auch problemlos (3D aktiviert, aber nicht getestet). Dann hab ich aber den Fehler gemacht die Gasterweiterungen 2.1 zu installieren. Nach dem notwendigen Neustart komm ich mit meinen Logindaten nicht mehr in das System. Hab dann eine ganz frische Ubuntuinstallation inklusive aller Updates in eine neue Maschine gemacht. Funktioniert einwandfrei bis ich die Gasterweiterungen installiert habe. Seit dem komm ich wieder nicht in Ubuntu – da angeblich meine Logindaten falsch sind.

    Hat jemand das gleiche Problem und im besten Fall vielleicht sogar ne Lösung?

  20. Mh OpenGL toll… <- linux
    Und wann kommt DirectX Direct3D? <- windows

    Was ich immernoch vermisse:
    USB und VirtualHostInterfaces gehen in der Portablen immernoch nicht …
    man kann imemrnoch kein Drag&Drop aus/in die Virtuelle Maschine …

    Wie schade…
    aber ich gib die Hoffning noch nicht auf!

    @Caschy
    Da ich dich in ICQ ja nicht mehr erreiche (spinnt oder ignorierst mich?)
    Schau mal wieder auf meinem Blog bzgl. Win7 ^^

  21. @Thomas
    Binde doch einfach die bestehende Festplatten und virtuellen Laufwerke wieder ein …
    Oder anders (wenn alle Stricke reißen): Du weißt ja hoffentlich noch, WELCHE VMs Du hattest, oder? Dann erstellst Du einfach jeweils eine neue VM und nimmst dann die existierende Festplatte – fertich 🙂

    Ich nutze die VBox seit September und bin super zufrieden damit! Es läuft IMHO deutlich flüssiger als VirtualPC und auch VMWare. Die Snapshot-Verwaltung lässt leider noch zu wünschen übrig, aber damit kann ich leben.

  22. @novo: meine Ignoreliste ist leer. Ich kenn da aber Leute die scheinbar dauerhaft Probleme mit ihrem Account haben – ich glaub du warst das 😉

  23. @Caschy
    Hmm und ich kenne einen gewissen kontakt, bei dem das als einzigster audtritt^^
    Du bist bei mir offline und du hast mich nicht in der BuddyListe, sagt mein Miranda.

    Hast du ne neue Nummer?

    EDIT:
    Jetzt gehts wieder… für? 1Tag …

  24. Online ja, neue Nummer nein.

  25. Hallo, kann man ein bestehendes Windows System in ein virtuelles Laufwerk migrieren, oder muss das Betriebssystem immer neu als viruelles Laufwerk installiert werden.

  26. @Novo:
    Was genau funktioniert an USB nicht? USB geht doch wunderbar. Vielleicht setz ich mich die Tage mal hin und mach eine bebilderte Anleitung, ansonsten gibts dazu auch schon Hilfestellungen im Forenthread.

    @@broxi:
    Ich versteh die Frage nicht, du willst dein System wie es gerade ist in eine Virtuelle Maschine packen? Für VMWare gibts da nen Tool, ob das für Virtual Box auch geht weiß ich nicht.
    Ansonsten kannst du dir auch einmal eine virtuelle Maschine einrichten – da ein OS installieren und damit arbeiten? Und was du jetzt mit virtuelles Laufwerk meinst am Kopf krazt 🙂

  27. @broxi: Du kannst den Vmware Converter nehmen und die neue virtuelle Maschine dann in Virtual Box importieren.

  28. Jungs, ihr habt meine Frage übersehen 😉

    Wo bekomm ich den nen Image für das virtuelle System her? Kann ich von meinem jetzigem System (XP) ein Image erzeugen?

  29. @Tagger:

    ein Image? Einfach VirtualBox starten, deine OS-CD nehmen und installieren?

  30. @Hubuz
    VirtualHostInterface geht z.B. nicht!

    @Tagger
    Einfach
    http://www.vmware.com/de/products/converter/
    benutzen

  31. Richtig schön wäre es, wenn man MacOSX als Gast installieren könnte ;-D

  32. Ich habe mal einen Vergleich gemacht: Ein simples OpenGL-Billard-Spiel mit und ohne OpenGL-Unterstützung. Ergebnis: Ohne OpenGL-Unterstützung ruckelt es wie verrückt, schlechte Bildqualität. Mit OpenGL-Unterstützung aktiviert funktioniert es wunderbar 🙂

  33. @Hubutz
    Ahso. Man braucht also keine eigene Lizenz, wenn man XP virtuell installiert?! Ich hatte irgendwo mal davon gelesen.

    @Novo
    Danke für den Tip. Werds mir mal anschauen.

  34. @Tagger: Doch, braucht man. Microsoft macht da keinen Unterschied.

  35. Wobei du es ohne 2 Lizenzen ja eh nicht auf deinem XP betreiben kannst. Selbst wenn du deinen „jetzigen“ PC als VM machst.

  36. Windows Vista Enterprise und Ultimate haben doch soweit ich weiß in den Lizenzbestimmungen eine Klausel, die das Laufen in einer VM zusätzlich zur Installation erlaubt oder irre ich mich da?

  37. @hubutz
    wieso kann man es ohne 2 Lizenzen ja eh nicht auf einem XP betreiben? Verstehe ich nicht, mal die Lizenzbestimmungen außer Acht gelassen müsste das wohl gehen.

  38. Bei mir startet das Programm nicht mal.
    An was könnte das liegen Caschy?

    http://www.abload.de/img/unbenannt580j.png

  39. Bekomme auch nur folgenden Fehler

    AutoIt Error
    Line -1:
    Error: Variable used without being declared.

  40. Scream, was hast du für ein System? Ist VBOx installiert? Hab jetzt auf die schnelle keine Idee… 🙂

  41. @hubutz

    Ne VBox ist nicht installiert. Liegt es etwa daran?
    Dann ist aber die Verwendung des Begriffs „portable Version“ gänzlich irreführend 😀

  42. Läuft hier 1a auf 32Bit, Vista Business welches noch nie ne installierte VBox gesehen hat.

  43. Nein, es muss nicht installiert sein. Bei mir läuft es sowohl unter XP als auch unter Vista64bit einwandfrei. Ich wollte nur wissen, was du für ne Systemkonfig hast… Man muss es ja reprodzieren können.

  44. also ich hab nen Athlon X2 5400+ mit 4GB Ram und nutze Windows XP SP 3. Was möchtest du sonst noch wissen?

  45. Ärger..
    Schade ..es tut es nicht, gleiche Fehlermeldung wie oben:

    AutoIt Error
    Line -1:
    Error: Variable used without being declared.

    Schöne Grüße
    Wolfgang

  46. Die neuen GuestAddons machen Probleme unter Ubuntu (vielleicht auch generell Linux – hab nur Ubuntu hier). Das Problem ist, dass das Tastaturlayout durcheinander kommt. Das ist natürlich dumm, wenn man zum Beispiel ein „z“ im Passwort hat. Aber selbst mit dem Wissen komm ich immer noch nicht über das Login 🙁

    Mehr dazu gibt’s hier: http://forums.virtualbox.org/viewtopic.php?t=12280

  47. Ich dachte schon, das geht wieder nur mir so, mit dem US-Tastaturlayout. Dann werd ich wohl mal ein bisschen Forum lesen^^

  48. @Scream und ifish:
    Könntet ihr euren Fehler mal hier (http://www.german-nlite.org/wbb/index.php?page=Thread&threadID=28) posten bitte? Einer reicht 🙂

    Danke

  49. @Caschy

    ist das normal, dass man nur so einen minimierten Ausschnitt bekommt, oder lässt sich die Anwendung im VirtalBox-Fenster irgendwie vergrößern?
    Bei mir sieht das so aus:
    http://tinyurl.com/7fjrxs

  50. @ndreas: Sorry, war nicht an mich gerichtet, aber das war bei mir auch so. Du must die Guest-Additions installieren (ein .iso-Image im Programmverzeichnis). Steht aber weiter oben noch was dazu. 😉

  51. @@ndreas: Auflösung in der VM hochschrauben 😉

  52. Alles klar. Abschließende Frage: Wie installiert man da jetzt überhaupt Programme? Ich wühl mich hier schon ewig durch Netz, finde aber immer nur TUTs, wie man VM anlegt.

  53. Wie auf nem normalen PC 😉

  54. Verstehe ich nicht.
    Ich bin doch entweder im VB-Programm „gefangen“ (kann also z.B. nicht auf meinen „normalen“ Desktop zugreifen)oder befinde mich auf meinem „richtigen“ PC, also nicht im VB-Programm.

  55. Du kannst z.b. einen Netzwerkordner einrichten. Auf diesen greifst du aus der VM zu. In diesen kannst du ja Dateien von deinem „richtigen“ PC packen.

  56. Alles ziemlich kompliziert – und kein vernünftiges Tutorial … na, ich versuche mal weiter…

  57. Netzwerkverbindung kriege ich nicht hin. Der virtuelle PC wird nicht angezeigt.

  58. Kommste in der virtuellen Box denn ins Netz?

  59. Nein 🙁

  60. Aber richtig installiert ist sie in der VBOX? Dann schau mal in der Software selber – ich habe bei mir die PCnet FAST III NAT ausgewählt.

  61. Das scheint die Defaulteinstellung zu sein. Steht bei mir auch drin.

  62. Hallo!

    vielen Dank für die portable Version!

    Kann jemand bestätigen, dass Snapshots auch mit relativen Pfaden angelegt werden? Ist bei mir leider absolut und daher nicht 100% portable. Sobald ein übergeordnetes Verzeichnis umbenannt wird gibts z.B. Probleme.

    An alle mit allg. Problemen: Auf http://www.virtualbox.org gibt es ein ausführliches „user manual“ und ein gutes Forum.

  63. hiho, ist echt eine nettes programm.
    es geht auch sehr gut muss ich sagen.

    ich habe die portable version auf meiner externen usb-platte gelegt und installiert, das geht ohne probleme.
    jetzt wollte ich die platte an verschiedenen rechnern nutzen, das geht aber nicht, bekomme immer eine fehlermeltung.
    am rechner wo alles installiert wurde hingegen geht es.
    die ganzen dateien sind auch richtig auf der usb-platte installiert.
    ist das normal? dachte portable heisst, ich kann es überall nutzen, danke für eure hilfe 🙂

  64. Hallo,

    beim clonen einer VM ist die geclonte VM kleiner als die Ursprungs VM und sie lässt sich nicht starten.

    Gibt es dafür einen Grund bzw. Lösung.

    Jörg

  65. Portable Virtual Box aktualisiert auf v.2.1.2

    Thread auf German-nLite.org:
    http://www.german-nlite.org/wbb/index.php?page=Thread&threadID=28