Virtual Router macht Windows zum WLAN-Hotspot

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Aber mal von vorne anfangen. Ab und an kann es nützlich sein, sein WLAN mit anderen zu teilen. Dies könnte der Fall sein, wenn man selber zwar über einen UMTS-Stick verfügt, der Kollege aber nicht. Hier könnte man ganz einfach sein Wireless LAN teilen, damit der Kollege auch surfen kann.

Oder man hat nur einen normalen Router ohne LAN und der daran angeschlossene PC könnte mittels WLAN-Karte den Server spielen. In diesen genannten Beispielen könnte die kostenlose Software Virtual Router zum Einsatz kommen.

Virtual Router (ab Windows 7 Home Premium, also kein Starter) baut aus eurer vorhandenen WLAN-Verbindung einen virtuellen Router, der standardmäßig mit WPA2 verschlüsselt ist. Das Passwort (bzw. der WPA2-Key) kann von euch selbst gesetzt werden und muss mindestens acht Stellen haben.

Alternativen zur Software? Klar, gibt es. Connectify. Oder eben das integrierte Wifi von Windows 7: Virtual Wifi. Ist aber nicht so schön einfach wie Virtual Router und Co. Sicherlich wird man Virtual Router nicht häufig benötigen, aber es ist immer gut, Software im Hinterkopf zu haben…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Werd ich mir mal anschaun.

  2. In der Tat gut Alternativen zu kennen. Danke dir.

  3. Coole Sache – danke Caschy 🙂

  4. Für Laptopbesitzer mit Intel WLAN-Karte noch eine gute und einfache Alternative:

    http://www.intel.com/network/connectivity/products/wireless/mywifi.htm

  5. Hallo,

    ist jemandem eine Alternative bekannt, die unter Linux lauffähig wäre?

  6. DevSibwarra says:

    das schöne an Virtual router ist, dass es open source ist. Connectify funktioniert aber meiner erfahrung nach viel unkomplizierter und wenn ich mich nicht verlesen habe untersützt es seit der letzten version auch Windows 7 Starter

  7. ich find das programm nicht soo gut… hatte probleme beim einrichten usw…
    außerdem hat windows 7 sowas gleich mit anbord.
    hier ein toturial von Daniel Melanchthon: http://blogs.technet.com/b/dmelanchthon/archive/2009/09/24/virtual-wifi-macht-windows-7-zum-access-point.aspx
    man sollte dann noch damit alles klappt die cmd als administrator ausführen

  8. @keny: Lesen bildet. Dein Link ist oben drin 😉

  9. Soweit mir allerdings bekannt ist funktionieren die Tools so ziemlich alle nicht wenn man im größeren LAN hängt da die IP Adressen aus den „Heim-Bereichen“ üblicherweise schon vergeben sind.

  10. Cooler Tipp Caschy, Danke.

  11. Nicht schlecht. Nur leider für User einer Fritz Box uninteressant.
    Denn in der letzten Firmware gibt es das hier:
    WLAN-Zugang zum Internet für Gäste (WLAN-Gastzugang, eigene SSID, vom Heimnetz getrennt)*

  12. Steve Gates says:

    Connectify habe ich fünf Minuten, bevor ich das Post von Caschy entdeckt habe, auf einem Windows 7 Starter-Netbook problemlos installieren können.

  13. Danke Caschy – super Tipp! Schnell und einfach installiert und funktioniert wirklich tadellos mit UMTS! Für uns genial denn wir kurven auf einem Schiff im Mittelmeer rum (3 Nootebooks, Ipad, HTC Legend, Nokia N97). Auch der Ärger mit dem 20GB-Downloadlimit fürs Ipad 3GP im Appstore ist nun endlich vorbei. Danke Caschy

  14. keinohrhase says:

    Hey Caschy,
    danke für den tollen Tipp mit Virtual Router. Ist praktisch, wenn ein Router eine neues Netzgerät nicht zulässt. Auf einem Rechner installiert und es klappt wunderbar. Ich habe es auf einen Windows 7 Rechner installiert und komme auch via Linux(Virtual Router) ins Internet!
    Schönen Sonntagabend.
    Gruß Keinohrhase

  15. Klasse, danke!
    Nur bräuchte ich das für Linux…
    Oder ich probiere es in einer virtuellen Maschine 😉

  16. gleich mal testen… hatte es schon einmal mit connectify probiert was aber nicht so recht klappen wollte.

    Edit: hmm auch hier kein Erfolg 🙁 scheint wohl an meiner netzwerkkarte zu liegen

  17. … es gibbet auch noch XP Nutzer, gibbet da auch etwas ??

  18. @ tilly: Ich würde mir da nicht so viele Hoffnungen machen. So wie ich das mitbekommen habe, hat Microsoft auf diesem Gebiet schon lange geforscht/entwickelt, aber einsetzbar war das Ganze wohl erst bei der Entwicklung von Windows 7, wo man das dann gleich eingebaut hat.

    Die Mühe so etwas für ältere Version zurück zu portieren macht sich Microsoft sehr selten und für eine Software wie XP, die 2001 rauskam, machen das auch andere Unternehmen nicht. Ausnahme: Das Unternehmen arbeitet nicht für den Entkunden-Markt.

  19. Also kommt mir das so vor oder tu ich mir selbst hier jetzt schwer dank viel Werbung den Text zu lesen.
    Werbebalken mitten im Text darunter und am Ende der Seite nochmal. Dat wird ja immer mehr…
    Caschy kannste nicht *liebkuck*.

  20. @^x3ro: http://hostap.epitest.fi/

    Access Point mit hostapd unter Linux betreiben: http://goo.gl/Fp5W

  21. Ich habe einen Prepaid-UMTS-Stick am Netbook hängen. Die Verbindung taucht aber in Virtual Router nicht unter Shared Connection auf. Deshalb arbeitet das Prg. nicht. Hat einer ein Idee woran das liegen könnte? (Win 7 Pro)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.