Vine schaltet Web-Profile frei

Twitters Kurzvideodienst Vine hat gerade die Webansicht freigeschaltet. So ist es – wie bei Instagram übrigens auch – möglich, eure verfolgten Vine-Nutzer direkt im Web zu betrachten und nicht nur mobile. Ferner hat man einen speziellen Videomodus für Browser realisiert. Klickt man den TV-Button auf der rechten Seite, so seht ihr die Videos nacheinander in einem Fullscreen-Modus. Ich selber habe Vine einmalig zur Vorstellung genutzt und danach nie wieder angerührt – sah für mich keinen Vorteil, zumal auch Instagram mittlerweile Kurzvideos bietet. Schöne Bilder schaue ich mir ja mal ganz gerne an, aber irgendwelche Kurzvideos? Nicht so – da mag ich Instagram mehr.

Vine

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Auch so eine Nutzlos-App. Aus deutscher Sicht. Ich hatte sie anfangs mal, fand das auch ganz lustig. Die Lustigkeit hörte dann auf, als ich den Verbrauch meines Datenvolumens betrachtete. Und weg damit… Ich denke aber, daß junge Kreative das als wichtige und gute Spielwiese nutzen, um Mini-Mini-Videos zu erstellen, die sich im Idealfall als Endlosschleife wiederholen. Wie gesagt: Spielwiese. Realer Nutzen: absolut NULL.

  2. plantoschka says:

    Schaue im Gegensatz zu Twitter auch recht selten rein. Ist aber eine tolle Idee von Twitter und man hat auch schone eine Menge guten Content gesehen.

  3. Vine ist eine lustige ergänzung. ich nutze mehrere dienste parallel ( Cinemagram, 7 Seconds etc) um bei einem bestimmten thema nicht alles auf einem dienst zu posten und so mehrere zu erreichen

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.