Vine ist erfolgreicher auf Twitter als Instagram

Vor einer Woche wurde Vine für Android veröffentlicht, genau 5 Tage brauchte die App um mehr Links auf Twitter zu teilen als der beliebte Foto-Dienst Instagram. Unklar ist allerdings, ob es sich hier um einen Anfangs-Hype handelt oder auch auf Dauer diese hohe Frequenz gehalten werden kann.

vineinstagram
Vine ermöglicht es Nutzern, Videos von 6 Sekunden Länge aufzunehmen. Diese müssen nicht am Stück aufgenommen werden, sondern können verschiedene Abschnitte beinhalten. Es gibt ein eigenes Netzwerk und man kann die Aufnahmen direkt an Facebook und Twitter teilen.

[werbung] Instagram hat ein sehr starkes eigenes Netzwerk, das heißt, dass nicht alle Aufnahmen auch automatisch bei Twitter landen. Über die tatsächlichen Nutzer sagt diese Statistik demnach eigentlich gar nichts aus. Sind eine Video-App und eine Foto-App mit Filtern überhaupt vergleichbar? Was bevorzugt Ihr zum Festhalten und Teilen besonderer Momente?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Mit der Andoid-App konnte ich endlich auch in die Vine-Welt. Kommt mir eher so vor wie ein verbessertes Instagram – bzw. ein Instagram für GIF-Animationen. demnach kann ich gut verstehen warum die Popularität so ansteigt.

  2. Am am ersten Tag 6 Videos, am 2. Tag 2 Videos, die letzten beiden Tage kein Video.
    Ausprobieren, witzig finden, normalisieren.
    Ein Foto ist schneller gemacht, zumal die Initialisierung für die Aufnahme zu lange dauert und nicht automatisch zum Start geschieht.

  3. Ist leider auch erst ab android 4, daher für viele nicht nutzbar. Mit >26 GB werden viele auch Platzprobleme haben.

  4. Kunststück, nachdem Twitter die direkte Einbettung von Instagram unterbindet, wird immer weniger von Instagram geteilt und eher direkt bei Twitter hochgeladen.

  5. sucht vergeblich nach einem Link zum Store 😉 #faulermontag

  6. Vine ist einer der coolsten App`s von denen ich in letzter Zeit gehört habe. Ich nutze es öfter als Instagram…

  7. Unterstreicht mal wie wichtig ne Android App ist…(ist ja gerade auf Android rausgekommen)

  8. Ich frage mich da gerade, was genau man in 6 Sekunden zeigen bzw. filmen könnte? Verstehe ich jetzt weniger. Aber vielleicht sollte ich da mal reinschauen und gucken was andere hochladen.

  9. @diaryofdennis Habe ich gemacht. Und nicht mal lachen können. Was ein Schrott. 6 Sekunden Null-Info, Null-Entertainment, Null-Fun. Keine Ahnung, wer das wofür nutzt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.