Vier Werbespots für Android Wear

Android Wear. Smartwatches mit dem System sind seit kurzem im Handel, ich selber habe auch eine – muss aber nach all den Wochen immer wieder sagen: nett, aber das große Potential ist noch nicht ausgeschöpft.

 Neben dem klaren Mehrwert scheinen viele auch auf die Optik Wert zu legen, sodass ein Großteil der Kommentatoren zum Thema einfach sagt: „Android Wear gerne, aber erst wenn die Motorola Moto 360 auf dem Markt ist“.

Sollte alles klappen, dann wird die Motorola Moto 360 am 4. September 2014 vorgestellt, eine entsprechende Einladung zum Motorola-Event wurde bereits verschickt und auch Teilnehmer der Google I/O haben bereits eine Bestätigung bekommen, dass die Smartwatches verschickt werden.

Google schmeißt noch einmal ein wenig die Hype-Maschine an und hat aktuell noch einmal vier kurze Clips zu YouTube hochgeladen, die die Geräte in den Mittelpunkt stellen. Ob danach euer Haben-wollen-Gefühl größer ist, werdet ihr ja dann sehen.

Ich bleibe dabei – die Smartwatch mit Android Wear ist noch nichts für die Prime Time.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Zwei Dinge sind für mich bei diesem Thema entscheidend, die für mich noch nicht erfüllt sind und die Sache daher bislang uninteressant scheinen lassen: 1. Design: Eine Uhr ist immer auch noch ein Schmuckstück. Motorola macht es vor, wie eine Smartwatch aussehen kann. Die Samsung Variante ist nur ein Technikklotz in klein. Hässlich und ohne Stil. 2. Funktion: Was nutzt mir bitte so ein Gadget, wenn ich dazu das Handy noch mit mir führen muss? Dann kann ich auch gleich NUR das Smartphone mitnehmen. Ach nein, bei Samsung sind wir ja schon bei 5 Zoll und größer. Deswegen wurden die Dinger so gross konstruiert….;-) Anyway: Wenn das Design chic ist und Stil vermittelt und die Geräte autark nutzbar sind, gerne. Vorher nicht.

  2. Hmm, immer dieses Mehrwert Geheule. Solange es Spaß macht, ist es jeden Cent wert …

  3. In Sachen Design ziehen aktuell viele nach. Die ersten Smartphones sahen auch nicht besser aus. Ich sehe die Smartwatch derzeit als Verlängerung zum Smartphone, finde es daher nicht schlimm wenn ich beides mitführen muss. Sozusagen die Notification-Zentrale am Handgelenk. Ich würde auch niemals eine SIM Karte in meine Uhr stecken…

    Zu den Videos: Ich finde Google hat hier nachgelassen. Das Ankündigungsvideo war wesentlich besser. Auch müssen sie mal neue Funktionen zeigen und nicht immer Wetter, Verkehr, Sprachtexting. Im Ankündigungsvideo gabs wenigstens noch ein paar innovative Themen wie „Garagentor öffnen“. Sowas vermisse ich in den neuen Videos…

  4. Dann spar mal weiter Taschengeld @Phil

  5. @timbo: brauch ich nicht, ich verdiene gut …

  6. Wenn das mit dem „OK Google“ ja mal zuverlässig funktionieren würde… aber ehe ich 5x OK Google sage, druck ich lieber aufn Knopf und diktiere dann meine Suchanfrage. Schade.

    Deswegen kann ich mir aktuell beim besten Willen nicht vorstellen so ein Ding zu tragen, das vor allem durch die Sprache angesteuert wird.

  7. @Marco wo ist das Problem? Funktioniert hier alles problemlos. Die Uhr muss vorher natürlich aus dem Ruhestand geweckt werden mit einem einfachen Tap auf den Bildschirm oder du neigst den Bildschirm zu dir.

  8. Ich bin seit rund 15-20 Jahren kein Uhrenträger (mehr). Ich hatte als Kind/Jugendlicher einfach immer die Teile verloren oder versehentlich kaputt gemacht. Waren bestimmt um die 10 Stück.
    Klar warum nicht mal wieder ne Uhr tragen. Einfach nur als Schmuckstück und ablesen der Uhr mir das Geld zu schade (meine Einstellung). Etwas mehr als nur ne Stoppuhr muss dann schon dabei sein.
    Was ich jedoch als großes NoGo sehe ich die Laufzeit des Akkus. Ich sehe nicht ein, dann alle 1-2 Tage das Teil aufzuladen. Da reicht mir schon das Smartphone und andere Geräte die immer Saft wollen.
    Das Teil von Pebble ist cool mit dem E Ink Display, aber mir dann zu grau.
    Mal schauen was du Zukunft bringt. Einer der ersten werde ich nicht sein, dennoch wird es spannend. Danke für die Spots, die wirklich das Interesse wecken 😉

  9. Ich finde die Spots schrecklich, und auch wenn ich aus irrationalen Gründen unbedingt ne Moto 360 will, kann ich in den Clips keine wirklich sinnvollen Verwendungszwecke sehen…
    Ich würde lieber ohne Smartwatch surfen und wenn ich was wissen will am Strand aufs Handy schauen, wenn ein Elefant vor mir steht würde ich meine Aufmerksamkeit dem Elefanten widmen und nicht meiner Uhr, und für „oh, it’s late, i gotta go“ braucht man keine Smartwatch 🙂

  10. Wie geil! Letzte Szene im letzten Video: Ein rundes Ding am Arm, das die Uhrzeit anzeigt! Muss haben xD

  11. Witzig, wie groß die Ablehnung noch immer ist. Ich habe die G Watch seit Erscheinen und bin noch immer jeden Tag KOMPLETT begeistert. Ehrlich.