Videostreaming soll klassisches TV verdrängen

Knackige Überschrift? Kann ich so bestätigen, ist bei uns in den eigenen vier Wänden mittlerweile der Fall. Aber auch bei anderen Menschen scheint sich das Streaming durchzusetzen. Der Branchenverband BITKOM hat 1.004 Personen ab 14 Jahren in Zusammenarbeit mit Aris befragt. Sieht man diese Personen als repräsentativ an, dann kommt dabei folgendes heraus:

netflix fire tv

Jeder dritte Nutzer von Videostreaming (33 Prozent) ab 14 Jahren ersetzt das klassische Fernsehen ganz oder teilweise durch Streaming-Angebote. 44 Prozent der Streaming-Nutzer schauen weniger klassisches TV via Kabel oder Satellit, seitdem sie VoD nutzen. Fast jeder Fünfte (18 Prozent) würde künftig sogar komplett auf klassisches Fernsehen verzichten, so das Ergebnis der Umfrage.

Fast die Hälfte der Nutzer bestätigt (46 Prozent), dass sie durch die Möglichkeit des Videostreaming bereits einmal darauf verzichtet hätten, eine Sendung zur Sendezeit zu sehen. Selbst bei Live-Übertragungen setzen viele Verbraucher laut Aussagen der Umfrage auf das Internet statt auf klassisches Fernsehen: Mehr als jeder dritte Streaming-Nutzer (37 Prozent) bestätigt dies. Insgesamt nutzen laut der Umfrage drei von vier Internetnutzern (73 Prozent) ab 14 Jahren Video-Streams, hier gibt es aber anscheinend keine detaillierte Befragung, inwiefern kostenlose und kostenpflichtige Dienste zum Einsatz kommen, schade.

Man stelle sich jetzt noch einmal vor, dass die TV-Sender die Video on Demand-Türen aufmachen. Alles und jederzeit gucken, was man möchte. Bei den Öffentlich-rechtlichen werbefrei durch die GEZ gedeckelt – bei den Privatsender gerne gegen Bezahlung oder Werbung. Das wäre doch ein Traum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass die Existenz des klassischen Fernsehens in absehbarer Zukunft gefährdet ist. Wer nicht nur auf irgendwelche Hype-Serien fixiert ist, und dafür bereit ist, noch nicht so bekannte Formate und Filme selbst zu entdecken, wird auch im klassischen Fernsehen mit genügend Perlen bedacht.

    Ich schätze das, mir aus der begrenzten Auswahl des Fernsehprogramms DIE Sendung oder DEN Film auszuwählen. Ein zu großes Angebot macht meine Entscheidung, was ich mir denn nun anschauen möchte, nur schwieriger. In der Not leihe ich mir aber auch ab und zu mal gezielt ein VOD aus.

  2. Internet: Ja. Aber auf Downloads verzichten: Nein. Deswegen nutze ich weiterhin MediathekView!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.