Videos bei Facebook bald mit Anzeige, wie oft sie geschaut wurden

Facebook erlaubt seit langer Zeit den Upload von Videos in das Netzwerk. Dieses Feature wurde über die Jahre immer weiter optimiert. Videos sind ein wichtiger Bestandteil von Facebook und wurde immer als Mobile First-Produkt behandelt, eine richtige Einschätzung, immerhin stammen 65 Prozent der Video-Views von mobilen Geräten. Durch die Einführung der Auto-Plays wurden Videos noch mehr wahrgenommen. Zwischen Mai und Juli stiegen die Views um 50 Prozent, im Juli wurden durchschnittlich 1 Milliarde Video-Views pro Tag erreicht.

FB_Video

In den nächsten Tagen wird Facebook ein Update verteilen, dass die Views eines einzelnen Videos anzeigt. Dies gilt sowohl für Videos von Privatpersonen, als auch von Facebook Seiten. So soll noch mehr Interaktion mit den Videos ermöglicht werden, die Relevanz von Videos steigen. Hierfür wird mobil auch eine weitere Neuerung getestet, nämlich das Vorschlagen von weiteren Videos, wenn man eines fertig angeschaut hat.

Publisher und Personen des öffentlichen Lebens haben auch neue Möglichkeiten, um Videos zu nutzen. So lässt sich am Ende des Videos auch ein Link zu einer Webseite einbinden. Außerdem können Videos besser getrackt werden, also es erfolgen detailliertere Messungen, wie das Video ankam. Das Ganze klingt ein wenig sehr nach YouTube, aber das muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein. Zeigt aber auch, dass das Thema Video für Facebook wichtig ist und man auch weiterhin auf bestmögliche Verbreitung von Inhalten setzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Eine sehr wichtige Funktion fehlt leider noch: die automatische Ablehnung von vertikalen Videos. Eine Pest!

  2. Ich gehe kaputt vor lachen: Die Leute werden ihre Streams mit runtergeladenen Fun-Videos vollknallen. Da werden neue Wege gefunden, um diese Zahl künstlich in die Höhe zu treiben, um sich dann auf die große Views-Zahl einen runterzuholen.

  3. Auf Facebook werden es immer nur Spaß- oder Werbe-Videos bleiben, denn sobald das Video an sich das Produkt ist wird YouTube erste Wahl bleiben da hier der uploader entlohnt wird.

  4. Wow, ein Counter. Da spricht die Innovation aus Facebook.

  5. Investoren & Börsianer wollen eben tolle Zahlen und eine tolle Story – ob das wirklich stimmt, oder wie lächerlich die Zahlen zusammengekommen sind, ist dabei nicht weiter wichtig!

    Die sollten mal lieber die Anzahl der Videos die zu Ende geguckt wurden veröffentlichen!

    So schaltet man das Autoplay wieder ab:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-video-plaene-und-wie-man-die-autoplay-funktion-deaktiviert-a-990380.html

  6. Im grunde brauch FB eine eigene Videoportal Ansicht & App 😉

  7. Wow, was für eine riesen Meldung! /Sarkasmus

    Wie wär’s damit? „Facebook baut absichtlich Bugs und Umwege ein, um mehr Klicks zu generieren.“ Ok, nichts neues. ^^

  8. So kann man sich Statistiken natürlich auch schönreden. Ist auch nur eine winzige Spur armselig… 😉

  9. Das mit den default loslaufenden Videos kann sich doch eigentlich für Smartphones nicht ernsthaft halten lassen…