Anzeige

Video: Volvo zeigt Apple CarPlay

Heute morgen präsentierte Apple offiziell CarPlay, eine in iOS 7 integrierte Möglichkeit, Fahrzeuge mit iOS 7 interagieren zu lassen. Diverse Premium-Hersteller präsentieren sich direkt auf der Homepage von Apple, Mercedes-Benz zeigte Bilder, wurde aber nicht müde zu betonen, dass man auch ein Google Infotainment-System unterstützen werde, sobald dieses auf den Markt kommt. Nun zeigt der 1915 vom schwedischen Kugellager-Hersteller SKF als Versuchsabteilung gegründete Autobauer Volvo ein kurzes Demovideo, welches Maps, Spotify und Co in Aktion zeigt. Interessant: das bisher nur mit Lightning-Anschlüsssen kompatible CarPlay soll in naher Zukunft wohl auch kabellos arbeiten können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Schon ganz cool, aber wieso nicht einfach eine Einbaublende für neue Fahrzeuge in die man ein iPad Mini reinschieben kann. 🙂

  2. Weil du dann immer noch den Bildschirm bedienen müsstest. Idealerweise benutzt man die Hardwaretasten am Lenkrad und so für die Funktionen des Smartphones.

  3. Naja, Kabellos und E-Mail sind eigentlich schon zu Beginn zu erwarten :/.

  4. Wäre eine Art genormtes Remote-Interface mit standardisierten Eingabeschnittstellen für die Sensorik (Touch zur Bedienung und was das Auto eben so noch mitbringt) nicht sinnvoller, weil herstellerübergreifend?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.