Video: Sony zeigt PlayStation 4-Oberfläche

Neulich hat uns Microsoft mit einem relativ ausführlichen Video bezüglich der Xbox One beglückt, nun macht sich auch Sony daran, dem Benutzer das Interface der neuen Konsole zu zeigen und genau zu erklären. Satte neun Minuten ist das Video lang und man kann sich ein gutes Bild vom Aufbau der Oberfläche machen. So sieht man zum Beispiel direkt, was Freunde derzeit spielen, oder auch die Screenshots, die geshared wurden. Ebenfalls wird ein Genre vorgestellt, welches sich mir nie erschlossen hat: das Zuschauen. Spieler können ihre Sessions für Freunde oder öffentlich streamen, diese wiederum können in das Geschehen eingreifen, sofern das Spiel vorhanden ist und diese Funktion unterstützt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ok der Punkt Leistung geht an Sony
    Aber der Punkt „Alles Drumherum“ sprich Menüführung, Multimedia, Innovation geht an MS.

    Schönes WE allen zusammen 🙂

  2. @nicooo: Welche Innovation? 😀

    Ich schwanke aktuelle immer noch zwischen Xbox und PS4, aber irgendwie find ich hat Sony das für mich ansprechendere Gesamtpaket.

    Grafisch werden sich beide ja wahrscheinlich eh ähneln. 😀

  3. @ nicooo: Der Punkt „bessere Spielekonsole“ geht an PS4.

  4. Sorry Sony, aber das ist echt schwach. Das Interface wirkt genauso schwerfällig wie auf der PS3. Viel zu viele Ebenen, zu unübersichtlich und viel zu viel Text. Wenn ich den Store schon wieder sehe, läuft es mir kalt den Rücken runter. Einzig die beruhigende Hintergrundmusik ist annehmbar.

  5. @moewitzki

    Bisher ist mir keine vergleichbare Multimediakonsole mit so extrem flüssiger und intuitiver Bedienung bekannt. Instant Switch zwischen Spielen, TV, VIdeoChat etc. plus Multitasking, Sprachsteuerung und Gestensteuerung gab es so bisher auch nicht. Zusätzlich volle Cloud-Integration. Die Konsole erkennt sogar wer den Controller in die Hand nimmt und lädt (angeblich) anschließend zb die passenden Controllereinstellungen bei FIFA (was bei uns immer ein Reizthema war… alle mit ihren Extrawünschen 🙂 ).
    Von start an besitzt diese auch noch die Smart-Glass App. Kann DLNA etc. (Um es allgemein verständlich auszudrücken –> „Apple-TV“ ist integriert). Die Windows 8/RT Apps sollen auch laufen. Wenn die Bedienung gut klappt, dann brauch man bald gar nicht mehr an den PC/Tablet und kann einfach auf dem Sofa liegen bleiben und fett werden 😀
    Gestern hat MS sogar angekündigt, dass der integrierte Browser komplett CSS u HTML5 unterstützt und es keinen Unterschied zur Desktopversion geben soll.

    Versteh mich nicht falsch. Die P4 ist bestimmt die bessere Spielekonsole. Aber für ein Entertainment Wohnzimmer find ich die Xbox one deutlich attraktiver.

  6. „dann brauch man bald gar nicht mehr an den PC/Tablet und kann einfach auf dem Sofa liegen bleiben und fett werden“

    HAHAHA, danke nicooo für diesen Spruch ;-))

  7. Cadamdraft3D says:

    Was mich interessieren würde, wieviel Strom die PS4 und die Xbox one verbrauchen.

  8. @Cadamdraft: Die PS4 soll zwischen 80-160 Watt verbrauchen. Je nachdem ob nur das Betriebssystem läuft oder man Spiele startet.

    Bei der Xbox One soll der Stromverbrauch bei 100 Watt liegen. Wobei da nicht genannt wurde ob sich der Wert auch so hält, wenn Spiele laufen. Im Standby wird die Xbox One 14 Watt pro Stunde verbrauchen.

    Für mich ist die Xbox One der klare Gewinner. Sie kostet zwar etwas mehr, aber es wird sich lohnen. Ich hab vor ein paar Tagen Forza 5 an einer Xbox One gespielt. Das Spiel sieht sowas von fantastisch aus. Der Controller liegt auch sehr gut in der Hand. Mir gefällt außerdem die Oberfläche viel, viel besser als bei Sony. Xbox Live und das ganze Media Zeug sind auch top. Wird bei mir bestimmt oft zum Einsatz kommen.

  9. @nicooo

    Ich denke wir gehen einfach beide mit unterschiedlichen Erwartungen an eine Konsole ran. Mich haben die Multimedia Funktionen nie interessiert, fürs TV hab ich nen raspberry und zum Surfen nen Tablet.

    Für mich war eine Konsole immer nur ein reines Gerät zum spielen.

    Und im Bereich spiele ist meiner Meinung Sony auf dem richtigen Weg(Streaming-Möglichkeit usw.).

    Aber im Multimedia Bereich hast du schon recht, dort ist die Xbox besser aufgestellt.

  10. Florian Bongert says:

    Also ich hatte bis jetzt jede Playstation und noch keine einzige Microsoft Konsole. Ich hatte, aber das große Glück dass ich beide Konsolen auf der Gamescom spielen konnte. Und für mich war nach der Gamescom klar, ich werde mir einen Xbox One holen. Und dies habe nicht nur ich entschieden sondern auch meine Freunde, welche mit dabei waren auch diese hatten vorher jede Playstation. Ihr werdet euch jetzt sicherlich fragen, warum wir uns dann für eine Xbox entscheiden. Ganz einfach der Controller ist um längen besser! Er liegt besser in der Hand und die Schultertasten sind, nicht so schwammig wie die von der PS4. Außerdem überzeugt das Gesamtkonzept von dem All in One Gerät, weil man wird ja nicht nur die ganze Zeit zoggen. Ich für meinen Teil, hoffe das die Xbox mein jetziges Multimediagespann aus MacMini + Plex ersetzen wird. Dann freut sich schon meine Mutter über einen neuen Computer 😉 Ich denke ich werde mir irgendwann, wenn die PS4 günstiger wird diese auch noch holen, aber eine Konsole beim Start zu holen macht für mich nur Sinn, wenn das Setup an Games stimmt und da hat Sony diesmal verloren. Wie gesagt entscheidet am besten für euch, welche Konsole es wird. Die 100€ Unterschied vom Preis sind objektiv betrachtet in Ordnung, da man bei der Xbox nen Spiel und Kinect dabei bekommt.

    Und wenn wir ehrlich sind:
    Grafik wird bei den Konsolen, eh die selbe sein außer bei Exklusivtiteln wird es unterschiede geben. Es wird nur eins zählen, das Eingabegerät in diesem Fall der Controller die Games die Exklusiv erscheinen werden und natürlich was eure Freunde sich holen, da Crossgaming leider nicht möglich sein wird.

  11. pseudonicooo says:

    Also für mich ist die Xbox One der klare Gewinner. Gut, sie ist teurer, hat ein klein weniger hochwertige Spieletitel, verbraucht etwas mehr Strom, sieht nicht so gut aus, man kann sie nicht um 90° gedreht hinstellen, hat einen weniger durchdachten Controller und diese nervige Kacheloptik… aber hey! Auf der Xbox one kann ich dank html5 Browser von meinem Sofa aus youporn starten! DAS IST EINFACH WAHNSINN! *sabber*

    /facepalm

  12. @pseudonicooo 😉
    immerhin habe ich Gründe genannt um meinen Standpunkt zu erleutern.
    Diese möchtegern Ironie, die du vermitteln willst ist einfach nur schwach 🙂

    Mehr sage ich jetzt auch nicht dazu. Schönes WE noch.

  13. Cadamdraft3D says:

    @Backspin 90-160 Watt puh, dass ist ne Menge. Das ist schon mal für Entertainment system zuviel und zum Vergleich, Apple TV verbraucht gerade mal 6 Watt. Für mich gibt es noch keine Favoriten! Das Wechselt von Woche zu Woche und von Meldung zu Meldung. 😀
    Deshalb warte ich ab lese Test und schaue mir ein halbes Jahr die Spiele Entwicklung an, den z. Z. Tut die xbox360 auch noch und wenn sie Blue Ray gehabt hätte, dann….

    P.S. Ich hab gelesen das sich für die PS4 Games leichter entwickeln lassen. :/

  14. @Cadamdraft3D – du vergleichst jetzt nicht ernsthaft eine Xbox One mit Apple TV? Das sind ja wohl zwei komplett verschiedene Geräteklassen, die bis auf die Videoabspielfunktion nichts gemeinsam haben.

  15. Cadamdraft3D says:

    @Dominik Hmm eigentlich schon, denn in Bezug auf Entertainment d.h. Videos, Musik und Fotos kann man Apple TV und Xbox one sehr gut vergleichen, warum nicht????????????
    Nur nicht in Bezug auf spielen! Da spiel die One in einer anderen Liga.

    Für ein preisbewussten Nutzer wird man sich die frage stellen, um ein Video zu leihen/anschauen die 100 Watt Xbox anschmeisst oder dann doch lieber das 6 Watt ATV. Wenn man nicht voreingenommen ist. 😀

    • Eben. Deswegen hab ich beides 😉 Und ich hab nicht vor auf der XBO Videos zu schauen (sollte ich mir vielleicht so ein Teil kaufen). Aber die Watt-Diskussion macht keinen Sinn, da ATV eben eine ganz anderen Schwerpunkt als XBO hat.

  16. Cadamdraft3D says:

    @Dominik dann weißt du ja wovon ich rede. 🙂

    Ich hätte mir bei der Xbox, damit sie als all in one Gerät im Wohnzimmer ihren Platz findet einen besseren Energie Management gewünscht. Zum Beispiel in vom von 2 Grafikkarten, eine spielekarte für aufwendige Games und eine Low Energy Karte für Multimedia, so wie es in Notebook üblich ist.

    Das spannendste wird sein ob ich die 100€ Mehrkosten sich auf die Verkaufszahlen auswirken werden und ob MS darauf reagieren wird. Ich denke schon.

  17. Ich finde die Menüführung im Vergleich zu der PS3 sinnvoller strukturiert. Auch der Aufbau des Stores – wenn er denn tatsächlich konsequent so weiterverfolgt wird – ist nun übersichtlicher geworden. Am besten gefällt mir bis jetzt, dass der Wechsel zwischen Spiel, UI und Store scheinbar endlich mal performant und flüssig läuft. Habe es bei der PS3 z.B. nie verstanden das ein Store gebaut wurde, der so unperformant ist…da hätte ich gerne auf die ganzen Eye-Candys verzichtet und ein bisschen mehr Geschmeidigkeit gehabt.
    Das ewig beworbene Feature „Bei Spielen anderer zuzugucken“ ist aus meiner Sicht nichts weltbewegendes, aber evtl. sinnvoll wenn man sich überlegt ein Spiel zu kaufen und sich das vorher ganz genau und interaktiv bei einem Bekannten anschauen möchte. Ich werde wohl noch 1-2 Generationen bis zum Kauf der PS4 abwarten, bin aber gespannt wie es sich Live so anfühlt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.