Video: Google Maps nun mit Offline-Funktionalität und Chrome für Android als finale Version

Vor längerer Zeit war es noch ein Labs-Feature der Google Maps, doch mittlerweile kann man Google Maps auch offline nutzen. Komplett? Leider nein, Google erlaubt das Speichern diverser Ausschnitte, dies dürfte für viele aber schon für innerstädtische Navigation reichen – Berlin mit knapp 30 MB bekommt man schon rauf. Das Update ist bereits bei Google Play live und ich habe euch ein kurzes Video mit der heißen Nadel gestrickt, welches zeigt, wie der Zauber funktioniert. Google Maps – where the magic happens 😉

Nicht im Video, aber erwähnenswert: Google Chrome für Android ist raus aus der Beta – drin in der Final. Die Tatsache, dass Chrome nur auf Geräten mit Ice Cream Sandwich, also Android 4.x läuft, dürfte viele nicht erfreuen, bekanntlich hat Ice Cream Sandwich nur eine Verbreitung von knapp über 7 Prozent (Stand Anfang Juni).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Was ist das für ein Uhr/Wetter Widget? Ich arbeite gerade mein altes Desire Z auf und genau so etwas fehlt mir noch.

  2. ich kanns nicht updaten, da steht was vom fehler 921 ??!

  3. Das Offlien Map zeugs geht aber schon seit Jahren, nutzte ich vor knapp einem Jahr auch schon 😉

  4. Gute Sache. Nicht so gut wie Nokia, klar, aber der richtige Weg. Und der Ausschnitt ist ne Ecke grösser als die 16km die man vorher mit der Labs Variante hatte. Ist bekannt ob die Ausschnitte auch nach 30 Tagen gelöscht werden?

  5. Ist das ein spannender Abend! Hab Dank fürs Exzerpt, Herr Caschy. 🙂

  6. Tut das dann auch für die Navigation?

  7. Danke für die Info, etwas wurde das Labs Feature aber aufgebohrt.
    Jetzt wurde der Ausschnitt von 16km² auf ca. 76km² erweitert.

    Mal sehen wann man auch Länder laden kann, aber der Anfang ist ja schon gemacht.

  8. Wie sieht es denn mit der Routenplanung und der Suche aus, funktionieren die auch offline? Ansonsten wäre das ja nicht wirklich eine Konkurrenz zu den Nokia Maps.

  9. Hey Caschy!
    Kenns du OffMaps oder OpenMaps oder MapsWithMe (Vektor!!) (alle fürs iPhone kenn mich bei Android nicht so aus) damit kanns du auch Karten offline laden (von OpenStreetMap, unbegrenzt) und sogar das Zoomlevel ändern wenn du größere Kartenauschnitte downloaden möchtest. Ich finds toll =)
    Grüße!

  10. Fail, Google! Wieder keine Planung der Route ohne Internetverbindung.

  11. Absolut sinnlos.Weder lässt sich im Offline-Modus eine Adresse anzeigen,noch eine Routenplanung durchführen,geschweige denn navigieren..

  12. .. bezieht sich also nur auf die Maps-App. Überschrift suggeriert dies sei ein grundsätzliches Google-Maps Feature. Also für die normale Web Nutzung. Daher 2 Punkte Abzug ..

  13. Keinohrhase says:

    @synonym die Wetter app heißt weatherlove, weiß aber nicht ob die nur für ics geht. Musst mal im store schauen.

  14. Und immer wieder der Hinweis auf RMAPS!!!
    Sucht bei Google oder auch hier im Blog -habe ich schon mehrfach erwähnt, aber keiner schaut sich´s an … sniff!

    Hmm, ich werde das auch mal in dem Artikel posten, in dem Caschy nach Software-Tipps gefragt hat …

  15. Schade, wieder nur kleine Karten-Bereiche im Cache speicherbar und keine Offline-Routenplanung.

    Und da, wo man es bräuchte – im Ausland – ist oft gar keine Karte speicherbar. Bei mir kommt z.B. in Türkei, Kroatien, Italien meist „Keine Offline-Karten im gewählten Bereich“ oder „Ein Teil des Bereichs wird nicht gespeichert“.

    Das war ja in der Labs-Variante noch besser.

    ????

  16. P.S.: Jetzt gibt es auch schon die ersten Beschwerden im Google Forum. Offenbar wurde die Offline-Funktionaliät wirklich massiv eingeschränkt statt erweitert:

    http://productforums.google.com/forum/#!searchin/mobile/maps$20offline/mobile/DRY4UhLDQqo/FpdCt8ra8ikJ

  17. Unter Android sehr empfehlenswert: OSMAND bzw. OSMAND+.
    Der Name soll aber nicht abschrecken: AND=Android, und OSM = OpenStreetMaps, also kostenlose Offline-karten, die man für alle möglichen Länder komplett runterladen kann. Unterstützt auch vollständig offline die Navigation.
    Gut, die Navigation könnte ausgereifter sein, vor allem im Hinblick auf TTS-Abbiegehinweise, aber die Kartendarstellung ist erstklassig, die Karten eben komplett kostenlos, und zudem auf Wunsch komplett offline verfügbar. Coole Sache !

  18. . . . und Athen ist wohl zu pleite um offline verefügbar zu sein 🙂

    Da steht dann in rot: „Keine Offline-Karten im gewählten Bereich“

    Auch wenn ich München speichern will: „Ein Teil des Bereichs wird nicht gespeichert“

  19. Also, bei mir geht es überhaupt nicht. Laden funktioniert (Ist die Kachel dann auf dem Gerät oder auf der SD-Karte?), aber wenn ich offline innerhalb des heruntergeladenen Bereiches eine Suche oder Route eingeben will, kommt die Meldung, dass dazu eine Datenverbindung brauche! Was für ein Schwachsinn! Und seit dem Update gibts auch wieder schön Freezes aufm Gerät (Desire Z). Außerdem benennt sich die Karte nach einem Neustart wieder in „Unbenannte Karte“ um!

  20. @Keinohrhase: super, danke! Läuft auch auf meinem Cyanogen 7.1 🙂

  21. leosmutter says:

    Leider kann man Bereiche die vorher mit der Labsfunktion einwandfrei zu speichern waren nicht mehr mit dem neuen Maps speichern. “Keine Offline-Karten im gewählten Bereich”. Haben die Jungs von Google ja echt toll gemacht….

  22. Gott ist das Sleeecht!

    In weniger bewohnten Gegenden ständig keine Karten verfügbar,
    und dort, wo es klappt ist der Detailgrad miserabel, so dass ständig Straßennamen oder UBahnstationen nicht angezeigt werden.
    Peinlichpainlich so eine Verschlimmbesserung im Vergleich zur Labs Funktionalität!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.