Anzeige

Video: 12 Minuten Lenovo Yoga Tab 8 im Hands-on

Bereits heute morgen berichteten wir über die Neuvorstellungen seitens Lenovo, die man in Mailand gestern Nacht zeigte. Zwei Tablets sind dabei herausgekommen, einmal ein 8 Zöller und ein 10 Zöller. Alle technischen Details findet ihr in diesem Beitrag, ich selber hatte die Möglichkeit, mir das Lenovo Yoga Tab 8 anzuschauen. Solide Verarbeitung, interessanter Multimode, klasse Akkulaufzeit mit Power-out auf dem microUSB-Port und ein fairer Preis, allerdings muss man dafür in Sachen Display und Ausstattung etwas zurückstecken. Hier mein knapp 12 Minuten langes Video mit allen technischen Details und einem ersten Eindruck.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bei meinem nächsten Toys“R“Us Besuch werde ich meinem Kleinen so ein Dingens für 99 Euro kaufen.

  2. Bin begeistert. Und das ist wirklich so günstig? Für 99€ würde ich mir auch eins Kaufen. Danke für deine schöne Erklärung des Tablets

  3. Meines Wissens nach hat der „nur“ nen Mediatek Dual-Core und keinen Quad-Core.

  4. Irgendwie nicht! Schick und gute Materialwahl, aber dennoch lieber ohne „Akku-Griff“…
    Außerdem kommen jetzt die ganzen W8 Tabs, die viel spannender sind!

  5. Vom Preis bin ich auch etwas irritiert, für diese Hardware hätte ich beim 8″ eher mit 129€ gerechnet.

  6. @caschy:
    Zwei Dinge zum Video:
    1. Die Lautstärke vom Intro und dem Rest passt überhaupt nicht zusammen. erst bin ich fast vom Stuhl gefallen, weil’s so laut war und dann hab ich kaum noch was gehört, nachdem ich runtergedreht hatte und das Intro vorbei war.
    2. Der Ton im Video ist schlecht, bestenfalls mäßig. Als wäre es mit grade mal mit dem integrierten Mikro der Cam aufgenommen. Ein Headsetmikro wäre sinnvoller. Dann würdest du auch besser (klarer) rüberkommen und nicht so gedämpft.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.