Verschlüsselungs-Tool BoxCryptor: Classic-Version kommt

Das Verschlüsselungs-Tool BoxCryptor ist hier im Blog schon das eine oder andere Mal Thema gewesen. Nicht ganz so gutes Feedback holte sich die hinter dem Projekt stehende Firma Secomba aus Deutschland neulich ab, als man eine neue Version von BoxCryptor vorstellte. Kurzfassung: neue Version mit Funktionen, die einige Anwender nicht brauchen und Einstellen des Supports nach 12 Monaten für die bisherige BoxCryptor-Version.

BoxCryptor Logo

Nun das Umdenken, man wird parallel zwei Versionen pflegen. Zum einen wird es die neue, hier im Blog bereits vorgestellte Version geben – zum anderen wird man die bisher erhältliche Version unter dem Namen BoxCryptor Classic weiterhin pflegen. Dies betrifft nicht nur das Programm als solches, man teilt auch mit, dass man eine neue Version der Windows RT-App in den nächsten Tagen in den Windows Store bringen wolle. Neben SkyDrive wird dann auch Dropbox als Cloud-Provider unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Ich bin irgendwie auch kein so großer Freund von Abomodellen, wie sie es sich für Boxcryptor 2.0 haben einfallen lassen. Von daher begrüße ich es, dass meine Classic-Version nun doch noch länger als 12 Monate supportet wird.

  2. Bravo! War mit dem bisherigen Boxcryptor sehr zufrieden und freue mich dass ich es auch weiterhin nutzen darf.

  3. Sehr gute Entscheidung von Secomba auf das Feedback ihrer Kunden zu hören. Ich bin v1 Pro-Kunde und benötige die neuen v2 Features überhaupt nicht. Vor allem aber das Abo-Modell wäre meine Grund gewesen, nicht zu v2 zu wechseln.

  4. Ist die aktuell zum Download verfügbare freie Ver. 1.5 auf boxcryptor.com schon die classic bzw bekommt als Update Ver classic? Will mir jetzt nicht etwas installieren was dann „falsch“ war, weil es nur die freie Ver der Abo-Ver war.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.