Verne: The Himalayas – Spiele Yeti und entdecke den Himalaya

Verne_TheHimalayas_LogoJahrelang hat das Team von Google Maps daran gearbeitet, immer wieder dreidimensionale Inhalte von Plätzen in aller Welt zum Kartenmaterial hinzuzufügen. Unter anderem kann man so mittlerweile den Zuckerhut, New York, den Eiffelturm, aber eben auch den Himalaya erkunden. Ein paar der Entwickler dachten sich nun, dass es sicher eine hübsche Idee wäre, wenn auch Kinder eine eigene Möglichkeit bekommen würden, diesen auf spielerische Art zu entdecken und dabei vielleicht auch noch einiges zu lernen. Dafür hat man nun zusammen mit einigen Kindern das Spiel „Verne: The Himalayas“ entwickelt, in denen man den namensgebenden Yeti verkörpert.

Um genau zu sein ist Verne sogar ein 500 Fuß großer Yeti und mit ihm kann man beispielsweise den Mt. Everest erklimmen, Jetpack fliegen oder einfach ein paar Yaks jagen. Der Spaß steht hier sichtbar im Vordergrund.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.withgoogle.verne

(via Google Maps Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.